Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 


Wesselburen (Bartholomäuskirche: hölzerne Wandtafel), Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein

PLZ 25764

In der ev.-luth. St.-Bartholomäus-Kirche befindet sich eine große hölzerne Wandtafel, oben Krone mit Wappen

1848/50 (Dänenkrieg)

 Wesselburen, Foto © 2003 Karin Offen

Inschriften:

Oben

Im Freiheitskampfe für Schleswig-Holstein von 1848-1850 fanden aus dieser Gemeinde den HELDENTOD

Unten

Anno 1864, dem Jahre der Befreiung vom Dänenjoch, den Manen des Sohnes und der mit ihm Gefallenen gewidmet von J.A. Graba, Hedewigenkoog

fee. E. Koch. Wesselburen

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsort

Todesdatum und Ort

Einheit

Bemerkungen

 

BORNHOLDT

E.

Wehren

gest. 25. Aug. 1850

10.B.4.C.

verw. Idstedt 25.Juli

 

CARSTENS

J.

Hellschen

gef. Friedericia 6. Juli 1849

4.B.3.C.

 

 

GRABA

H.J.A.F.

Hedewigenkoog

gef. Friedrichstadt
4. Oct. 1850

11.B.1.C.

 

 

GÜLDENSTEIN

J.H.

Reinsbüttel

gest. 21.August 1850

8.B.2.C.

verw. Idstedt 25. Juli,

 

HOLST

J.P.

Norddeich

gest. 6. Sept. 1850

4.Jäger.C.4.C.

verw. Idstedt 25.Juli

 

MAHLER

C.H.

Hödienwisch

gef. Idstedt
25. Juli 1850

11.B.1.C.

 

Unter-Officier

MEIER

H.H.

Deichhausen

Rendsburg  7. Aug. 1850

 

Beide gef. bei der Explosion des Laboratoriums zu Rendsburg

Bombd.

OHM

W.J.F.

Wesselburen

Rendsburg
7. Aug. 1850

 

s.o.

 

SCHRÖDER

H.

Süderdeich

gef. Idstedt
25. Juli 1850

15.B.1.C.

 

 

SCHRÖDER

H.H.

Jarrenwisch

gest. 6. Oct. 1850

15.B.2.C.

verw. Friedrichstadt 4. Oct.

 

SÖHREN

P.B.

Schülp

fiel bei Holnis 7. April 1848

1t Bat.2t Comp.

von allen in diesem Kriege Gefallenen der erste

 

WOHLENBERG

C.

Reinsbüttel

gef. Idstedt
25. Juli 1850

7.B.2.C.

 

 

WOHLENBERG

J.A.

Reinsbüttel

gest. 12. Nov. 1849

1.B.4.C.

verw. Friedericia 6. Juli,

Datum der Abschrift: 15.09.2003

Beitrag von: Karin Offen
Foto © 2003 Karin Offen

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten