Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Ostenfeld, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein:

PLZ 24719

Ehrenmal auf dem Friedhof von Ostenfeld. Drei Stufen führen zu einer erhöhten Fläche, an deren Kopf das Ehrenmal für die Kriegstoten des Ersten Weltkrieges steht. Eingelassene Tafel mit Inschrift und 10 Namen, darauf ein Eisernes Kreuz. Links und rechts davon 21 Steine mit den Namen der 27 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges.

Ostenfeld, Foto © 2006 Uwe Schärff

Inschriften:


Die Gemeinde Ostenfeld
ihren tapferen Helden von 1914/18
zum ehrenden Andenken gewidmet.

Unsern teuren Gefallenen und Vermißten
zum Gedächtnis
1939 – 1945
Niemand hat größere Liebe denn die,
daß er sein Leben läßt für seine Freunde.
Joh. 15.13

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

 

Res.

STRUCK

J.

18.06.1887

21.09.1914

vermisst

 

Obermatr.

GÜNTHER

W.

26.08.1894

08.12.1914

 

 

Res.

BÜLL

J.

03.03.1888

12.01.1915

 

 

Res.

MAHRT

E.

04.08.1891

06.10.1915

 

 

Gefr.

KÖPKE

F.

20.06.1889

25.09.1916

 

 

Landstm.

HARDER

W.

11.06.1884

17.03.1918

 

 

Sergt.

KROMPHOLZ

F.

30.09.1884

21.03.1918

 

1)

Füs.

BLAAS

F.

09.06.1897

28.09.1918

 

 

Fahr.

TANK

J.

05.07.1893

19.10.1918

gestorben

 

Wehrm.

GAARZ

F.

25.02.1876

27.10.1918

gestorben

 

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Bemerkungen

 

SCHRÖDER

Georg

vermisst

 

SAWITZKI

Max

vermisst

 

KRAUTIEN

Kurt

vermisst

 

HAMEISTER

Heinr.

vermisst

 

WENGHOEFER

Walter

 

 

THODE

Heinz

 

 

LÜTHJE

Hinr.

 

 

KNUTH

Hans-Joach.

 

 

BOCK

Jürgen

 

 

GESKE

Ulrich

 

 

GESKE

Harry

vermisst

 

WIECK

Heinr.

 

 

WIECK

Ernst

 

 

WIECK

Johs.

 

 

BAHR

Herm.

 

2)

BAHR

Kurt

 

3)

BAHR

Heinr.

 

 

BEITZ

Friedr.

 

 

BEITZ

Werner

vermisst

 

SELCK

Heinr.

 

 

LAGODNY

Gobert

 

 

RIEGEL

Joh.

 

 

KÜHL

H. Oskar

 

 

HERBERGER

Lothar

vermisst

4)

KRAUSE

Kurt

vermisst

 

LEBANG

Hans

vermisst

 

WIESE

Helmuth

vermisst

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Krompholz, Friedrich, Dienstgrad: Sergeant, Todesdatum: 21.03.1918. [I0289618]  Friedrich Krompholz ruht auf der Kriegsgräberstätte Origny-Ste.-Benoite (Frankreich). Block 1 Grab 311

2) Bahr, Hermann Johann, Dienstgrad: Unterscharführer, Geburtsdatum: 22.07.1913 in Ostenfeld-Rendsburg, Todesdatum: 08.02.1943, Todesort: bei Charkow (Prüfstand). [F1725628]  Hermann Johann Bahr konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow  (Ukraine)  war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

3) Bahr, Kurt Ferdinand, Dienstgrad: Oberschütze, Geburtsdatum: 03.02.1922 in Ostenfeld, Todesdatum: 13.06.1942, Todesort: vor Sew. [V1999586]  Kurt Ferdinand Bahr ruht auf der Kriegsgräberstätte Sewastopol (Ukraine). Block 10 Reihe 34 Grab 2677

4) (sofern identisch): Herberger, Lothar, Dienstgrad: (k.A.), Geburtsdatum: 24.04.1927 (k.A.), Vermisstendatum: 01.08.1944, Todesort: Russland. [G3559262]  Nach den vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01.08.1944 vermisst.

Datum der Abschrift: August 2006

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2006 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten