Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Sandesneben (1. und 2. Weltkrieg), Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

PLZ 23898

Große, aus Naturstein gemauerte Anlage, darin mehrere Namentafel, je Kirchspielort gesondert und nach Todesjahr sortiert. Die Anlage befindet sich direkt an der ev.-luth. St. Marien-Kirche.

Ergänzende Angaben wurden der "Chronik der Gemeinde Sandesneben", im Jahr 2002 von der Gemeinde Sandesneben herausgegeben, entnommen.  Weitere ergänzende Angaben entstammen dem Datenbestand des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Sandesneben, Foto © 2005 Detlef Ziemann

Inschriften:

Unseren Gefallenen
1914 – 1918
1939 – 1945

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum

Bemerkungen

 

AHRENDS

Otto

Schiphorst

1917

 

 

AUE

August

Klinkrade

1917

 

 

AUE

Johannes

23.05.1893 Sandesneben

1915

 

 

BAADE

Hermann

20.08.1890 Sandesneben

1914

 

 

BARG

Hermann

Lüchow

1916

 

 

BARG

Hermann

31.08.1893 Sandesneben

1915

 

 

BARKMANN

August

Schiphorst

1917

 

 

BARTHEIDEL

Ernst

Lüchow

1915

 

 

BARTHEIDEL

Johannes

Wentorf

1915

 

 

BAUMANN

Adolf

Schönberg

1918

 

 

BEECKEN

Otto

Steinhorst

1916

 

 

BEHNKE

Johannes

Lüchow

1915

 

 

BENTHIEN

August

Linau

1918

 

 

BROCKMÖLLER

Hans

Schönberg

1915

 

 

BRODERSEN

Johannes

Steinhorst

1915

 

 

BRÜGGMANN

Heinrich

Labenz

1917

 

 

BRÜGGMANN

Heinrich

Schönberg

1918

 

 

BRUHNS

Johannes

Linau

1916

 

 

BRUHNS

Heinrich

Steinhorst

1918

 

 

BRUNCKHORST

Heinrich

Linau

1916

 

 

BURMEISTER

Heinrich

Labenz

1915

 

 

BURMEISTER

Heinrich

Schönberg

1918

 

 

BURMEISTER

August

Wentorf

1914

 

 

BURMESTER

Karl / Carl Friedrich Ludwig Wilhelm

13.02.1896 Sandesneben

14.04.1917 Selvigny

 

 

BURMESTER

Wilhelm

14.01.1896 Sandesneben

1917

 

 

BURMESTER

Otto

Schönberg

1918

 

 

BUSCH

Otto

Linau

1915

 

 

CLASEN

Wilhelm

Wentorf

1918

 

 

CRUSE

Max

Schiphorst

1918

 

 

DERLIN

Heinrich

Klinkrade

1916

 

 

DOHRENDORF

Johann

Klinkrade

1915

 

 

ESTERMANN

Friedrich

Schönberg

1914

 

 

FICKBOHM

Johannes

03.10.1895 Sandesneben

1916

 

 

FICKBOHM

August

07.03.1890 Sandesneben

1918

 

 

FISCHER

Karl

Linau

1914

 

 

FISCHER

Johannes

Linau

1915

 

 

FISCHER

Otto

Schiphorst

1915

 

 

FLINT

Karl

Labenz

1918

 

 

FLÖGEL

Heinrich

Klinkrade

1918

 

 

FOKUHL

Hans

Franzdorf

1916

 

 

FUNCK

Ernst

Klinkrade

1914

 

 

FUNCK

Wilhelm

Klinkrade

1914

 

 

FUNCK

Hermann

Klinkrade

1917

 

 

FUNK

Johannes

Schönberg

1914

 

 

FÜRBÖTER

Heinrich

Lüchow

1918

 

 

GADEN

Leonhard

Wentorf

1914

 

 

GATERMANN

Wilhelm

Franzdorf

1918

 

 

GEBHARDT

Heinrich

Schönberg

1917

 

 

GLOTH

August

Labenz

1915

 

 

GÖBEN

Konrad

Wentorf

1914

 

 

GODEHUS

Wilhelm

Labenz

1916

 

 

GODEN

Ernst

Schiphorst

1914

 

 

GODEN

Bernhard

Schiphorst

1916

 

 

GOLD

Hermann

Wentorf

1918

 

 

GRABOW

Hermann

Klinkrade

1916

 

 

GRELL

Gustav

Labenz

1915

 

 

GROTH

Rudolf

Klinkrade

1915

 

 

GROTH

Heinrich

Linau

1915

 

 

HACK

August

Franzdorf

1915

 

 

HACK

Johannes

Linau

1918

 

 

HACK

Johannes

Wentorf

1916

 

 

HARMS

Heinrich

Lüchow

1918

 

 

HARMS

Hugo

30.05.1898 Sandesneben

1918

 

 

HARMS

Heinrich

Schiphorst

1915

 

 

HASSLER

Johannes

Schönberg

1915

 

 

HASSLER

Fritz

Schönberg

1919

 

 

HEINECKE

Johannes

29.08.1895 Sandesneben

1915

 

 

HEITMANN

Gustav

Linau

1915

 

 

HOGE

Hermann

Schönberg

1915

 

 

HORMANN

August

Labenz

1918

 

 

JAEGER

Wilhelm

Steinhorst

1916

 

 

JAHNS

Albert

Steinhorst

1918

 

 

JESSEN

Franz

Klinkrade

1915

 

 

JUNG

Johannes

Steinhorst

1916

 

 

JUREIT

Wilhelm

Labenz

1917

 

 

KAATS

Gustav

Linau

1916

 

 

KLINCK (KLINK)

Hinrich

Sandesneben

1914

Lehrer

 

KLINGRAD

Friedrich

Steinhorst

1916

 

 

KOOP

Ludwig

Labenz

1915

 

 

KÖSTER

Heinrich

Franzdorf

1918

 

 

KRÖGER

Fritz

Schiphorst

1915

 

 

KRÖGER

Ernst

Schönberg

1916

 

 

KRUSE

Johannes

Labenz

1915

 

 

LARSSON

Johann

Steinhorst

1915

 

 

LÖDING

Otto

25.11.1888 Sandesneben

1915

 

 

LÖDING

Johannes

Schiphorst

1918

 

 

LÖDING

Heinrich

Schönberg

1918

 

 

LÖDING

Heinrich

Schönberg

1918

 

 

LOOSE

Fritz

Labenz

1920

 

 

MAACK

Hugo

Linau

1918

 

 

MALCHAU

Otto

Lüchow

1917

 

 

MARTENS

Willi

Klinkrade

1918

 

 

MARTENS

Heinrich

Labenz

1917

 

 

MARTENS

Johannes

Linau

1915

 

 

MARTENS

Johannes

Lüchow

1915

 

 

MARTENS

Franz

Schönberg

1915

 

 

MARTENS

Johann

Schönberg

1916

 

Unteroffizier

MARTENS

Johannes

23.10.1895 Wentorf

08.09.1916 bei Belloy

01)

 

MEIER

Ludwig

Klinkrade

1914

 

 

MEINS

Heinrich

Linau

1915

 

 

MEINS

Fritz

Schönberg

1914

 

 

MEINS

Hans

Wentorf

1918

 

 

MEYER

Ernst

Sandesneben

1917

 

 

MÖLLER

Heinrich

12.02.1891 Sandesneben

1916

 

 

MOORS

Johann

Schönberg

1915

 

 

NÄVEKE

Gustav

Linau

1916

 

 

NÄVEKE

Johannes

Linau

1917

 

 

NÄVEKE

Ernst

Linau

1917

 

 

NÄVEKE

Ernst

Linau

1917

 

 

NÄVEKE

Otto

Linau

1918

 

 

NÄVEKE

Johannes

Linau

1918

 

 

NÄVEKE

Friedrich

Schönberg

1914

 

 

NÄVEKE

Heinrich

Schönberg

1915

 

 

NIEMEIER

Paul

Wentorf

1917

 

 

PAAP

Karl

Wentorf

1915

 

 

PANTELMANN

Hans

Klinkrade

1914

 

 

PANTELMANN

Johannes

Schönberg

1917

 

 

PANTELMANN

Otto

Schönberg

1918

 

 

PETERSEN

Paul

Lüchow

1916

 

 

PIEPER

Friedrich

Schiphorst

1917

 

 

POEHLS

August

Franzdorf

1916

 

 

PÖHLS

Klaus

11.02.1888 Sandesneben

1915

 

 

PÖHLS

Ernst

Schiphorst

1916

 

 

PÖHLS

Heinrich

Schiphorst

1917

 

 

PÖHLS

August

Schönberg

1916

 

 

RIECHERT

Karl

Wentorf

1915

 

 

RIETZ

Albert

Steinhorst

1914

 

 

ROHRDIECK

Karl

Labenz

1917

 

 

RUGE

Eggert

Schönberg

1915

 

 

RÜGGE

Heinrich

Steinhorst

1917

 

 

RUNDSHAGEN

Johannes

21.08.1881 Sandesneben

1917

 

Fahrer

SCHARFFENBERG

Heinrich Karl Joachim

07.02.1889 Labenz

01.04.1920

02)

 

SCHARNBERG

Eduard

Schönberg

1915

 

 

SCHARNBERG

Otto

Schönberg

1916

 

Unteroffizier

SCHMIDT

Heinrich

28.06.1888 Labenz

02.08.1915

03)

 

SCHOTT

Fritz

14.07.1884 Sandesneben

1916

 

 

SCHOTT

Heinrich

04.02.1899 Sandesneben

1918

 

 

SCHRÖDER

Karl

Steinhorst

1914

 

 

SCHÜTT

Heinrich

Linau

1915

 

 

SEPKE

Ernst

04.03.1885 Sandesneben

1915

 

 

SIEMER

August

Labenz

1915

 

 

SIEMER

Heinrich

Labenz

1916

 

 

SIEMERS

Franz

Wentorf

1916

 

 

SIETZ

Hermann

Schönberg

1918

 

 

SPARR

Johann

Labenz

1916

 

 

SPARR

Otto

Linau

1916

 

 

STAHMER

Julius

Wentorf

1916

 

 

STAMER

Ferdinand

Klinkrade

1917

 

 

STAMER

Heinrich

Labenz

1918

 

 

STAMER

August

Linau

1917

 

 

STAMER

Heinrich

Schönberg

1916

 

 

STAMER

August

Schönberg

1918

 

 

STAMER

Friedrich

Steinhorst

1918

 

 

STAMER

Johannes

Wentorf

1917

 

 

STAMER

Wilhelm

Wentorf

1917

 

 

STAMER

Franz

Wentorf

1918

 

 

STAMER

Otto

Wentorf

1919

 

 

STEENFATH

Wilhelm

Steinhorst

1916

 

 

STEENFATH

Friedrich

Steinhorst

1918

 

 

STEFFEN

Heinrich

Linau

1914

 

 

STEINFADT

Joachim

Steinhorst

1917

 

 

STEINFATT

Fritz

29.03.1888 Sandesneben

1914

 

 

STOFFERS

Johannes

Klinkrade

1916

 

 

STOLT

Ernst

Wentorf

1916

 

 

STOLT

Hermann

Wentorf

1917

 

 

STOLT

Otto

Wentorf

1918

 

 

SUER

Otto

Wentorf

1918

 

 

SÜLAU

Johannes

Linau

1919

 

 

THIELSEN

Adolf

Linau

1915

 

 

THORN

Otto

Steinhorst

1916

 

 

TIMM

Johannes

Schiphorst

1918

 

 

TIMMERMANN

Fritz

17.01.1870 Sandesneben

1917

 

 

TOLLGREVE

August

Labenz

1916

 

 

VOSS (VOß)

Heinrich

25.05.1887 Sandesneben
/Sierksrade

1916

 

 

WAGNER

Hans

Lüchow

1918

 

 

WESSEL

Johann

Schiphorst

1915

 

 

WESSEL

Johannes

Steinhorst

1915

 

 

WIEGERT

Karl

Linau

1914

 

 

WILDE

Ernst

Steinhorst

1914

 

 

WITTE

Johann

Klinkrade

1916

 

 

WITTEN

August

Franzdorf

1916

 

 

WITTEN

Karl

Klinkrade

1916

 

 

WULF

Karl

15.12.1884 Sandesneben

1914

 

2. Weltkrieg:
Zitat Chronik: "In dieser Zusammenstellung werden die Gefallenen aufgeführt, die in Sandesneben geboren wurden oder hier gelebt haben. Es werden aber auch diejenigen genannt, deren Angehörige durch die Flucht aus dem Osten in Sandesneben eine neue Heimat gefunden haben."

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Geburts-/Wohnort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

ACHENBACH

Hans

Labenz

1939

 

 

ADLER

Helmut

Labenz

1945

 

 

ADOLPH

Hans-Georg

 

1942

keine Ortsangabe

 

AHLREIP

Max

Schönberg

1944

 

 

AHLREIP

Paul

Schönberg

1945

 

 

AHRENDT

Gustav

Sandesneben

1945

 

 

AHRENS

August

Linau

1944

 

Gefreiter

AHRENS

Karl

26.05.1921 Steinhorst

10.05.1942 Tuganowo

04)

 

ALEXANDER

August

Labenz

1945

 

 

AUE

Hans

 

1945

keine Ortsangabe

 

AUE

Johannes Karl Hermann

26.03.1923 Sandesneben

04.08.1944 in Lettland

21 Jahre alt; in einem Lazarett gestorben

 

BAADE

Walter Heinrich Wilhelm

19.11.1920 Sandesneben

17.03.1945 bei Udini

24 Jahre alt

 

BARG

Ernst

Lüchow

1944

 

 

BARG

Herbert

Lüchow

1944

 

 

BARTHEIDEL

Arnold

Wentorf

1945

 

Matrose

BARTHEIDEL

Otto

10.08.1924 Steinhorst

26.06.1944 Pillau Seekanal

05)

Gefreiter

BASAU

Ernst

03.03.1921 Schiphorst

11.08.1942 Pulnikow

06)

 

BENN

Hans

Klinkrade

1943

 

 

BENN

Otto

Klinkrade

1943

 

Gefreiter

BESTMANN

Hermann

06.05.1921 Wentorf (Sandesneben)

21.10.1943 B.Newel

07)

 

BESTMANN

Johannes

Labenz

1944

 

Rottenführer

BESTMANN

Walter

07.09.1922 Wentorf (Sandesneben)

22.01.1943 Posselock 6

08)

Kanonier

BETHIEN

Otto Heinrich Hans

20.03.1914 Schönberg

März 1946 Kgf. Brest-Litowsk

09)

 

BLOCK

Günter

Linau

1941

 

 

BÖHM

Ernst

Wentorf

1941

 

 

BÖTTCHER

Robert Karl Fritz

21.12.1925 Sandesneben

3/20/1945

vermisst, 19 Jahre alt

 

BRANDT

Willi

Schiphorst

1945

 

 

BRÜGMANN

Herbert

Lüchow

1944

 

Gefreiter

BRÜGMANN

Walter

08.10.1919 Klinkrade

12.01.1943 Newa

10)

 

BRUHNS

Werner

Steinhorst

1944

 

 

BRUHNS

Werner Christoph August

11.09.1921 Sandesneben

25.04.1944 bei Sewastopol

22 Jahre alt

 

BRUMM

Otto

Labenz

1943

 

 

BUDDE

Paul

 

1945

keine Ortsangabe

 

BÜLOW

Richard

Labenz

1940

 

 

BUNDROCK

Gustav Heinrich Hermann

01.10.1915 Sandesneben

2/18/1944

vermisst, 28 Jahre alt

Pionier

BURMEISTER

August

30.05.1924 Wentorf

13.08.1943 Feldlaz. 196 Waldlager Lesja

11)

 

BURMEISTER

Friedrich

Klinkrade

1941

 

 

BURMEISTER

H.

Wentorf

1939

 

 

BURMEISTER

Hugo

Wentorf

1945

 

 

BURMEISTER

Paul

Schönberg

1945

 

Unteroffizier

BURMEISTER (BURMESTER)

Heinrich Johannes Wilhelm

18.10.1914 Sandesneben

11.08.1943 bei Mariowka

28 Jahre alt; Soldatenfriedhof Charkow (Ukraine); 12)

 

BURMESTER

Ernst Heinrich Otto

21.06.1905 Sandesneben

27.10.1945 in Kowel

gestorben, 40 Jahre alt

 

BUSCH

Erich

 

1945

keine Ortsangabe

Gefreiter

CARSTENS

Johannes

02.04.1912 Linau

06.08.1941 Murajevo

13)

 

CLASEN

Heinz Johannes Karl

20.04.1925 Wentorf

1944

14)

 

CLASEN

Johann

Wentorf

1945

 

 

DETERT

Ernst

Steinhorst

1947

 

 

DEWITZ

Willy

Schiphorst

1945

 

 

DIESTEL

H.

Wentorf

1939

 

 

DÖGE

Arthur

 

1945

keine Ortsangabe

 

DÖGE

Gustav

 

1945

keine Ortsangabe

 

DÖGE

Otto

 

1945

keine Ortsangabe

Obergefreiter

DOHRENDORF

Johannes

09.03.1906 Schiphorst

18.04.1945 Breslau Fest.Laz. IVa

15)

 

DÜRKOP

Hans

Schiphorst

1941

 

 

EGGEBRECHT

Richard

Schiphorst

1944

 

Grenadier

EHLERS

Adolf

07.11.1910 Schönberg

01.09.1939 Goski-Wasosze

16)

 

EHMKE

Heinz

Sandesneben

1944

 

 

EHMKE

Willi

Sandesneben

1944

 

 

EISENBERG

Fritz

Sandesneben

1945

 

 

ERDMANN

Paul

Klinkrade

1944

 

 

FELDMEIER

Gregor Aloysius

13.09.1926 Linau

12.03.1945

17)

 

FICKBOHM

August Gottfried Christian

10.09.1890 Sandesneben

29.09.1945 in Nancy/Frankreich

gestorben, 55 Jahre alt

 

FICKBOHM

Ernst Johannes August

05.07.1927 Sandesneben

13.11.1945 in einem Lazarett in Lübeck

gestorben, 18 Jahre alt

Obergefreiter

FICKBOHM

Helmut

22.03.1923 Wentorf

20.02.1945 Pillau

18)

 

FICKBOHM

Walter August Gustav

12.01.1915 Sandesneben

17.07.1945 in Lettland

gestorben, 30 Jahre alt

 

FICKBOHM

Werner Gustav Johannes

02.07.1920 Sandesneben

25.04.1944 bei Zuala in der Slowakei

23 Jahre alt

 

FISCHER

Fritz

Steinhorst

1945

 

 

FISCHER

Heinrich

Linau

1944

 

 

FLINT

Hans

Linau

1945

 

Kanonier

FLÖGEL (FLÄGEL)

Heinrich Johannes Friedrich

06.12.1925 Sandesneben

01.07.1944 in einem Lazarett in Böhmen (Starkenbach)

18 Jahre alt; 19)

 

FUNK

Bruno

Labenz

1945

 

 

FUNK

Erich

Wentorf

1943

 

 

FUNK

Ernst

Schiphorst

1945

 

 

FUNK

Ernst

Wentorf

1943

 

Obergefreiter

FÜRBÖTER

Hermann

12.03.1906 Schönberg

18.09.1942 Fldlaz. 253 (mot.) Gorenka Oljenin

20)

 

GAEFFKE

Heinrich

Schönberg

1945

 

 

GEERTZ

Heinz

Wentorf

1944

 

Gefreiter

GEERTZ

Helmut Heinrich Willi

02.08.1924 Wentorf

25.01.1944 bei Tscherkassy

21)

 

GEHRMANN

Gustav

Linau

1945

 

 

GERKEN

Ernst

Schiphorst

1944

 

 

GEWEKE

Gerhard

Klinkrade

1943

 

 

GODLEWSKI

Emil

 

1945

keine Ortsangabe

 

GOLDACH

Herbert

Labenz

1941

 

 

GORNY

Karl

Sandesneben

1944

 

 

GRAMKOW

Helmut

Steinhorst

1945

 

 

GROBELNY

Johann

Schiphorst

1942

 

Obergefreiter

GROT

Artur

04.07.1910 Wentorf

10.12.1943 Feldlaz. 158 Kampfraum Newel-Pustoschka

22)

 

GROT

Friedrich

Wentorf

1942

 

 

GROT

Werner

Wentorf

1943

 

 

GUSIKAT

Vinzenz

Schiphorst

1942

 

 

HAAK

Franz

Klinkrade

1942

 

Unteroffizier

HACK

Franz

22.10.1918 Linau

18.07.1941 Trojnita

23)

Obergefreiter

HACK

Herbert

04.09.1913 Wentorf

28.03.1942 Surash Fela. 227

Fela = Feldlazarett; 24)

 

HACK

Herbert

Schönberg

1942

 

Oberwachtmeister

HACK

Johann Heinrich Karl

27. (24.) 01.1903 Sandesneben (Wentorf; Wentorf A.S.)*

03.06.1945 in einem Lazarett in Grimmen in Pommern

gestorben, 42 Jahre alt; 25);

 

HACK

Werner

Wentorf

1945

 

 

HACK

Werner

Schönberg

1944

 

 

HACKBARTH

Fritz

Steinhorst

1942

 

 

HACKBARTH

Otto

Steinhorst

1941

 

Schütze

HAGEN

Willi (Wilhelm)

07.07.1925 Schönberg

April 1945

26)

 

HAMM

Erich

14.04.1923 Schiphorst

09.05.1945 Tauroggen

27)

 

HAMM

Johann Carl August

17.09.1901 Wentorf (Schiphorst)

18.03.1945 Balga

28)

 

HAMMER

Heinrich

Steinhorst

1945

 

 

HAMP

Alfred

Steinhorst

1942

 

 

HARDKOP

Heinz

Schönberg

1943

 

 

HARMS

Ernst

Lüchow

1945

 

Gefreiter

HARMS

Otto

16.03.1924 Labenz

14.01.1945 San.Kp. 426 Mallwen

29)

 

HEINECKE

Heinrich Johannes Friedrich

04.05.1900 Sandesneben

2/18/1944

vermisst, 43 Jahre alt

 

HESKE

Heinz

Schiphorst

1942

 

 

HINZ

August

Labenz

1944

 

 

HOFFMANN

Walter

Sandesneben

1945

 

 

HÖFTMANN

Bruno

Labenz

1941

 

Obergefreiter

HOGE

Ernst

30.09.1917 Klinkrade

08.01.1943 Ssofronhowo

30)

Unteroffizier

HOGE

Hans

06.09.1913 Klinkrade

1945 (01.07.1944) bei Orscha

keine Ortsangabe; 31)

Obergefreiter

HOLM

O.(Otto)

31.12.1907 Wentorf

20.07.1944 Kr.S.St. Sudauen

32)

 

HOLM

Otto

 

1944

keine Ortsangabe

 

HOLST

Rudolf

Labenz

1942

 

Obergefreiter

HOMANN

Karl

07.07.1915 Steinhorst

1944 (23.02.1943) Nowo Swinuchowo

33)

 

HOPP

Erich

Lüchow

1945

 

Schütze

ISIGKEIT

Fritz

08.07.1923 Hensken/Ostpreußen

19.09.1942 Werech-Turowo kr. Woronosch

19 Jahre alt; 34)

 

JAHN

M.

Wentorf

1945

 

 

JAKOBUS

Ludwig

Klinkrade

1942

 

 

JANSEN

Jochen

Steinhorst

1941

 

 

KALLWEIT

Artur

Lüchow

1945

 

 

KARKOWSKI

Albert

Schiphorst

1945

 

 

KARKOWSKI

Kurt

Schiphorst

1945

 

 

KAUPEL

Erwin

Klinkrade

1944

 

 

KLÖDEN

Helmut

Labenz

1943

 

 

KNORR

Adam

Klinkrade

1944

 

 

KNÜPPEL

Albert

Steinhorst

1945

 

 

KOOP

Emil

Klinkrade

1944

 

 

KOOP

Otto

Wentorf

1945

 

 

KOOP

W.

Wentorf

1939

 

 

KÖPP

Paul

 

1945

keine Ortsangabe

Obergefreiter

KRÖGER

Hugo

13.03.1913 Schönberg

17.09.1942 3 km nördlich Michaylowski/Leningrad auf dem Weg zum H.V.Pl.

35)

 

KROHN

August

Schiphorst

1944

 

 

KRÜGER

Erich

Labenz

1945

 

 

KRÜGER

Herbert

Labenz

1945

 

 

KRUSE

Walter

Linau

1944

 

 

KRÜTZMANN

Hans

Klinkrade

1943

 

 

LANGHEIN

Heinrich

 

1945

keine Ortsangabe

 

LEHMANN

Emil

 

1945

keine Ortsangabe

 

LESKE

Rudolf

Klinkrade

1943

 

 

LEWELS

Johannes

Linau

1944

 

 

LINDEMANN

Fritz

Schönberg

1944

 

 

LINDEMANN

Ludwig

Schönberg

1939

 

 

LINKE

Gerhard

Wentorf

1943

 

 

LÖDING

Ernst August Franz

22.10.1915 Sandesneben

18.01.1942 bei Witoschek

26 Jahre alt

Obergefreiter

LÖDING

Erwin

12.10.1919 Schönberg

26.04.1945 Fest.Laz. IV a Breslau

36)

Obergefreiter

LÖDING

Friedrich Heinrich Joachim

03.08.1912 Sandesneben

16.03.1945 bei (s.w.) Gotenhafen

32 Jahre alt; 37)

 

LÖDING

Hermann Karl Walter

03.10.1921 Sandesneben

1/19/1942

vermisst, 20 Jahre alt

Obergefreiter

LÖDING

Johannes

18.03.1917 Labenz

27.11.1942 Polibino

38)

 

LOHSE

Johannes

Steinhorst

1944

 

 

LORENZ

Otto

 

1945

keine Ortsangabe

 

LÜBBERS

Ernst

Steinhorst

1944

 

 

LÜBBERT

Heinz

Steinhorst

1941

 

 

LUBMANN

Ernst

 

1947

keine Ortsangabe

 

LÜDER

August

Schiphorst

1942

 

 

MAAS

Heinrich

Linau

1944

 

Obergefreiter

MALCHAU

Adolf

08.05.1907 Linau

22.04.1944 H.V.Pl. Sanko. 1/18

39)

 

MALCHAU

Ernst

Linau

1943

 

 

MANTWILL

Franz

 

1945

keine Ortsangabe

 

MARQUARDT

Fritz

 

1944

keine Ortsangabe

 

MARTENS

August Hermann Heinrich

22.07.1912 Sandesneben

05.08.1943 bei Leipzig

31 Jahre alt; abgestürzt

 

MARTENS

Otto

Linau

1941

 

 

MARTENS

Otto

Linau

1942

 

 

MARTENS

Siegfried Johann Hans

26.10.1920 Sandesneben

30.09.1943 bei Ruba an der Düna

22 Jahre alt; 40)

 

MEINS

H.

Wentorf

1944

 

Schütze

MEINS

Heinrich

23.09.1909 Labenz

04.02.1942 Penna b. Staraja-Russa

41)

 

MEINS

Otto

Labenz

1941

 

 

MEINS

Paul

Wentorf

1945

 

 

MEYER

Ernst

Labenz

1944

 

 

MEYER

Heinrich

Linau

1944

 

 

MEYER

Martha Elise Ella/Elli Emma

04.05.1924 Sandesneben

16.02.1945 bei einem Luftangriff auf Cottbus

Krankenschwester, 20 Jahre alt

 

MEYER

Walter

Linau

1945

 

 

MÖGENBURG

Fritz

Sandesneben

1944

 

 

MÖLLER

Hans August Ernst

27.05.1926 Sandesneben

1944

vermisst, 18 Jahre alt

 

MOORS

Heinrich

 

1945

keine Ortsangabe

 

MÜLLER

Paul

Linau

1946

 

 

MUNDT

Johannes

Linau

1943

 

 

MUSCHKEWITZ

Werner

Steinhorst

1943

 

 

NAEFKEN

Heinrich

 

1945

keine Ortsangabe

 

NASS

Albert

Labenz

1944

 

 

NÄVEKE

Hans

Linau

1943

 

 

NEHLS

Johannes

Schiphorst

1945

 

 

NEUMANN

Horst

Schiphorst

1943

 

 

NOACK

Helmut

Labenz

1944

 

 

NUPNAU

Hans

Steinhorst

1943

 

 

OELSNER

Walter

Lüchow

1945

 

Unterfeldwebel

PEEMÖLLER

Ernst

19.02.1915 Linau

1939 (19.06.1940) Crevecoeur

42)

Obergefreiter

PEEMÖLLER (PEEMÜLLER)

Otto

19.02.1915 Linau

1940 (12.12.1939)

43)

 

PETERS

Heinrich

Klinkrade

1943

 

 

PIENTKA

Gustav

Linau

1944

 

 

PIEPER

Karl

Schönberg

1944

 

 

PIEPER

Walter

Lüchow

1945

 

 

POELS

Ewald

Schönberg

1942

 

 

POELS

Walter

Schönberg

1941

 

 

PRAHL

Günter

Linau

1944

 

Obergrenadier

PRAHL

Hugo

10.07.1925 Linau

15.01.1945 b. Mitinicki

44)

 

PRAHL

Johannes

Linau

1944

 

 

PREUSS

Kurt

Schiphorst

1943

 

 

RAASCH

Max

Klinkrade

1944

 

 

RACKMANN

Paul

Sandesneben

1945

 

 

RADUNZ

Hans

 

1945

keine Ortsangabe

Gefreiter

RALL

Artur

02.04.1905 Klinkrade

24.09.1945 Kgf.Lg. Thorn

45)

 

REDDIG

Franz

Schiphorst

1945

 

Gefreiter

REHER

Max

10.05.1908 Steinhorst

08.03.1945

46)

 

REICHSIGL

Josef

Lüchow

1941

 

 

RENNACK

Walter

Schönberg

1942

 

 

RIECKE

Erhard

Steinhorst

1945

 

 

RUHNKE

Hermann

 

1945

keine Ortsangabe

 

RUNDSHAGEN

Arnold Hans Ernst

09.02.1918 Sandesneben

16.08.1941 bei Rogatschew

23 Jahre alt

Grenadier

RUNDSHAGEN

Hans

14.06.1923 Labenz

22.10.1942 Polizo

47)

 

RUNDSHAGEN

Hans Hermann Heinrich

16.10.1919 Sandesneben

12.08.1942 bei Orel

22 Jahre alt

 

RUNGE

Kurt

Schiphorst

1942

 

 

RUSCH

Lothar

Schiphorst

1944

 

 

SAREIKE

Hans

Schiphorst

1940

 

 

SAREIKE

M.

Wentorf

1945

 

Oberjäger

SCHARFFENBERG

Paul

13.10.1915 Lüchow

20.-28.09.1945 Feldmark Möhringen

48)

 

SCHARNBERG

Gerhard

Linau

1944

 

 

SCHEEL

Johannes

Linau

1944

 

 

SCHEEL

Otto

 

1943

keine Ortsangabe

 

SCHENKER

Karl-Rudolf

Klinkrade

1941

 

 

SCHLIEWE

Georg

 

1944

keine Ortsangabe

 

SCHÖNBECK

Albert

Wentorf

1944

 

 

SCHÖNBECK

Heinrich

Wentorf

1941

 

 

SCHOTT

Johannes Heinrich Friedrich

02.12.1910 Sandesneben

23.02.1944 bei Koloschna

33 Jahre alt

 

SCHOTT

Karl Johannes Ernst

11.03.1922 Sandesneben

10.09.1941 bei Urasmagin

19 Jahre alt

 

SCHRÖDER

Gustav

Klinkrade

1946

 

 

SCHRÖDER

Werner

Steinhorst

1944

 

 

SCHULER

Hans

 

1945

keine Ortsangabe

 

SCHULZ

Ernst

Klinkrade

1944

 

 

SCHULZ

Joachim

Schönberg

1942

 

 

SCHULZE

Gerhard

Schiphorst

1947

 

 

SCHÜTT

Johannes

Wentorf

1942

 

Gefreiter

SCHÜTT

Werner

05.03.1922 Wentorf

02.12.1943 Mal-Staiki b. Gorodok

49)

 

SCHWARZ

Hans

Klinkrade

1944

 

 

SEPKE

Paul

Schönberg

1944

 

 

SIEMER

Adolf

Schönberg

1942

 

Obergefreiter

SIEMER

Hans Karl Friedrich

17.03.1907 Linau

12.09.1945 Kgf.Laz. 2080 Dt.-Eylau (Ilawa)

50)

 

SIEMER

Rudolf

Linau

1943

 

 

SIEMERS

Adolf

Wentorf

1944

 

 

SIEMERS

Walter

Klinkrade

1946

 

Obergefreiter

SOMMER

Johannes

28.02.1920 Labenz

15.08.1944 Folwarki

51)

Wachtmeister

SPARR

Hans

29.03.1918 Schiphorst

19.07.1943 Paliki

52)

 

STAHMER

Helmut

Linau

1942

 

 

STAMER

Ernst

Klinkrade

1945

 

Gefreiter

STAMER

Ernst

12.05.1915 Wentorf

18.02.1943 4 km ostw. Werigowschtschina

53)

Gefreiter

STAMER

Franz

18.11.1912 Wentorf

04.07.1944

54)

Schütze

STAMER

Franz

10.12.1920 Schönberg

07.09.1941 Bol Kipenz

55)

 

STAMER

H.

Wentorf

1939

 

 

STAMER

Heinrich

Schönberg

1943

 

 

STAMER

Hermann

Lüchow

1945

 

Schütze

STAMER

Johannes (Johann)

24.06.1912 Wentorf

08.07.1941 Balti/Bessarabien

56)

 

STAMER

Johannes

Wentorf

1944

 

 

STAMER

Otto

Klinkrade

1945

 

Kanonier

STAMER

Paul

29.12.1919 Wentorf

27.11.1941 südl. Gambut

57)

Gefreiter

STAMER

Reinhold

11.01.1920 Schönberg

17.03.1942 Sentizy

58)

Gefreiter

STAMER

Walter

03.12.1925 Klinkrade

1945 (21.07.1944 Donajeff Galizien)

59)

Feldwebel

STAMER

Willy (Willi)

28.01.1915 Klinkrade

27.09.1944 ndl. Manoviller

60)

Oberkanonier

STECH

Johannes Gottfried Franz

23.04.1911 Klinkrade

08.12.1945 Kgf. in Orscha

61)

 

STEGMANN

Wilhelm

Labenz

1945

 

Kanonier

STOLT

Walter

18.09.1906 Schönberg

21.11.1944 Miteniki/Lettland

62)

 

STOLZ

Erich

Klinkrade

1945

 

 

SUER

Fritz

Wentorf

1943

 

 

TAULIEN

Fritz-Wilhelm

Steinhorst

1941

 

 

TEEGEN

Richard

Labenz

1945

 

 

TERWEDOW

Franz

Klinkrade

1943

 

 

TIMM

H.

Wentorf

1939

 

 

TOPHOVEN

Willi

Sandesneben

1944

 

 

TRETAU

Wilhelm

Linau

1945

 

 

ULRICH

Hans

Schiphorst

1944

 

 

VEITH

Horst

 

1945

keine Ortsangabe

 

VENZKE

Otto

Schiphorst

1947

 

 

VOLL

Emil

Lüchow

1944

 

 

VOß

Heinrich

Schönberg

1947

 

 

VOSS

Heinrich

 

1946

keine Ortsangabe

 

VOSS

Karl

Linau

1943

 

Feldwebel

VOSS (VOß)

Wilhelm Heinrich Carl (Willi)

16.11.1914 (16.09.1914) Sandesneben

12.12.1942 bei B. Strelizy

28 Jahre alt; Soldatenfriedhof Korpowo (Rußland); 63)

 

WAGNER

Johannes

Lüchow

1945

 

 

WALLASCHKOWSKI

Leo

Labenz

1941

 

 

WEBERSEN

Ernst

Schiphorst

1945

 

 

WEGNER

Fritz

 

1947

keine Ortsangabe

Kanonier

WEHL

Arthur

06.11.1924 Wentorf

21.07.1943 Sanko. 2/30, H.V.Pl. Notschkowo

64)

 

WENGHÖFER

Helmut

Labenz

1941

 

 

WENK

Otto

Labenz

1943

 

Obergefreiter

WESTPHAL

Heinrich

22.03.1915 Schönberg

03.12.1942 Sanko. 2-59 H.V.Pl. Nasswa Tuleipjewo

65)

 

WIECK

Willi

Steinhorst

1942

 

 

WITT

Wilhelm

Labenz

1945

 

 

WITTEN

August

Klinkrade

1945

 

Obergefreiter

WITTERN

Ernst

08.01.1913 Schiphorst

25.11.1944 Skimeli

66)

 

WOLTER

Rudie

Lüchow

1945

 

 

WOYAND

Walter

Schönberg

1945

 

 

WULF

August

Schiphorst

1943

 

 

WULFRAM

Karl

Klinkrade

1945

 

 

WULKOW

Robert

Steinhorst

1943

 

 

ZAPLITAL

Karl

Linau

1945

 

 

ZINGELMANN

Martin

Schiphorst

1945

 

* Das Kürzel "A.S." steht für die heutige Verwaltungseinheit "Amt Sandesneben"

Weitere Informationen:

01) Johannes Martens ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vermandovillers (Frankreich). Endgrablage: Kameradengrab.

02) Heinr. Karl Joach. Scharffenberg ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lübeck-Travemünder Allee (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Block III Reihe D Grab 12.

03) Heinrich Schmidt wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

04) Karl Ahrens ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden. Leider konnten bei den Umbettungen aus seinem ursprünglichen Grablageort zum Friedhof Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland) nicht alle deutschen Gefallenen geborgen werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, daß er einer der deutschen Soldaten ist, deren Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

05) Otto Bartheidel konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Baltijsk (Rußland)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

06) Ernst Basau wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Rußland

07) Hermann Bestmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ust - Rußland

08) Walter Bestmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sablino - Rußland

09) Otto Heinrich Hans Bethin wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Brest KGF - Belarus

10) Walter Brügmann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St.Petersburg - Sammelfrdh. (Rußland) überführt worden.

11) August Burmeister ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St.Petersburg - Sammelfrdh. (Rußland). Endgrablage: Block 2 - Unter den Unbekannten.

12) Heinrich Burmester konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow - Sammelfriedhof (Ukraine)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

13) Johannes Carstens ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korostyn (Rußland). Endgrablage: auf diesem Friedhof.

14) Heinz Johannes Karl Clasen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hürtgenwald-Hürtgen (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Grab 2705.

15) Johannes Dohrendorf konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Nadolice Wielkie - Sammelfriedhof (Polen)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

16) Adolf Ehlers ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mlawka (Polen). Endgrablage: Block B Grab 108.

17) Gregor Aloysius Feldmeier ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dorsten-Wulfener Landweg (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Grab 224.

18) Helmut Fickbohm ruht auf der Kriegsgräberstätte in Baltijsk (Rußland). Endgrablage: auf diesem Friedhof.

19) Heinrich Joh. Friedr. Flägel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brno-Zentralfriedhof (Tschechische Republik). Endgrablage: Block 79D - Unter den Unbekannten.

20) Hermann Fürböter wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Oljenino / Rshew - Rußland

21) Helmut Heinrich Willi Geertz konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Kiew - Sammelfriedhof (Ukraine)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

22) Artur Grot wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Newel - Rußland

23) Franz Hack ruht auf der Kriegsgräberstätte in Chisinau - Sammelfriedhof (Moldawien). Endgrablage: Block 5 Reihe 17 Grab 672 - 673.

24) Herbert Hack wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Surash / Witebsk - Belarus

25) Karl Hack ruht auf der Kriegsgräberstätte in Grimmen (1. WK) (Rußland).

26) Wilhelm Hagen konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Brno-Zentralfriedhof (Tschechische Republik)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

27) Erich Hamm ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Taurage (Litauen) .

28) Johann Carl August Hamm wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Veseloe bestehen bl. Anlage - Rußland

29) Otto Harms ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernjachovsk (Rußland). Endgrablage: Block 5 Reihe 2 Grab 95.

30) Ernst Hoge wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ignatizy - Rußland

31) Hans Hoge wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Orscha - Belarus

32) Otto Holm konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Bartosze - Sammelfriedhof (Polen)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

33) Karl Homann ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland). Endgrablage: Block 17 Reihe 13 Grab 767.

34) Fritz Isigkeit wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Werchneje Turowo - Rußland

35) Hugo Kröger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Michajlowskij - Rußland

36) Erwin Löding konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Nadolice Wielkie - Sammelfriedhof (Polen)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

37) Friedrich Löding wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

38) Johannes Löding wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Waulino - Rußland

39) Adolf Malchau wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Sidorowitschi - Belarus

40) Siegfried Martens wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Witebsk II - Belarus

41) Heinrich Meins wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Staraja Russa - Rußland

42) Ernst Peemöller ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon (Frankreich). Endgrablage: Block 22 Reihe 6 Grab 224.

43) Otto Peemüller ruht auf der Kriegsgräberstätte in Stade, Garnisons-Fdh. (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Reihe 1 Grab 8.

44) Hugo Prahl ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus (Lettland). Endgrablage: Block C Reihe 13 Grab 376.

45) Artur Rall ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Mlawka (Polen) überführt worden. Leider konnten bei den Umbettungen aus seinem ursprünglichen Grablageort zum Friedhof Mlawka (Polen) nicht alle deutschen Gefallenen geborgen werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, daß er einer der deutschen Soldaten ist, deren Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

46) Max Reher ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saalfeld/Saale-Hauptfriedhof (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Block B Reihe 1 Grab 95.

47) Hans Rundshagen ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden. Leider konnten bei den Umbettungen aus seinem ursprünglichen Grablageort zum Friedhof Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland) nicht alle deutschen Gefallenen geborgen werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, daß er einer der deutschen Soldaten ist, deren Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

48) Paul Scharffenberg wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mierzyn - Polen

49) Werner Schütt wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gorodok / Brjansk - Rußland

50) Hans Karl Friedrich Siemer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ilawa - Polen

51) Johannes Sommer ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Pulawy - Sammelfriedhof (Polen) überführt worden. Leider konnten bei den Umbettungen aus seinem ursprünglichen Grablageort zum Friedhof Pulawy - Sammelfriedhof (Polen) nicht alle deutschen Gefallenen geborgen werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, daß er einer der deutschen Soldaten ist, deren Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

52) Hans Sparr wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Shisdra - Rußland

53) Ernst Stamer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Nowinka - Rußland

54) Franz Stamer ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fontenay-les-Pesnel (Frankreich). Endgrablage: Block 6 Reihe C Grab 3.

55) Franz Stamer konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sologubowka-St.Petersburg - Sammelfrdh. (Rußland)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

56) Johann Stamer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Balti - Moldawien

57) Paul Stamer ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tobruk (Libyen). Endgrablage: auf diesem Friedhof.

58) Reinhold Stamer konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Nowgorod - Sammelfriedhof (Rußland)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

59) Walter Stamer wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Dunajow - Ukraine

60) Willi Stamer ruht auf der Kriegsgräberstätte in Reillon (Frankreich). Endgrablage: Block 1 Reihe 4 Grab 236.

61) Johannes Gottfried Franz Stech wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Orscha - Belarus

62) Walter Stolt ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus (Lettland). Endgrablage: Block D Reihe 1 Grab 3.

63) Willi Voss wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bol.Sassowo - Rußland

64) Arthur Wehl ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland). Endgrablage: Block 32 Reihe 20 Grab 1346.

65) Heinrich Westphal wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Naswa - Rußland

66) Ernst Wittern wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kalvene - Lettland

Datum der Abschrift: April 2004, Ergänzungen November 2005

Beitrag von: Detlef Ziemann
Foto © 2004 Detlef Ziemann

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten