Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

La Cambe (Kriegsgräberstätte), Département Calvados, Frankreich:

Der Besucher betritt den Friedhof durch ein Eingangsgebäude, das 14,50 Meter in der Länge und 6,80 Meter in der Breite mißt. Das Mauerwerk besteht aus werksteinmäßig bearbeitetem Granit, das Dach ist mit Kupferblech abgedeckt. Das Gebäude enthält drei Räume, und zwar einen durch die Mitte des Baues führenden Vorraum, der zum Gräberfeld hin offen und von zwei kannelierten Säulen flankiert wird. Von hier aus geht der Blick des Besuchers über den Vorhof und den gepflasterten Weg entlang zu dem Tumulus mit seiner hohen Kreuzgruppe. Rechts vom Vorraum liegt der Listenraum, der durch ein geschmiedetes Gitter abgeschlossen werden kann. Hier ist in einer Nische ein feuervergoldeter Schrein eingelassen, in welchem die Verzeichnisse mit den Namen der hier Bestatteten aufbewahrt werden. Eine pultartig gearbeitete Fensternische dient als Auflage bei der Einsichtnahme in die Namenbücher. Links vom Vorraum befindet sich der Aufenthaltsraum der Besucher, der durch eine massive Tür geschlossen werden kann.  Siehe auch http://www.volksbund.de/kgs/stadt.asp?stadt=14 (Seite des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. zu diesem Friedhof).

La Cambe, Foto © 2005 Michael Elstermann

Inschriften:

Am Fusse des Kameradengrabes:
Dunkel wölbt sich der Hügel
Über dem Grab der Soldaten
Dunkel steht Gottes Gebot
Über den Toten des Krieges.
Hell aber leuchtet der Himmel
über den ragenden Kreuzen.
Heller noch leuchtet ihr Trost:
Gott hat das letzte Wort."

Namen der Gefallenen:

(Panzerbesatzung Wittmann)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

SS-Sturmmann

HIRSCHEL

Rudolf

03.01.1924 Gleiwitz

08.08.1944, Gaumesnil/Gde. Cintheaux

SS-Pz-Bat. 101 (Funker)

Endgrablage: Block 47 Reihe 3 Grab 120F - 120G

SS-Unterscharführer

REIMERS

Heinrich

11.05.1924, Schnepke

08.08.1944, Gaumesnil/Gde. Cintheaux

SS-Pz-Bat. 101 (Fahrer)

Endgrablage: Block 47 Reihe 3 Grab 120F - 120G

SS-Unterscharführer

WAGNER

Karl

31.05.1920, Eppisburg

08.08.1944, Gaumesnil/Gde. Cintheaux

SS-Pz-Bat. 101 (Richtschütze)

Endgrablage: Block 47 Reihe 3 Grab 120F - 120G

SS-Sturmmann

WEBER

Günther

21.12.1924, Sprockhövel

08.08.1944, Gaumesnil/Gde. Cintheaux

SS-Pz-Bat. 101 (Ladeschütze)

Endgrablage: Block 47 Reihe 3 Grab 120F - 120G

SS-Hauptsturmführer

WITTMANN

Michael

22.04.1914, Vogelthal

08.08.1944, Gaumesnil/Gde. Cintheaux

SS-Pz-Bat. 101 (Kommandant)

Endgrablage: Block 47 Reihe 3 Grab 120F - 120G.  Orden: EK I und EK II ; Ritterkreuz mit Eichenlaub und Schwertern (als 71. Soldat). Abschüsse: 138 Panzer und 132 Geschütze

Datum der Abschrift: 18.10.2005

Beitrag von: Michael Elstermann
Foto © 2005 Michael Elstermann

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten