Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Schülp b. Rendsburg-Rüsterbergen, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein:

Am Ufer des Nord-Ostsee-Kanals bei der Lotsenstation Rüsterbergen ein großer Findling als Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Lotsen des seinerzeitigen „Kaiser-Wilhelm-Kanals“. Inschrift: „Ihren im Weltkriege 1914-1918 gebliebenen Kameraden (11 Namen) zum Gedächtnis. Die Lotsen am Kaiser-W.. (Abbruch)“. Daneben ein weiterer Findling mit aufgesetzter Gusstafel zum Gedenken der 9 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges.

Schülp b. Rendsburg-Rüsterbergen, Foto © 2005 Uwe Schärff

Inschriften:


Ihren im Weltkriege
1914-1918 gebliebenen Kameraden
(Namen)
zum Gedächtnis
Die Lotsen am Kaiser-W..(Bruch)

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

 

BEIER

Leonhard

 

LERCH

Robert

1)

CARLSEN

Otto

 

REDMANN

Wilhelm

2)

LUPPA

Friedrich

3)

ZIETINSKI

Karl

 

HYMMEN

Ernst

 

BLATT

August

 

WANDSCHNEIDER

Ernst

 

THEIL

Johannes

 

OßENBRÜGGE

Heinrich

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum

 

CHRISTIANSEN

Th.

06.05.1944

 

HANSEN

L.

24.07.1944

 

WOLTERS

O.

24.07.1944

 

RODEWALD

H.

13.10.1944

 

BATTIGE

O.

26.04.1945

 

DIERKING

H.

26.04.1945

4)

KRATZIUS

R.

26.04.1945

 

LORENZ

A.

26.04.1945

 

TANK

H.

26.04.1945

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) (sofern identisch): LERCH, Robert, Dienstgrad: Steuermann, Todesdatum: 15.08.1915. [I4356475]  Als gefallener Marineangehöriger ist sein Name entweder in dem U-Boot-Ehrenmal Möltenort bei Kiel an Wandtafeln oder im Marineehrenmal in Laboe in einem dort ausliegenden Gedenkbuch verzeichnet.

2) (sofern identisch): REDMANN, Wilhelm, Dienstgrad: Steuermann, Todesdatum: 26.05.1916. [H4358094]  Als gefallener Marineangehöriger ist sein Name entweder in dem U-Boot-Ehrenmal Möltenort bei Kiel an Wandtafeln oder im Marineehrenmal in Laboe in einem dort ausliegenden Gedenkbuch verzeichnet.

3) (sofern identisch): LUPPA, Friedrich, Dienstgr.: Steuermann, Todesdatum: 27.05.- 31.05.1916. [J4356647]. Als gefallener Marineangehöriger ist sein Name entweder in dem U-Boot-Ehrenmal Möltenort bei Kiel an Wandtafeln oder im Marineehrenmal in Laboe in einem dort ausliegenden Gedenkbuch verzeichnet.

4) (sofern identisch): DIERKING, Heinrich, Dienstgrad: Lotse, Geburtsdatum: 13.03.1887 in Eystrup, Todesdatum: 25.04.1945. [Q3102262]  Heinrich DIERKING ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brunsbüttelkoog (BRD). Grab 3

Datum der Abschrift: Mai 2005

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten