Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Tensbüttel-Röst (OT Tensbüttel), Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein:

Im Ortsteil Tensbüttel in einer großzügigen Anlage ein Findling mit aufgesetzter Tafel, Inschrift: „Gewidmet den gefallenen Kriegern / von 1914-18 von der Gemeinde Tensbüttel (27 Namen)“.

Davor 2 Namenstafeln für die 51 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges sowie im Zugangsbereich eine Tafel mit der Inschrift: „Sie gaben ihr Alles / ihr Leben ihr Blut / sie gaben es hin / mit heiligem Mut / für uns!“

Fernab des Ehrenhains ein Findling mit der Inschrift: „Zum Andenken an die Zerstörung Tensbüttels durch feindlichen Einfall am 16. Mai 1402 und an die Neugründung des Dorfes am jetzigen Platz. Gewidmet zum 500 jähr. Gedenktage 1902 von der Dorfgemeinde“

Tensbüttel-Röst (OT Tensbüttel), Foto © 2004 Uwe Schärff

Inschriften:

Gewidmet den gefallenen Kriegern
von 1914-18 von der Gemeinde Tensbüttel

(Namen)

Sie gaben ihr Alles
ihr Leben ihr Blut
sie gaben es hin
mit heiligem Mut
für uns!

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

HEUER

Rudolf

06.08.1915  in Colm

 

HEUER

Detlef

19.09.1915  b. Ozdolycze

 

HEUER

Ferdinand

05.01.1916  b. Maria Py.

 

MARTENS

Theodor

21.02.1915  b. Jgnazewo

 

MARTENS

Hinrich

17.04.1917  b. Lens

 

WICH

Heinrich

03.10.1915  b. Dünaburg

 

WICH

Wilhelm

17.04.1918  b. Roye

 

THIESSEN

Theodor

17.10.1915  b. Myssa

 

THIESSEN

Wilhelm

29.05.1916  b. Stugvekenskerke

 

TEWES

Heinrich

06.04.1915  b. Flirey

 

KRÖGER

Heinrich

21.05.1915  b. Pilkem

 

PETERS

Hermann

08.07.1915  b. Pilkem

 

GÖTTSCHE

Hinrich

20.07.1916  a.d. Somme

 

SIERKS

Friedrich

26.08.1916  b. Peronne

 

RÖSECKE

August

22.06.1917  b. Langemark

 

GUMBALL

Wilhelm

23.06.1917  b. Monchy

1)

THOMSEN

Heinrich

26.02.1918  b. Elfringen

 

MEIER

Friedrich

04.04.1918  b. Mezieres

 

SELLY

Hans

10.04.1918  b. Richebourg

 

LÜDERS

Jürgen

26.04.1918  a. Kemmelberg

 

PETERS

Klaus

14.09.1918  b. Premontee

 

WICH

Hermann

28.09.1918  b. Colma

 

SIERKS

Hinrich

29.09.1918  b. Willers-Guislain

 

REHDER

Peter

13.10.1918  Laz. Neumünster

 

REHDER

Heinrich

02.11.1918  Laz. Antwerpen

 

PETERS

Hans Heinrich

25.04.1918  verm. b. Cechy

 

GÖTTSCHE

Hermann

27.09.1918  verm. b. Cambrai

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

 

Name

Vorname

aus

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

Stein 1

HOSSBERG

Claus

 

05.08.1941  Estland

 

 

SCHRÖDER

Fritz

 

30.10.1941  Russland

 

 

STANGE

Heinrich

 

05.12.1941  Laz. Beuthen

 

 

FINDT

Otto

 

15.12.1941  Laz. Tuttlingen

 

 

HEUER

Hermann

 

25.12.1941  Russland

 

 

HEUER

Ferdinand

 

21.07.1942  Russland

 

 

STRUVE

Wilhelm

 

28.01.1942  Russland

 

 

MARTENS

Otto

 

23.02.1942  Russland

 

 

RADAU

Heinz

Opr.

06.03.1942  Russland

 

 

KIEBACK

Emil

 

10.03.1942  Russland

 

 

PETERS

Hermann

 

29.03.1942  Nördl. Eismeer

2)

 

PETERS

Willi

 

09.01.1945  Luxemburg

 

 

KRÖGER

Willi

 

29.03.1942  Russland

 

 

KRÖGER

Otto

 

04.12.1944  Ungarn

 

 

JÜRGENS

Hans

 

31.08.1942  Russland

 

 

KARSTEN

Ernst

Wpr.

29.10.1942  Russland

 

 

BLOCK

Hinrich

 

20.12.1942  Russland

 

 

SZONN

Eugen

Opr.

23.12.1942  Russland

 

 

SZONN

Otto

Opr.

13.11.1943  Russland

 

 

SACKLAVSKI

Herm.

Opr.

29.01.1943  Russland

 

 

SACKLAVSKI

Ernst

Opr.

19.10.1943  Russland

 

 

SACKLAVSKI

Gustav

Opr.

29.05.1944  Italien

 

 

HERZOG

Bernhard

 

15.02.1943  Afrika

 

 

LISCHKOWEIT

Wilhelm

Opr.

15.11.1943  Russland

 

 

ZWINGMANN

Hans

Opr.

17.11.1943  Russland

 

 

OLDENBURG

Hans

 

25.02.1944  Italien

 

 

KROLL

Willi

 

23.06.1944  Estland

 

 

STOOT

Albert

 

25.07.1944  Russland

 

 

THIESSEN

Hans

 

29.08.1944  Laz. Gumbinen

 

 

BEUKERT

Gustav

 

05.10.1944  Frankreich

 

 

 

 

 

 

 

Stein 2

FINDT

Karl

 

20.01.1945  Schlesien

 

 

PETERS

Hans Jakob

 

03.1945  Russland

 

 

ROHR

Hermann

 

28.10.1945  Frankfurt O.

 

 

REHDER

Willi

 

21.12.1945  Rumänien

 

 

FRÖMMING

Otto

Pom.

04.01.1946  Berlin

 

 

HOMFELDT

Willi

 

09.1947  Russland

 

 

KROLL

Willi

Opr.

1947  Russland

 

 

SIEWERT

Eberhard

Pom.

22.10.1943  verm. Russland

 

 

SCHAPALS

Walter

Opr.

10.11.1943  verm. Russland

 

 

HOSSBERG

Johannes

 

09.07.1944  verm. Litauen

 

 

FINDT

Rudolf

 

14.08.1944  verm. Bessarabien

 

 

RAHN

Otto

 

06.08.1944  verm. Rumänien

 

 

MERKEL

August

 

20.08.1944  verm. Rumänien

 

 

HASSBERG

Ernst

 

22.08.1944  verm. Rumänien

 

 

STRUVE

Emil

 

23.08.1944  verm. Polen

 

 

KRÖGER

Rudolf

 

1944  verm. Russland

 

 

KROLL

Emil

Opr.

1945  verm. Russland

 

 

KROLL

Kurt

Opr.

1945  verm. Russland

 

 

CIESINSKI

Oskar

Opr.

29.01.1945  verm. Ostpreussen

 

 

CIESINSKI

Willi

Opr.

1945  verm. Ostpreussen

 

 

KALLWEIT

Max

Opr.

20.10.1946  verm. Russland

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Gumball, Wilhelm, Dienstgrad: Musketier, Todesdatum: 23.06.1917.  [U0979939]  Wilhelm Gumball ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast(Frankreich). Block 24 Grab 171

2) Peters, Hermann, Dienstgrad: Maat, Geburtsdatum: 06.05.1917.  [B1276740]  Hermann Peters ruht a.d. Kriegsgräberstätte Botn-Rognan (Norwegen). Block B Grab 438

Datum der Abschrift: Juli 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2004 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten