Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Schleswig (Holm), Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein:

Auf dem Holmer Friedhof Gedenkstätte für die Kriegstoten beider Weltkriege:
Findling (1)  für die Kriegstoten 1914-1918, sowie 13 kleine Findlinge mit 13 Namen.
Findling (2) für die Kriegstoten 1939-1945, sowie 32 kleine Findlinge mit 38 Namen.

Schleswig (Holm), Foto © Uwe Schärff

Inschriften:

Diesen Stein setzte ihren im Weltkriege gefallenen Mitgliedern zum Gedächtnis die Holmer Beliebung 1920

„Unseren Gefallenen
1939 – 1945
Die Holmer Beliebung“

Namen der Gefallenen des 1. Weltkrieges:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

NANZ

Carl

08.03.1891

24.01.1915

FISCHER

Karl

25.08.1898

23.10.1918

REINCKE

Karl

13.01.1883

03.07.1917

JÖHNK

Hermann

22.10.1887

01.08.1915

REINCKE

Carl

09.05.1897

02.07.1918

HALLMANN

Eugen

17.02.1886

24.05.1915

LASSEN

Heinrich

18.06.1893

04.09.1914

ZIRKEL

Heinrich

05.10.1879

23.05.1918

WOLFF

Karl

22.12.1883

19.08.1915

SCHLÜTER

Hermann

17.07.1893

08.12.1914

MÖLLER

Heinrich

05.10.1893

16.09.1914

PRIEN

Karl

01.12.1893

14.11.1914

PRIEN

Ernst

29.10.1889

29.06.1915

Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

POPPENHUSEN

Christian

1915

1945

 

MEINECKE

Herbert

1917

1945

 

JLPER

Friedrich

1879

1945

 

JENSEN

Rudolf

1914

1942

 

HEINCKE

Johann

1902

1939

 

DETLEFS

Kurt

1923

1943

 

NIELSKY

Friedrich

1905

1944

 

HANNBERG

Karl-Heinz

1919

1943

 

LADEWIG

Karl

1904

1945

 

HANSEN

Friedrich

1920

1945

 

KARSTENS

Uwe

1927

1945

 

REINCKE

Christian

1913

1944

 

REINCKE

Fritz

1920

1941

 

REINCKE

Helmut

1925

1945

 

MÜNSTER

Wilhelm

1913

1943

 

MÜNSTER

Heinrich

1915

1944

 

MÜNSTER

Ernst

1925

1945

 

PETERSEN

Kurt

1925

1944

 

PETERSEN

Max

1899

1946

 

FISCHER

Adolf

1910

1947

 

FISCHER

Wilhelm

1902

1945

 

FISCHER

Hermann

1918

1944

 

FISCHER

Rudolf

1912

1944

 

TIETZEN

Reinhold

1899

1939

 

MARTENS

Ernst-Jürgen

1922

1943

1)

REINCKE

Heinz

1923

1945

 

REINCKE

Ernst

1918

1944

 

WITT

Johann

1904

1944

 

WITT

Lorenz

1900

1945

 

ROSS

Friedrich

1903

1944

 

SCHMIDT

Heinrich

1903

1945

 

BÖTTCHER

Otto

1906

1943

 

NANZ

Johann

1907

1946

 

HARTUNG

Kurt

1920

1944

 

PAAP

Walter

1909

1944

 

MÖLLER

Hans-Adolf

1926

1944

 

CARSTENSEN

Heinrich

1918

1945

 

REIMERS

Heinz

1910

1945

 

Datum der Abschrift: März 2004

1) Beispiel einer weiterführenden Erkundung über www.volksbund.de/graebersuche : (sofern identisch): Martens, Ernst Jürgen,  Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 14.10.1922 in Bergedorf.  Todesdatum:  27.04.1943,  Todesort:  B. Pokrowskoje.  Ernst Jürgen Martens wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Pokrowskoje / Taganrog – Rußland.

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V.
Foto © Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten