Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Sonderbeitrag:

Großengottern (Luftbrücke), Unstrut-Hainich-Kreis, Thüringen:

Gedenktafel aus Kupfer auf einer Steinsäule für einen verunglückten Piloten der US AIR FORCE der Berliner Luftbrücke des Jahres 1949 in der Gemarkung Großengottern/ Thüringen. Nach dem 2. Weltkrieg, am 04.März 1949 stürzte eine Maschine der US AIR FORCE in der Gemarkung Großengottern, nahe der Cammerforster Chaussee, ab. Von den fünf Besatzungsmitgliedern konnten sich vier retten, nur der Pilot verlor sein Leben, da er wartete bis alle anderen mit Fallschirm sicher das Flugzeug (Douglas C-54 Skymaster) verlassen hatten und das brennende Flugzeug noch über den gefährdeten Ort Heroldishausen lenkte, für ihn war es dann zu spät. Dieses Denkmal ist das erste auf dem Boden der ehemaligen Sowjetischen Besatzungszone, das an die Berliner Luftbrücke der drei Westmächte erinnert. Das Denkmal wurde am Luftbrüc 50 Jahre nach dem Absturz, am 04.03.1999, eingeweiht.

Großengottern (Luftbrücke), Foto © 2009 Peter-Jürgen Klippstein

Inschriften:

Der Angehörige
der US Air Force
1st LT R.C. STEPHENS
fand an dieser Stelle
den Fliegertod
† 4.3.1949
Er starb während des
Einsatzes in der
Gemarkung Großengottern
im Rahmen der Luftbrücke
1948-1949

Name des Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Einheit

1st Lieutenant

STEPHENS

Roger Coy

04.03.1949, Großengottern

US Air Force

Datum der Abschrift: 2009

Beitrag von: PJK AGT e.V.
Foto © 2009 Peter-Jürgen Klippstein

 

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten