Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Sterup (Kriegschronik), Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein:

Liste aller Kriegsteilnehmer WK1 aus dem Kirchspiel Sterup. - Abschrift aus der 1919 erschienenen "Kriegschronik des Kirchspiels Sterup in Angeln 1914 bis 1918" von Pastor W. Classen in Sterup.  Im Jahre 1919 wird folgendes Ehrenmal für die Gefallenen geplant: "Ein Gedenkstein mit den Namen der Gefallenen soll sich in der Mitte erheben, Säuleneichen sollen gepflanzt werden, unter denen behauene Findlinge liegen, jeder mit dem Namen eines Gefallenen. Hier soll im blühenden Gebüsch, durchquert von bekiesten Wegen, umrahmt von Tannen, eine liebliche Erinnerungsstätte, eines Zierde des Ortes entstehen..." - - -
Anmerkung: Im Jahre 2005 ist in Sterup kein derart gestaltetes Ehrenmal zu finden, neben dem Friedhof besteht allerdings eine Anlage mit einem Kreuz und 6 Gedenksteinen, die die Namen der Gefallenen aus beiden Weltkriegen enthalten.

Namen der Gefallenen u. Heimgekehrten:

Aus der Gemeinde Sterup:

Name

Vorname

aus

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ANDERSEN

Hans

Schnabe

heimgekehrt

Gardesch-Batl.

Landwirt

ANDERSEN

Johs.

Schnabe

heimgekehrt

Fußartill. Rgt. 13

Hufner

ANDERSEN

Nico

Schnabe

heimgekehrt

Gardesch-Batl.

Oberjäger

ASMUSSEN

Heinr.

Möllmarkheck

07.04.1916 in Flandern

Res.-Inf. Rgt. Nr. 215

Landwirt

ASMUSSEN

Nik.

Schnabe

heimgekehrt

Landst. I, 22

Arbeiter

BAUER

Peter

Sterup

heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 90

Arbeiter

BERENDSEN

Jakob

Dingholz

02.10.1918 im Res.-Lazarett Schleswig

Inf.-Rgt. Nr. 84

Kaufmann im Geschäft Hartwigsen

BRENNECKE

Aug.

Dingholz

heimgekehrt

Res.-Ers.-Rgt. Nr. 3

Arbeiter

BRENNECKE

Matth.

Sterupbek

26.05.1916 durch Explosion e. dtsch. Granate

Inf.-Rgt. Nr. 84

Landwirtschaft

BRESSEM

Julius

Möllmarkheck

26.07.1916 im Osten

Inf.-Rgt. Nr. 335

Maurer

BRODERSEN

Ed.

Dingholz

heimgekehrt

Ldw.-Inf. Rgt. Nr. 3

Schneider

CALLSEN

Christ.

Sterup

heimgekehrt

Ldst.-Inf. Rgt. Nr. 9

Bank-Vertreter Feldwebel

CALLSEN

Willy

Sterup

heimgekehrt

R.-Inf.-Rgt. Nr. 377

Hotelwirt

CARSTENSEN

Peter

Quegmai

heimgekehrt

Ldst.-Inf.-Rgt. Nr. 614

Hufner

CHRISTIANSEN

P.

Dingholz

heimgekehrt

Feldart.-Rgt. Nr. 220

Arbeiter

CHRISTOPHERSEN

P.

Dingholz

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 45

Landwirt

CORDSEN

Diedr.

Sterup

heimgekehrt

Train-Btl. Nr. 9

Händler

CORRIGEUX

Ernst

Sterup

heimgekehrt

Res.-Inf. Rgt. Nr. 49

Meiereigehilfe

GOOS

Johannes

Sterup

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 408

Kaufmann

GREFFRATH

Heinr.

Barredam

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 86

Arbeiter

HANSEN

Hans

Bremholm

heimgekehrt

Garde-Füs. Rgt.

Landwirt - Unteroffizier

HANSEN

Julius

Bremholm

13.11.1917 bei Verdun im Unterstand , schlafend von Granatsplitter getötet

Inf.-Rgt. Nr. 215

Landwirtschaft

HANSEN

Matth.

Bremholm

heimgekehrt

Fest.-Fernspr.-Abtlg.

Postbote

HANSEN

Thom.

Bremholm

heimgekehrt

2. Landst. Inf. Rgt. Stade

Hufner

HANSEN

Johs.

Dingholz

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 31

Landwirtschaft

HANSEN

Christ.

Sterup

15.07.1918 im Westen

Feldartill.-Rgt. Nr. 272

Verwalter bei Lammers

HANSEN

Friedr.

Sterup

09.04.1917 bei Merlieux (Frankreich)

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 75

Schuster

HANSEN

Georg

Sterup

heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 86

Hufner

HANSEN

Jakobus

Sterup

kriegsbeschädigt heimgekehrt

Lehr-Inf. Rgt.

Buchbinder

HANSEN

Johs.

Sterup

heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 86

Schumacher

HANSEN

Nikol.

Sterup

19.07.1917 in Liebau bei e. Felddienstübg. am Herzschlag gestorben

bei der 8. Armee

Postbote

HARTWIGSEN

Ernst

Dingholz

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 362

Kaufmann

HARTWIGSEN

Johannes

Dingholz

heimgekehrt

L. Munit.-Kol. 302

Maschinenbauer

HELD

Hans

Sterup

heimgekehrt

Schallmeßtruppe 82

Maschinenbauer

HENNINGSEN

Hans

Sterup

vermisst seit 06.06.1915

Füs.-Rgt. Nr. 86

Landwirt, Sohn d. Amtsvorstehers

HINNERS

Heinr.

Jordanstraße

befindet sich 1919 in Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 362

Kaufmann

HINNERS

Johs.

Jordanstraße

heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 86

Bäcker

JANSEN

Johs.

Sterup

heimgekehrt

Arm.-Btl. 115

Barbier

JENSEN

Johs.

Sterup

schwer erkrankt heimgekehrt

10. Pionier-Park-Kmp.

Tischler

JENSEN

Peter

Sterup

kriegsbeschädigt heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 84

Schlachter

JESSEN

Jes

Sterup

heimgekehrt

Flugabw.-Kan.-Zg. 72

Telegrapharbeiter

JESSEN

Nikol.

Sterup

31.07.1917 bei Houthon (Flandern)

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Hausknecht

JOHANNSEN

Aug. Heinr.

Dingholz

13.10.1918 in engl. Gefangenschft verstorben

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Schuhmacher

JOHANNSEN

Adolf

Sterup

heimgekehrt

Flugabw.-Kan.-Zg. 72

Telegrapharbeiter

JOHANNSEN

Arn.

Sterup

heimgekehrt

4. U-Boot-Flottille

Bootsmann-Maat

JOHANNSEN

Karl

Sterup

heimgekehrt

Sächs. Fernspr.-Abt. 103

Postbote

JÜRGENSEN

Andr.

Sterup

daheim gestorben

Füs.-Rgt. Nr. 86

Bäcker

JÜRGENSEN

Chr.

Sterup

heimgekehrt

Feldartill.-Rgt. Nr. 62

Maurer

JÜRGENSEN

Heinr.

Sterup

heimgekehrt

1. W.-D.

Landwirtschaft

KAACK

August

Sterupbek

heimgekehrt

Res. Feldart.-Rgt. Nr. 46

Postbote

KRAACK

Heinr.

Sterup

07.04.1916 bei St. Eloi (Flandern)

Inf.-Rgt. Nr. 215

Müller

KÜHL

Johannes

Sterup

16.07.1918 im Westen

Fuhrpark-Kol. 775

Landmann

KUHRT

Emil

Sterup

heimgekehrt

Pion.-Rgt. Nr. 23

Bauunternehmer - Unteroffizier

LAMMERS

Heinr.

Sterup

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 136

Landwirt

LAMMERS

Hugo

Sterup

heimgekehrt

Garde-Res. Schützen Btl.

Landwirt

LANGMAACK

Johs.

Sterup

heimgekehrt

Fußart.-Rgt. Nr. 20

Landwirt

LAUSEN

Asmus

Sterup

daheim gestorben

Inf.-Rgt. Nr. 85

Kaufmann

MARXEN

Christ.

Sterup

heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 86

Tischlergeselle

MATTHIESEN

Friedrich

Dingholz

vermisst seit Sept. 1914

Garde-Pionier-Rgt.

Zimmermann, Sohn d. Kirchendieners

MATTHIESEN

Mat.

Dingholz

10.04.1917 bei Reims

Pion.-Rgt. Nr. 23

Tischler

MATTHIESEN

Heinrich

Sterup

heimgekehrt

Fort Röbsdorf bei Kiel

Bäcker

MATZEN

Johs.

Sterup

heimgekehrt

1. Garde-F.-Art. Rgt.

Sattler

MEISTERLING

Johannes

Sterup

heimgekehrt

Feldartill.-Rgt. Nr. 21

Arbeiter

MEYER

Karl

Sterup

heimgekehrt

Funker-Ers.-Komp.

Tischler

MEYER

Otto

Sterup

heimgekehrt

Lw.-F.-Art. Rgt. Nr. 13

Sattler

NISSEN

Heinr.

Bremholm

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 92

Landwirt

NISSEN

Joh.

Bremholm

22.08.1915 bei Bixschote (Flandern)

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 216

Landwirt - Sohn d. früheren Gemeindevorstehers

NISSEN

Nik.

Bremholm

23.08.1914 bei Musson (belg. Grenze) - als erster Steruper Gefallener

Gren-.Rgt. Nr. 119

Landwirt - Sohn d. früheren Gemeindevorstehers

NISSEN

Th.

Bremholm

06.06.1915 bei Moulin (Frankreich)

Füs.-Rgt. Nr. 86

Schmied, Sohn d. früheren Gemeindevorstehers

NISSEN

Asmus

Schnabe

heimgekehrt

Ldw.-Inf.-Rgt. Nr. 89

Maschinenbauer - Vizefeldwebel, Waffenschmied

NISSEN

Peter

Schnabe

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 85

Landwirt

NISSEN

Ernst

Sterup

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 18

Schneider - Unteroffizier

NISSEN

Fr.

Sterup

27.12.1914 bei Liévin (Frankreich)

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Landwirtschaft - Sohn d. Postschaffners Nissen

NISSEN

Friedr.

Sterup

heimgekehrt

Ldst.-Rekr.-Depot IX. 33

Händler

NISSEN

Georg

Sterup

heimgekehrt

Arm.-Btl. 183

Maler - Sergeant

NISSEN

Hans

Sterup

heimgekehrt

Ldst.-Inf. Bataillon Halle

Landwirtschaft

NISSEN

O.

Sterup

16.08.1917 zu Siepote in rumän. Gefangenschaft verstorben

Inf.-Rgt. Nr. 22

Kaufmann - Sohn d. Postschaffners Nissen

NISSEN

P.

Sterup

15.05.1917 bei Laon (Frankreich)

Inf.-Rgt. Nr. 394

Schuhmacher  - Sohn d. Postschaffners Nissen

NISSEN

Peter

 

13.12.1916 a.d. Aisne

Inf.-Rgt. Nr. 27

Sohn d. verstorb. Tischlers Hans Nissen

PETERSEN

Johs.

Schnabe

heimgekehrt

Ldst.-Btl. Nr. 4

Landwirtschaft

PETERSEN

Nikol.

Schnabe

heimgekehrt

Sturm-Btl. 4

Landwirtschaft

PETERSEN

Heinr.

Sterup

heimgekehrt

Feldpostinsp. 18. D.

Zimmermann

RASCH

A. J.

Bremholm

heimgekehrt

Res.-Inf. Rgt. Nr. 51

Landwirt

RASCH

Joh. Aug.

Bremholm

23.10.1915 bei Verdun

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 51

Landwirt

RASMUSSEN

Fritz

Bremholm

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 84

Landwirtschaft

RASMUSSEN

Wilhelm

Bremholm

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 84

Landwirtschaft

REIMER

Johs.

Sterup

06.09.1916 am ob. Sereth

Inf.-Rgt. Nr. 362

Tischler

SCHMIDT

Arthur

Sterup

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 81

Postbote

SCHMIDT

August

Sterup

heimgekehrt

Landw.-Inf. Rgt. Nr. 11

Kaufmann - Unteroffizier

SCHÖNCK

Wilhelm

Sterup

heimgekehrt

Feldbäcker-Kol. 362

Schuster

SCHWANZ

Friedr.

Sterup

heimgekehrt

Res.-Inf. Rgt. Nr. 51

Kaufmann

SOMMER

Friedr.

Sterup

heimgekehrt

 

Marine-Feuerwerker

SOMMER

Johs.

Sterup

heimgekehrt

Feldart.-Rgt. Nr. 91

Postbote

STÜBE

Walter

Sterup

25.03.1918 bei Maricourt (Frankreich)

Inf.-Rgt. Nr. 357

Kaufmann - Leutnant d. Res.

SUDER

Hans

Sterup

heimgekehrt

Matrosen-Artillerie

Hufner

THORDSEN

Nik.

Dingholz

30.12.1916 bei Monstir (Mazedonien)

Inf.-Rgt. Nr. 45

Landwirt

TRAMSEN

Friedr.

Sterup

heimgekehrt

S.M.S. Nautilus

Klempner - Obermaschinist-Maat

ÜCKER

Otto

Sterup

heimgekehrt

Landw.-Inf. Rgt. Nr. 382

Hufner - Sergeant

VOSS

Johann

Sterup

31.08.1918 zw. Allaines u. Bouchevesne (Frankreich)

2. Garde-Gren.-Rgt.

Bäcker

WERNECKE

Heinr.

Sterup

heimgekehrt

Landw.-Inf. Rgt. Nr. 89

Lehrer - Leutnant d. Landwehr

WILCKE

Otto

Sterup

heimgekehrt

Pion.-Btl.  Nr. 9

Schornsteinfeger - Unteroffizier

Aus der Gemeinde Ahneby:

Name

Vorname

aus

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BRIX

HEINR.

Ahneby

befindet sich im Herbst 1919 in russ. Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 265

Kaufmann

BRIX

Wilhelm

Ahneby

heimgekehrt

Gardesch-.-Bat.

Landwirt - Oberjäger

CALLSEN

Georg

Ahneby

heimgekehrt

L.-Munit.-Kol. 347

Hufner

CHRISTIANSEN

Chr.

Ahneby

heimgekehrt

35. Garnis.-Komp.

Müllergeselle

CHRISTIANSEN

Georg

Ahneby

30.03.1918 bei Lassigny (Frankreich)

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 66

Lehrer - Leutnant der Res.

ENGELSEN

Joh.

Ahneby

heimgekehrt

Masch.-G. Abt. 906

Lehrer 

ERICHSEN

Ernst

Ahneby

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Seminarist

ERICHSEN

Fritz

Ahneby

kriegsbeschädigt heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 84

Landwirtschaft

ERICHSEN

Jakob

Ahneby

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Landmann - Sergeant

ERICHSEN

Nik.

Ahneby

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 70

Kätner

FRANCK

Heinr.

Ahneby

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 187

Landwirtschaft

HANSEN

Johs.

Ahneby

vermisst seit 21.04.1917 bei Arras

Füs.-Rgt. Nr. 86

Landwirt

HANSEN

Julius

Ahneby

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 434

Maler

HANSEN

Nikol.

Ahneby

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Parzellist

HANSEN

Asmus

bei der Schule (Ahneby)

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 204

Parzellist

HANSEN

Asmus

bei Sörupholz (Ahneby)

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 371

Kätner

IVERSEN

Heinr.

Ahneby

heimgekehrt

Garde-Ers.-Div.-Stab

Hufner

JAKOBSEN

Johs.

Ahneby

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 435

Landwirtschaft

JENSEN

Christoph

Ahneby

vermisst seit Sept. 1914 Marneschlacht

Füs.-Rgt. Nr. 86

Klempner 

JENSEN

Johs.

Ahneby

heimgekehrt

5. Rgt. Garde z. F.

Landwirtschaft

JENSEN

Wilh.

Ahneby

heimgekehrt

Arm.-Btl. 140

Landwirtschaft

KUNST

Fritz

Ahneby

heimgekehrt

Dragoner Rgt. Nr. 17

Landmann

LASSEN

Wilhelm

Ahneby

heimgekehrt

R.-Fld.art.-Rgt. Nr. 46

Schlachter

MIKKELSEN

Albertus

Ahneby

21.05.1916 bei Vimy-Höhe (Givenchy, Frankreich)

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Schneider

NISSEN

Georg

Ahneby

heimgekehrt

1. Garde-F.-Art.-Rgt. Nr. 46

Hufner

NISSEN

Hermann

Ahneby

11.03.1915 bei Moulin

Füs.-Rgt. Nr. 86

Landwirtschaft

OTZEN

Heinrich

Ahneby

20.09.1916 bei Swiniuchy (Osten)

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 265

Landmann

PETERSEN

Hans

Ahneby

heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 86

Gastwirt

PETERSEN

Hans

Ahneby

heimgekehrt

Ldw.-Inf.Rgt. Nr. 379

Landwirtschaft

PETERSEN

Johs.

Ahneby

heimgekehrt

Luftschifferabtlg.

Schlachter

PETERSEN

Klaus

Ahneby

heimgekehrt

Feld-Res.-Laz. 114

Hufner

PETERSEN

Nikol.

Ahneby

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 79

Maler

PRÄTORIUS

Heinr.

Ahneby

befindet sich 1919 in engl. Gefangenschaft

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 87

Landwirtschaft

RÖNNEBAUM

Christoph

Ahneby

heimgekehrt

Arm.-Btl. 140

Tischler

SOHRT

Johs.

Ahneby

heimgekehrt

Fußartill.-Btl.. 364

Landmann

THORDSEN

Thom.

Ahneby

heimgekehrt

Ldst.-Inf.Ersatz-Btl. Hamburg

Landwirtschaft

TIMM

Heinr.

Ahneby

heimgekehrt

Arm.- Btl. 86

Landwirtschaft

Aus der Gemeinde Grünholz:

Name

Vorname

aus

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

AAROE

Otto

Grünholz

heimgekehrt

San.-Komp. 602

Kaufmann

AAROE

Hans

Grünholz

01.10.1918 bei St. Quentin (Frankreich)

Fuß.-Art. Rgt. Nr. 20

Kaufmann - Unteroffizier

AAROE

Peter

Grünholz

heimgekehrt

O-Signalmaat

Schutzmann

ANDRESEN

Johs.

Brunsbüllund

heimgekehrt

6. Gardeminenw.-Komp.

Tischler

ANDRESEN

Wilh.

Gemeinde Grünholz

heimgekehrt

Jäger-Btl. Nr. 2

Landwirtschaft

CALLSEN

Friedr.

Grünholz

heimgekehrt

San.-Komp. 117

Landwirt

CALLSEN

Nikol.

Grünholz

heimgekehrt

Ldst.-Btl. Braunschweih X. 13

Landwirt

CALLSEN

Peter

Grünholz

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 150

Landwirt

CALLSEN

Peter

Jordan

heimgekehrt

Ldst.-Res.-E.-Rgt. Nr. 32

Kaufmann

CASPER

Christ.

Brunsbüll

heimgekehrt

Feld-Artl. Nr. 72

Landwirtschaft

CASPER

Peter

Gemeinde Grünholz

befindet sich 1919 in engl. gefangenschaft

Sturm-Abt. Pries

Landwirtschaft

CHRISTENSEN

Wihelm

Brunsbüllund

vermisst seit Sept. 1914 Marneschlacht

Füs.-Rgt. Nr. 86

Arbeiter - Schwiegersohn von Andreas Hansen

CLAUSEN

Heinr.

Brunsbüllund

heimgekehrt

2. Matr.-Art. Rgt.

Landmann

ERICHSEN

Heinr.

Barredam

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 155

Maurer

ERICHSEN

Markus

Brunsbüllund

heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 90

Landmann

FLÜH

Asmus

Grünholz

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 362

Hufner

FRIEDRICHSEN

Georg

Grünholz

01.12.1916 bei Crnicani (Mazedonien)

Inf.-Rgt. Nr. 45

Landwirt

HANSEN

Peter

Brunsbüll

heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 73

Landwirt

HANSEN

Peter

Brunsbüllund

heimgekehrt

Etappen-Fuhrp.-Kol. 438

Landwirtschaft

HANSEN

Wilh.

Brunsbüllund

22.05.1918 im Westen

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 271

Landwirtschaft

HANSEN

Christian

Grünholz

heimgekehrt

4. Landst.-Btl.

Schneider

HANSEN

H. Fr.

Grünholz

befindet sich 1919 in Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 84

Hufner

HENNINGSEN

Nik.

Brunsbüllund

09.10.1914 bei l'Echelles (Frankreich)

Füs.-Rgt. Nr. 86

Landwirtschaft

HINRICHSEN

W.

Grünholz

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 95

Landwirtschaft

JORDT

Hans

Brunsbüll

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 31

Kaufmann

KESSLER

Gustav

Brunsbüll

27.12.1914 bei Liévin (Frankreich)

Gren.-Rgt. Nr. 110

Schriftsetzer

LANGE

Alfred

Brunsbüllund

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Landmann - Unteroffizier

LANZENDORF

Fr.

Grünholz

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 215

Tischler

LANZENDORF

Wilhelm

Grünholz

27.02.1915 bei Dzelin (Polen)

18. Inf.-Ersatz-Btl.

Landwirtschaft

LORENZEN

Johs.

Grünholzhusum

heimgekehrt

Ldst.-Btl. Braunschweih X. 13

Maurer

LORENZEN

Fritz

Jordan

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Landmann - Unteroffizier

MANGELSEN

Johs.

Grünholzhusum

heimgekehrt

Ldst. Inf.Rgt. Nr. 37

Landmann

MANGELSEN

Karl

Grünholzhusum

heimgekehrt

Pionier-Ers.-Btl. 23

Seminarist

MARXEN

August

Grünholz

heimgekehrt

Arm.-Btl. 13

Tischler

MOHR

Christian

Grünholzhusum

17.09.1917 in Hannover im Lazarett gestorben

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 209

Landwirtschaft

NISSEN

Heinrich

Grünholzhusum

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 390

Landmann - Sohn d. Kätners P. Nissen

NISSEN

Johannes

Grünholzhusum

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 87

Kaufmann - Sohn d. Kätners P. Nissen

NISSEN

W.

Grünholzhusum

kriegsbeschädigt heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 84

Landwirtschaft - Sohn d. Kätners P. Nissen

NISSEN

Nikol.

Laßholz

heimgekehrt

Ldst.-Div. K.K. 576

Musiker

NISSEN

Wilhelm

Laßholz

heimgekehrt

Etappen-Fuhrp.-Kol. 4

Schmied

PETERSEN

Johs.

Brunsbüll

heimgekehrt

Res. Pion.-Komp. 273

Schmied

PETERSEN

Asmus

Grünholz

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 93

Landwirt

SCHILDHAUER

H. Fr.

Grünholzhusum

heimgekehrt

Ldst.-Inf.Rgt. Nr. 9

Landmann

SIMONSEN

August

Brunsbüll

heimgekehrt

Jäg.-Rgt. Nr. 5

Kaufmann - Sohn d. Rademachers Simonsen

SIMONSEN

Nicol.

Brunsbüll

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 215

Landwirt - Sohn d. Rademachers Simonsen

SIMONSEN

Peter

Brunsbüll

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 85

Landwirt - Sohn d. Rademachers Simonsen

SOMMERSTEDT

Peter

Grünholz

heimgekehrt

Schwere Prov.-Kol. 3

Hufner

THOMSEN

Georg

Hoheluft

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 84

Landwirt

WAGNER

Henning

Barredam

02.06.1918 bei Soissons

Inf.-Rgt. Nr. 32

Landwirtschaft - erhielt E.K. 1. Klasse

WAGNER

Johs.

Barredam

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Gren.-Rgt. Nr. 89

Sattler

WEBER

Heinr.

Brunsbüllund

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 603

Landwirtschaft

WEBER

Jes

Brunsbüllund

vermisst seit Sept. 1914 Marneschlacht

Füs.-Rgt. Nr. 86

 Landwirtschaft - - Schwiegersohn von Andreas Hansen

WINKLER

Fr. Wilh.

Brunsbüll

03.06.1917 bei Lieseller (Flandern)

Fußartill.-Rgt. Nr. 20

Landwirtschaft

Aus der Gemeinde Boltoft:

Name

Vorname

aus

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ANDERSEN

Asm.

Boltoftheck

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 202

Landwirtschaft

CHRISTOPHERSEN

Hans

Osterholm

15.05.1915 bei Vimy-Höhe (Loretto, Frankreich) verschüttet

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Landwirt

CLAUSEN

H. P.

Boltoft

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 304

Landmann

CORDSEN

Peter

Schadelund

heimgekehrt

Mag.-Fuhrpark-Kol. 567

Hufner

ENGELHARDT

Hans

Schadelund

04.04.1918 im Westen

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 266

Melker

FALCK

Friedrich

Osterholm

heimgekehrt

Pion.-Rgt. Nr. 23

Arbeiter

FALCK

Theodor

Osterholm

heimgekehrt

Feldart.-Rgt. Nr. 91

Arbeiter 

GENSKE

Eduard

Osterholm

heimgekehrt

Fuhrpark-Kol. 297, IX

Landmann

HANSEN

Peter

Boltoft

schwer verwundet heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 426

Landwirt

IVERSEN

Franz

Boltoft

heimgekehrt

Train-Btl. Nr. 9

Hufner

IVERSEN

Nicolai

Duisberg

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 98

Landwirt - Stollenbaukommando

IVERSEN

Peter

Duisberg

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 213

Landwirt

MAGNUSSEN

Chr.

Schadelund

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 213

Landwirt

MAGNUSSEN

Jak.

Schadelund

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Landwirt

MAGNUSSEN

Jul.

Schadelund

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 223

Landwirt

MARQUARDSEN

Hermann

Osterholm

heimgekehrt

Minenwerferkomp. Nr. 18

Hufner

MARTENSEN

Peter

Osterholm

heimgekehrt

Mil. Eisenbahn-Rgt. 3

Landwirt

MATTHIESEN

Christoph

Boltoft

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 375

Maurer

OHM

Erwin

Boltoft

06.08.1918 bei Bapaume (Frankreich)

Inf.-Rgt. Nr. 164

Landwirtschaft

PETERSEN

Ernst

Boltoft

heimgekehrt

Mag.-Fuhrpark-Kol. 473

Maurer, Sohn d. Maurers & Kätners Johs. Petersen

PETERSEN

Georg

Boltoft

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 213

Schriftsetzer - Sohn d. Maurers & Kätners Johs. Petersen

PETERSEN

Hermann

Boltoft

heimgekehrt

Ers.-Jäger-Btl. 9

Kaufmann - Sohn d. Maurers & Kätners Johs. Petersen

PETERSEN

Johannes

Boltoft

heimgekehrt

Landst.-Btl. Lübeck IX. 18 

Landwirtschaft - auf der Insel Sylt -  Sohn d. Maurers & Kätners Johs. Petersen

PETERSEN

Nikol.

Boltoft

heimgekehrt

Art.-Meßtrupp 58

Landmann

PETERSEN

Oskar

Boltoft

befindet sich 1919 in engl. Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 85

Landwirtschaft -Sohn d. Maurers & Kätners Johs. Petersen

PETERSEN

Matthias

Osterholm

befindet sich 1919 in russ. Gefangenschaft

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 41

Landwirt - Sohn der Witwe Petersen

PETERSEN

Nicolai

Osterholm

heimgekehrt

Ldst.-Inf.-Rgt. II Bremen

Hufner, später Wachtmann in Osterholm - Sohn der Witwe Petersen

PETERSEN

Peter

Osterholm

11.12.1917 auf d. Heimreise i.d. Weihnachtsurlaub bei einem Eisenbahnzusammenstoß bei Düren (Rhld.) verunglückt

Feldart.-Rgt. Nr. 37

Landwirtschaft

PETERSEN

Vollert

Osterholm

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 216

Landwirt - Sohn der Witwe Petersen

SCHAFFRANSKI

Fr.

Osterholm

1/26/1917

Ldst. Inf.-Rgt. Nr. 76

Melker

SCHMIDT

Johs.

Boltoft

heimgekehrt

L.-J.-Btl. 4 Flensburg

Hufner

SELCK

Wihelm

Duisberg

heimgekehrt

Jäger-Btl. Nr. 9

Landmann

SÖRNSEN

Christ.

Osterholm

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 75

Arbeiter

STEFFENSEN

Matthias

Osterholm

20.09.1914 bei Autréches (Frankreich)

Füs.-Rgt. Nr. 86

Landwirtschaft

THOMSEN

Johs.

Boltoft

heimgekehrt

Fußart.-Batterie 607

Landwirt

THOMSEN

Karl

Osterholm

heimgekehrt

Ers.-Train-Abt. Nr.9

Arbeiter

THOMSEN

Peter

Osterholm

heimgekehrt

Pferdelaz. in Flandern u. Ukraine

Gastwirt

Aus der Gemeinde Sterupgard:

Name

Vorname

aus

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ASMUSSEN

Hrm.

Sterupbek

kriegsbeschädigt heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 236

Landwirtschaft

BERNHARD

Nikol.

Sterupgaard

heimgekehrt

Ldst.-Inf.-Rgt. Nr. 162

Landmann

BRAASCH

Johs.

Sterupgaard

heimgekehrt

Kraftfahrer

Maler

BRAASCH

Wilh.

Sterupgaard

heimgekehrt

Arm.-Btl. 121

Bäcker

CLAUSEN

Peter

Sterupbek

schwer verwundet heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 84

Hufner

EGEBERG

Johs.

Sterupgaard

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 147 v. Hindenburg

Schlosser

ERICHSEN

Nikol.

Sterupgaard

verwundet bei Loretto-Höhe - heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 136

Landmann

FELLER

Nikolaus

Birristoft

heimgekehrt

Fußart.-Rgt. Nr. 20

Maler

FELLER

Friedr,

 

heimgekehrt

Schutztruppe Kamerun

Briefträger - Vizefeldwebel

GROSSECK

E. A.

Sterupgaard

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 215

Landwirtschaft - Unteroffizier

HANSEN

Peter

Birristoft

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Landmann

HOCHMUTH

Ernst

 

heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 86

Kaufmann

HOCKUM

Max

Sterupbek

18.07.1916 bei Kakaul (Riga)

Inf.-Rgt. Nr. 84

Arbeiter

HOLM

Johs.

Sterupbek

kriegsbeschädigt heimgekehrt

Füs.-Rgt. Nr. 86

Postbote

JESSEN

Lorenz

Sterupbek

kriegsbeschädigt heimgekehrt

Pion.-Komp. 186

Postbote

JOHANNSEN

Hinr.

Sterupgaard

heimgekehrt

Hus.-Rgt. Nr. 16

Pantoffelmacher

KORSCH

Otto

Sterupgaard

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 36

Arbeiter

LAUSEN

Peter

Sterupbek

heimgekehrt

Ldw.-Inf. Reg. Nr. 75

Schneider

LÖWE

Heinrich

Sterupbek

heimgekehrt

Inf.-Rgt. Nr. 162

Arbeiter

LUDWIGSEN

Mart.

Sterupgaard

21.03.1918 im Westen

Füs.-Rgt. Nr. 86

Maler - Vizefeldwebel, erjielt EK 1. Klasse

LUDWIGSEN

Peter

Sterupgaard

befindet sich 1919 in engl. Gefangenschaft

Inf.-Rgt. Nr. 362

Drechsler

MOLZEN

Heinr.

Sterupbek

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Füs.-Rgt. Nr. 86

Landwirtschaft - Sohn d. früh. Kirchendieners

MOLZEN

Johs.

Sterupbek

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Füs.-Rgt. Nr. 86

Landwirtschaft - Sohn d. früh. Kirchendieners

MOLZEN

Nikol.

Sterupgaard

05.06.1917 im Westen

Inf.-Rgt. Nr. 466

Kaufmann

PETERSEN

August

Sterupgaard

befindet sich 1919 in franz. Gefangenschaft

Füs.-Rgt. Nr. 86

Schmied

PETERSEN

August

Sterupgaard

heimgekehrt

2. Ldst.-Inf.-Ersatz Btl.

Landwirtschaft

PETERSEN

Wilh.

Sterupgaard

07.01.1917 Zgiez (Polen) im Lazarett an Typhus gestorben

Inf.-Rgt. Nr. 656

Tischler

RIES

J. A.

Sterupbek

14.01.1917 vor dem Ausrücken im Johanniterhosp. zu Plön gestorben

 

Müllergeselle

WARNER

Gustav

Sterupgaard

heimgekehrt

Arm.-Batl. Nr.121

Tischler

WEILAND

Peter

Sterupgaard

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 86

Arbeiter

WÖLFERT

Georg

Sterupgaard

heimgekehrt

Res.-Inf.-Rgt. Nr. 31

Maler

Datum der Abschrift: 04.05.2005

Beitrag von: Wiebke Dannenberg
Foto © 2005 Wiebke Dannenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten