Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

St. Peter-Ording (OT Dorf), Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein:

In der Backsteinkirche eine Gedenktafel für den bei Idstedt im Jahre 1850 gefallenen Hinrich Heller.

An der östlichen Außenwand der Kirche eine sehenswerte keramische Gedenktafel für die Kriegstoten des Ersten Weltkrieges. Im oberen Teil im Relief zwei Eichenkränze mit den Jahreszahlen 1914 und 1918, dazwischen Stahlhelm, Lorbeerzweig, Blankwaffe, Fahnentuch. Inschrift darunter: „Niemand hat grössere Liebe denn die / dass er sein Leben lasset für seine Freunde (37 Namen) . Im unteren Teil „Zum Andenken der Gefallenen / der Gemeinde St.Peter“.

St. Peter-Ording (OT Dorf), Foto © 2004 Uwe Schärff St. Peter-Ording (OT Dorf), Foto © 2004 Uwe Schärff

Inschriften:

Niemand hat grössere Liebe denn die
dass er sein Leben lasset für seine Freunde
(Namen)

Zum Andenken
der Gemeinde 
der Gefallenen
St. Peter

Namen der Gefallenen von 1848-50:

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Einheit

HELLER

Hinrich

25.07.1850 bei Idstedt

6. Bat., 4. Comp.

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

STAMMEL

Gustav

28.03.1892

08.09.1914

1)

SCHÖNING

Peter

15.02.1889

20.09.1914

 

SCHÖNING

Claus

23.09.1886

11.04.1918

 

BACKER

Paul

12.10.1887

31.10.1914

 

BACKER

Peter

19.03.1892

31.10.1914

verm.

BACKER

Eduard

01.01.1891

25.07.1918

 

MEYER

Johannes

26.02.1892

24.11.1914

 

MEYER

Gustav

19.09.1886

06.09.1916

verm.

MEYER

Hermann

01.07.1896

20.10.1917

 

NIEHUS

Georg

25.12.1894

12.01.1915

 

JENSEN

Hermann

11.09.1894

16.04.1915

 

BAUMANN

Johannes

13.08.1894

25.06.1915

 

JACOBS

Jacob

30.07.1881

30.07.1915

 

SCHMIDT

Cornelius

07.02.1885

30.07.1915

 

JACOBS

Jacob

05.05.1888

18.08.1915

 

OHLS

Boy

02.09.1886

11.09.1915

 

BURMEISTER

Heinrich

04.10.1882

13.10.1915

 

HELDT

Johannes

23.12.1894

18.10.1915

 

HANSEN

Willi

01.07.1895

25.10.1915

 

PETERS

Kurt

12.06.1893

17.04.1916

 

HELDT

Willi

23.12.1894

03.05.1916

 

HANSEN

Johannes

14.08.1891

26.08.1916

 

PETERS

Hans

15.09.1888

31.08.1916

 

DANIEL

Friedrich

24.04.1874

09.09.1916

 

GROSSKREUTZ

Karl

19.09.1890

08.10.1916

 

DREESEN

Andreas

24.02.1890

06.02.1917

 

PAULS

Alfred

10.04.1878

14.05.1917

 

JÖNS

Jacob

06.05.1891

06.06.1917

 

JÖNS

Titus

11.05.1890

30.12.1917

 

RÖNKENDORF

Amandus

30.12.1893

24.10.1917

2)

LORENZEN

Johannes

21.02.1897

20.12.1917

 

CHRISTIANSEN

Bernhard

11.11.1896

 

verm.

JÖNS

Boy

31.05.1889

11.05.1918

 

WENTZEL

Vinzent

15.11.1881

19.09.1918

 

SCHERNER

Karl

17.04.1891

25.10.1918

 

MATTHIESSEN

Martin

05.03.1878

08.03.1919

 

BÖTTCHER

Johannes

17.12.1883

13.05.1919

3)

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Stammel, Gustav, Dienstgrad: Tambour, Todesdatum: 08.09.1914.  [X0053825]  Gustav Stammel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Connantre (Frankreich).

2) Rönkendorf, Amandus, Dienstgrad: Grenadier, Todesdatum: 27.10.1917.  [I0096739]  Amandus Rönkendorf ruht a.d. Kriegsgräberstätte Laon-"Bousson" (Frankreich). Block 1 Grab 30

3) Böttcher, Johannes, Dienstgrad: Landsturmmann, Todesdatum: 13.05.1919.  [A0400976]  Johannes Böttcher ruht auf der Kriegsgräberstätte in Proyart (Frankreich). Block 1 Grab 174

Datum der Abschrift: Juli 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Fotos © 2004 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten