Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 



Schülp, Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein

PLZ 25764

Eine kleine Anlage am Ortsrand, darin ein Gedenkstein mit aufgesetzter Kugel. Auf dem Stein farbiges Wappen von Schleswig-Holstein und Inschrift: „P.B. Söhren / aus Schülp / 11. Batt.  2. Comp. / fiel am 7.April 1848 / als 1.Opfer des Schlesw.-/ Holst. Freiheitskampfes“.

Für die Kriegstoten des Ersten Weltkrieges eine Stele mit aufgesetztem Eisernen Kreuz, darin Inschrift: „1914 1918 / Unsern gefallen Helden in dankbarer Verehrung gewidmet von der Gemeinde Schülp.“ An drei Seiten der Stele 37 Namen.

Für die Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges zentraler Gedenkstein mit Inschrift: „Zum Gedenken unserer gefallenen Söhne. Gemeinde Schülp.“ Links und rechts davon je drei aufrecht stehende Namenstafeln mit ebenfalls 37 Namen.

Schülp / Dithm., Foto © 2005 Uwe Schärff Schülp / Dithm., Foto © 2005 Uwe Schärff

Inschriften:

Erster Weltkrieg
1914 1918
Unsern gefallen Helden
in dankbarer Verehrung
gewidmet von der Gemeinde
Schülp

Zweiter Weltkrieg
Zum Gedenken
unserer
gefallenen
Söhne
(Relief Flammenschale)
Gemeinde
Schülp

Namen des Gefallenen von 1848-50:

Name

Vorname

aus

Todesdatum

Einheit

SÖHREN

P.W.

Schülp

07.04.1848

11. Batt.  2. Comp.

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

BÖTTCHER

Artur

04.08.1915  b.Warschau

 

BRODERS

Gustav

11.08.1915  b.Lipnika

 

CLAUSSEN

Gustav

14.10.1916  a.d.Somme

 

CORNILS

Heinrich

17.07.1917  b.Houthem

 

CORNILS

Hermann

07.02.1920  gest. i.Frankfurt a.O.

 

DIEKMANN

Hermann

22.11.1914  b.Chauny

 

DIEKMANN

Johann

10.04.1918  b.Wythscheate

 

DOHRN

Wilhelm

17.07.1918  b.St.Quentin

 

FUHLENDORF

Willy

18.02.1917  b.Sapignie

 

GLOE

Julius

15.07.1916  b.Artois

 

GROTH

Emil

01.06.1915  i.Argonnenwald

 

GROTH

Otto

25.05.1915  verm. b.Dolina

 

HANSEN

Reimer

16.09.1916  b.Tiepval

 

JACOBS

Rudolf

24.02.1915  verm. b.Bobr

 

JÖHNK

Otto

01.09.1917  b.Uxbüll Düna

 

KLIEM

Otto

01.09.1916  a.d.Somme

 

LAMAAK

Heinrich

06.04.1915  b.Stenay

 

LAUDAN

Otto

18.09.1916  b.Veln

1)

LÜTJENS

Klaus

29.05.1919  gest. i.Stuttgart

 

LÜTJENS

Otto

29.03.1917  b.Verdun

 

LÜTTICH

Wilhelm

07.10.1918  gest. i.Neumünster

 

MÜNSTER

Hermann

04.09.1916  verm. b.Wieltie

 

OLDENBURG

Ferdinand

19.11.1917  b.Bexelane

 

OLDENBURG

Friedrich

05.11.1915  b.Warschau

 

OLDENBURG

Johann

25.04.1918  b.Bray

 

PETERS

Hans

23.08.1916  i.d.Karpathen

 

RUMP

August

29.09.1918  in Frankreich

 

SCHMIDT

Otto

20.09.1914  b.Vassees

 

SECK

Klaus

12.01.1915  b.Soisson

 

STAMP

Ferdinand

25.03.1916  b.Vaux

 

STAMP

Johann

07.10.1914  i.Frankreich

 

TIMMERMANN

Heinrich

25.05.1918  Ville sur Anoce

 

VOSS

Jakob

13.06.1918  b.Montenier

 

WARNKE

Johann

09.08.1916  b.Korentje

 

WÄTHJE

Gustav

03.05.1917  b.Arras

 

WILKENS

Hermann

31.05.1915  b.Bania

 

ZIEGLER

Wilhelm

05.10.1915  b.Paduszjlin

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

BENSCH

Jonny

07.03.1915

1945  gest.

 

BOECK

Otto

12.06.1905

03.1945  verm.

 

CORNILS

Johann

07.01.1923

01.10.1942  gef.

2)

ERNST

Hans

28.05.1924

14.01.1942  gest.

 

FRICCIUS

Jacob

23.03.1904

(k.A.)

 

FUHLENDORF

Walter

25.01.1903

03.12.1941  gef.

 

GIETZEL

Hans

17.06.1911

03.07.1943  gef.

 

HAGGE

Ernst H.

10.09.1919

17.07.1943  gef.

 

HINS

Karl Heinz

11.01.1923

31.07.1944  gef.

 

JACOBS

Karl F.W.

07.08.1912

17.02.1944  gef.

 

JAHN

Karl A.

15.04.1901

17.02.1945  gest.

 

KRUSE

Georg K.

12.11.1911

19.01.1943  gef.

 

LINDENAU

Siegmund

03.12.1920

09.12.1944  verm.

 

LOY

Hans H.

05.03.1907

25.04.1945  gest.

 

LÜTJENS

Kurt O.K.

06.11.1923

10.01.1945  gest.

 

MEWES

Walter

02.07.1923

27.07.1944  gef.

 

MEYER

Ernst H.

25.09.1909

23.07.1941  gef.

 

MICHAELSEN

Wilhelm P.H.

10.01.1904

24.04.1945  gest.

 

MÖLLER

Hermann H.

21.04.1905

04.02.1942  gef.

 

OLDENBURG

Ernst

25.11.1907

01.11.1945  gest.

 

OLDENBURG

Helmut

28.09.1925

18.07.1944  gef.

3)

OLDENBURG

Otto

07.08.1920

05.05.1945  gef.

 

PAULS

Peter

07.01.1919

30.06.1944  verm.

 

PAULSEN

Oskar

23.04.1906

25.08.1944  gef.

 

PETERS

Erwin

19.01.1921

11.03.1942  gef.

4)

REIMERS

Friedrich

30.01.1928

22.07.1946  gest.

 

REIMERS

Otto

07.03.1913

18.04.1943  verm.

 

SCHULZ

Fritz

06.04.1914

1945  verm.

 

SCHULZ

Herbert

04.04.1920

18.07.1944  gef.

 

SECK

Otto

27.02.1910

22.09.1944  verm.

 

SIEFKE

Heinrich W.

14.09.1911

15.02.1943  gef.

 

STAACK

Thies H.J.

12.03.1913

31.01.1942  gef.

 

STANGL

Alfons

31.08.1922

28.03.1945  gef.

 

STELZNER

Hermann

31.01.1920

10.03.1944  gest.

 

STELZNER

Willi

21.08.1918

13.07.1942  gest.

 

WÄTHJE

Peter Fr.

18.02.1920

22.12.1941  gef.

5)

WEBER

Robert

04.05.1909

15.01.1945  verm.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Laudan, Otto, Dienstgrad: Gefreiter, Todesdatum: 18.09.1916. [I0988207]  Otto Laudan ruht a.d. Kriegsgräberstätte Neuville-St.Vaast (Frankreich). Block 5 Grab 917

2) Cornils, Reimer Bernhard Johann, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 07.01.1923 in Schülp, Todesdatum: 01.10.1942, Todesort: Kr.Laz. 4/509 Kursk. [G2780618]  Reimer Bernhard Johann Cornils wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kursk – Rußland.  

3) Oldenburg, Helmut, Dienstgrad: Sturmmann, Geburtsdatum: 28.09.1925 in Schülpersiel, Todesdatum: 18.07.1944, Todesort: bei Noyers. [U1101557]  Helmut Oldenburg ruht a.d. Kriegsgräberstätte St. Desir-de-Lisieux (Frankreich). Bl.3 Rh.30 Gr.961

4) Peters, Erwin, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 19.01.1921 in Schülp, Todesdatum: 11.03.1942, Todesort: Wjasowka. [F2095375].  Erwin Peters wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden.  Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Olchowez – Rußland.  

5) Wäthje, Peter-Friedrich, Dienstgrad: Sturmmann, Geburtsdatum: 18.02.1920 in Schülperweide, Todesdatum: 22.12.1941, Todesort: Tepnewo (bei). [S3411171]  Peter-Friedrich Wäthje wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

Datum der Abschrift: März/Juni 2005

Beitrag von: gghh.genealogy.net Uwe Schärff
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten