Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Tastrup, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein:

PLZ 24934

In einer kleinen Anlage ein großer Findling mit der Inschrift: „(Eichenlaub) 1914 1918  1939 1945  Unseren Gefallenen. Gemeinde Tastrup“. Umgeben von einem Kreis von 18 kleineren Findlingen mit den Namen der 8 bzw. 10 Kriegstoten beider Weltkriege.

Tastrup, Foto © 2007 Uwe Schärff

Inschriften:

1914
1918
1939
1945
Unseren Gefallenen.
Gemeinde Tastrup

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

ADAMSON

Johs.

27.12.1896

17.04.1917

ANDRESEN

Hans

24.09.1877

25.11.1914

HINRICHSEN

Lorenz

28.12.1883

12.12.1916

LIEB

Jakobus

23.11.1890

26.10.1915

NIßEN

Reinhard

07.12.1895

16.07.1916

PETERSEN

Johannes

20.12.1895

27.08.1915

SCHÜTTE

Werner

11.05.xxxx

18.09.1915

SOMMER

Peter

01.04.1887

16.06.1915

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

 

ASMUSSEN

Peter

17.12.1925

10.07.1947

 

1)

BRAUN

Otto

23.08.1907

27.03.1945

 

 

CARSTENS

Hans

 

1944

verm.

 

CARSTENS

Johs.

10.11.1901

1945

verm.

 

CHRISTIER

Andreas

10.04.1914

07.08.1944

 

 

HANSEN

Hans

23.08.1903

23.05.1945

 

 

HANSEN

Heinrich

29.08.1910

01.09.1942

 

 

HANSEN

Waldemar

10.04.1916

02.06.1941

 

 

NIßEN

Christian

02.02.1908

25.05.1946

 

2)

THOMSEN

Peter

08.10.1924

13.12.1943

 

 

Grau unterlegt = nicht oder nicht eindeutig lesbar

Die Ortsnamen in Süd-Schleswig (und Nord-Schleswig) sind in den Sprachen der drei Volksgruppen meist unterschiedlich in Gebrauch. Zum Abgleich der Ortsnamen auf deutsch, dänisch und friesisch kann ein Blick hilfreich sein auf   www.rostra.dk/slesvig

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Asmussen, Peter, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 17.12.1923 in Tastrup, Todesdatum: 10.07.1947, Todesort: Odessa.   [L1892773]  Peter Asmussen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Odessa Kriegsgefangene – Ukraine.

2) Nissen, Christian, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 02.02.1908 in Tastrup, Todesdatum: 22.05.1946, Todesort: Geiswasser,Département Haut-Rhin. [X0269600]  Christian Nissen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bergheim (Frankreich). Block 2 Reihe 26 Grab 1381.

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Tastrup“ bei www.volksbund.de/graebersuche (am Ehrenmal nicht genannt):

Name

Vornamen

Geburtsdatum

Todesdatum

 

DUUS

Karl-Heinz

25.02.1917

14.06.1940

3)

KRÜGER

Heinrich Ludwig Christian

08.09.1907

23.07.1944

4)

MÖLLER

Christoph Mathias

02.04.1911

23.10.1944

5)

SIEMEN

Bernhard Heinrich

09.09.1921

13.09.1945

6)

3) Duus, Karl-Heinz, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 25.02.1917 in Tastrup, Todesdatum: 14.06.1940, Todesort: bei Cappel. [V3014580]  Karl-Heinz Duus ruht auf der Kriegsgräberstätte in Völklingen (BRD). Grab 286

4) Krüger, Heinrich Ludwig Christian, Dienstgrad: (k.A.), Geburtsdatum: 08.09.1907 in Tastrup, Vermisstendatum: 23.07.1944, Vermisstenort: Maccine, 2 km südwestlich Figline a.Arno. [Z1750615]  Nach den vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 23.07.1944 vermisst.

5) Möller, Christoph Mathias, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 02.04.1911 in Tastrup, Todesdatum: 23.10.1944, Todesort: Kr.S.St.Treuburg. [T2291023]  Christoph Mathias Möller ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bartosze (Polen). Block 5 Reihe 11 Grab 528

6) Siemen, Bernhard Heinrich, Dienstgrad: Schütze, Geburtsdatum: 09.09.1921 in Tastrup, Todesdatum: 13.09.1945, Todesort: Vrsac/Serbien. [A1822175]  Bernhard Heinrich Siemen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

Datum der Abschrift: April 2007

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2007 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten