Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Postfeld, Amt Preetz Land, Kreis Plön, Schleswig-Holstein:

Gedenkstätte am seitlichen Rand des Dorfplatzes. Bestehend aus Findlingen wie wir sie hier seit der letzten Eiszeit zu Hauf finden.  Der Gedenkstein der Gefallenen des 1. Weltkrieges besteht aus Muschelkalk. Er wurde im Sommer 2002 von dem Postfelder Bürger Ernst Block restauriert. Zur Einweihung am 17.11.2002 wurde die Steintafel an unserem neu geschaffenen Dorfplatz aufgestellt unter Beisein eines großen Teils der Bevölkerung.  Wir gestalteten die Gedenkstätte am Rande des Platzes, um dort innerliche Einkehr und Gedenken zu halten. Etwas abseits des Geschehens aber innerhalb der Gemeinschaft.

Um einen Gedenkstein für die Gefallenen des 2. Weltkrieg aufzustellen, müssen noch einige Ermittlungen getätigt werden. Wir möchten auf keinen Fall einen Gefallennen oder vermissten vergessen.  Der Gedenkstein soll rechts vom Gedenkstein „Unseren Toten“ aufgestellt werden.

Es war ein langer, oft sehr schwieriger Weg das Ehrenmal wieder innerhalb des Dorfes zu verlegen. Im Rahmen der Dorferneuerung und Dorfplatz Gestaltung ist es uns gelungen, so dass wir wieder einen würdevollen Gedenkplatz in unserer Dorfmitte haben.

Postfeld, Foto © 2005 Joachim K. Kortum

Postfeld, Foto © 2005 Joachim K. Kortum

Generelle Angaben:

Inschriften:

Wk. 1 Gedenkstein:
Unseren gefallenen Helden
1914 – 1918

Ehrenmal:
Unseren Toten
1914 – 1918
1939 – 1945

Einweihung: 21.10.1921 innerhalb des Dorfes.
Verlegung 1966: Ca.  0,5 Km außerhalb des Ortes.
Rückverlegung und Neueinweihung am Dorfplatz am 17. November 2002.
Am Volkstrauertag findet um 14oo Uhr eine Gedenkstunde mit Ansprache des Bürgermeisters und Pastors aus Preetz  statt.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

CARLSON

Wilh.

HOWE

Heinr.

HINGST

Wilh.

JÜTTING

Meno

JÜTTING

Fritz

KOCH

Jul.

KÄHLER

Heinr.

KÄHLER

Wilh.

LAUDON

Aug.

RÖNNAU

Wilh.

ROHDE

Georg

STEFFEN

Heinr.

SPAHR

Karl

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Truppen-zugehörigkeit

Bemerkungen

AHRENS

Ernst Eduard

0.12.1910 Postfeld

31.7.1941 Witebyk/Russland

Heer

Vermute das Ernst und Ewald verwechselt wurden

AHRENS

Ewald August

12.1.1912 Postfeld

St. Marie/Belgien abgeschossen

Luftwaffe

 

FISCHER

Karl

19.11.1908 Högsdorf

10.4.1945 östlich von Massa Lombardei/Italien

 

 

HOFFMANN

Heinrich

 

 

 

 

JAPPE

Hans Wilhelm Heinrich

 

Vermißt 1945, für tot erklärt lt. AG Preetz v. 27.2.1957 II 57/70

 

 

MÖLLER

Werner

31.10.1926 Bissee

Vermißt 1945 Graudenz/Westpreussen

Heer

 

SCHLÜTER

Hans Karl Christian

13.2.1919 Postfeld

19.8.1943 Russland

Heer

 

SCHMIDT

Hans August

13.7.1924 Postfeld

Vermißt 1945; für tot erklärt lt. AG Preetz v. 27.2.1957 II 164/57

 

 

SCHMIDT

Hans Hinrich

4.12.1921 Postfeld

8.1.1945 Polen Kreis Lask

Heer

 

Datum der Abschrift: 30. Januar 2005

Beitrag von: Joachim K. Kortum
Foto © 2005 Joachim K. Kortum

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten