Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Rabenholz, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein:

Gedenkstein (Findling)  für die Schleswig-Holst. Erhebung 1848. Inschrift: „Up ewig / ungedeelt / 24. III. 1848/98“
Gedenkstein an die Aufhebung der Leibeigenschaft. Inschrift: „Errichtet / am / 1. Mai 1896 / nach / 100jähr. Aufhebung / der Leibeigenschaft“
Findling auf Sockel als Gedenkstein für die Kriegstoten der beiden Weltkriege. Mit vorgelegter Namenstafel.
Eine weitere kleine Gedenktafel „Unser Osten“ mit der Inschrift: „1939 - 1945 / All denen, die / Hof, Heimat u. / ihr Leben gaben / für uns.“

Rabenholz, Foto © 2004 Uwe Schärff

Inschriften:

Up ewig
Ungedeelt
24. III. 1848/98

1939 – 1945
All denen, die
Hof, Heimat u.
ihr Leben gaben
für uns

(Unser Osten)

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

MATZEN

Heinrich

MASS

Johannes

NIELSEN

Willi

STEFFEN

Emil

ANDRESEN

Hugo

GROSS

Emil

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesjahr

Bemerkungen

TÜXEN

Peter

1942

 

SEEHUSEN

Peter

1942

1)

SEEHUSEN

Ernst

1942

2)

THEET

Karl

1942

 

DEGEN

Heinz

1942

 

MATZEN

Christian

1943

 

LORENZEN

Johs.

1943

 

JOCHIMSEN

Otto

1943

 

FIERING

Siegfried

1943

 

FIERING

Heinrich

1943

 

MARTENSEN

Niko

1944

3)

ASMUSSEN

Christian

1944

 

EBSEN

Karl

1944

 

SIEMEN

Hans

1944

 

FIERING

Hans P.

1949

 

MANGELSEN

Hans

1945

 

MATTHIESEN

Franz

1945

 

THIMSEN

Heinrich

1945

 

LORENZEN

Herm.

vermisst

 

MATZEN

Hans

vermisst

 

PETERSEN

Willi

vermisst

 

MAU

Walter

vermisst

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Seehusen, Peter, Dienstgrad: Leutnant, Geburtsdatum: 11.04.1917 in Osterfeld, Todes-/Vermißtendatum: 17.05.1942, Todesort: Kertsch.  [B2972232]  Peter Seehusen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. 

2) Seehusen, Ernst, Dienstgrad: Obersoldat, Geburtsdatum: 30.10.1904, Todes-/Vermißtendatum: 10.07.1942.  [B0506169]  Ernst Seehusen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Oslo-Alfaset (Norwegen). Block F Reihe 3 Grab 21

3) Martensen, Nicolaus, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 20.05.1917 in Rabenholz, Todes-/Vermißtendatum: 11.07.1944, Todesort: Bei Gorki.   [V4231911]  Nicolaus Martensen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt od. konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gorki / Opotschka – Rußland. 

Beispielhafte Suche über „Geburtsort Rabenholz“ bei www.volksbund.de/graebersuche :

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

Ingenieur

FELDMANN

Johannes

26.08.1945

4)

4) Feldmann, Johannes, Dienstgrad: Ingenieur, Geburtsdatum: 29.01.1907 in Rabenholz, Todes-/Vermißtendatum: 26.08.1945.   [D3780182]  Johannes Feldmann ruht a.d. Kriegsgräberst. Lüdenscheid-Am Wehberg-Ev.Friedh. (BRD). Bl 3 Gr17

Datum der Abschrift: Oktober 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2004 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten