Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Nübbel, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein:

An der Straße „Am Denkmal“ auf einem breiten Sockel ein großer Findling, auf der Vorderseite die Inschrift „(Eisernes Kreuz) Gewidmet den tapferen Kriegern von 1914 – 18“. An den Seiten in zwei Reihen die Namen der 26 Kriegstoten des Ersten Weltkrieges.  Im Sockel eine schwarze Tafel mit weißer Schrift „(Eisernes Kreuz) Den Opfern des Weltkrieges 1939 – 1945 zum steten Gedenken“. An der Seite drei kleinere Tafeln auf Sockel mit den Namen der 57 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges.

Nübbel, Foto © 2005 Uwe Schärff

Inschriften:


Gewidmet
den tapferen Kriegern
von
1914 – 18


Den Opfern des Weltkrieges
1939 – 1945
zum steten Gedenken

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum

 

SCHRUM

Hans

28.09.1914

 

HOLLING

Johannes

17.04.1915

 

PAHL

Fritz

14.08.1915

 

SIEVERS

Claus

02.11.1915

 

GLÜSING

Claus

28.02.1916

1)

PAHL

Hans Hinr.

24.05.1916

 

HAGGE

Hans

29.05.1916

 

BÖTTCHER

Christian

20.07.1916

 

PAHL

Hans

29.07.1916

 

LÜTHJE

Jürgen

03.08.1916

 

VOß

Johann

09.08.1916

 

REHDER

Heinrich

31.08.1916

 

SUHR

Johann

09.09.1915

 

DAMM

Hinrich

02.09.1916

 

ROHWER

Claus

24.09.1916

 

STRICHAU

Hans

21.01.1917

 

ARFF

Christian

29.03.1917

 

GREPPE

Detlef

31.05.1917

 

GRÜMMER

Ernst

15.07.1917

 

PAHL

Claus

10.09.1915

 

PAHL

Ludwig

22.03.1918

 

KÜHL

Heinrich

26.03.1918

 

BOLL

Christian

04.09.1916  verm.

 

GREEN

Heinrich

15.09.1916  verm.

 

JAHN

Johann

12.10.1916  verm.

 

HARDER

Jürgen

04.10.1917  verm.

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

 

BOCK

Hans

 

BOCK

Karsten

 

CLAUßEN

Heinrich Friedrich

 

CLAUSSEN

Klaus Friedrich

 

DAMM

Walter Hermann

2)

FRAHM

Klaus Hermann

 

FRÜCHTING

Werner Johann

 

GRÄVEN

Klaus Jürgen

3)

GRIMM

Heinz

 

HARDER

Jürgen Heinrich

 

HARDER

Hans

 

HARDER

Claus

 

HARDER

Klaus

 

HOFFMANN

Walter

 

HÜBNER

Gerhard

 

JAHN

Hermann

4)

JAHN

Klaus Johannes

 

JENSEN

Johann

 

JENSEN

Hans Jürgen

 

JÜRGENSEN

Ernst Albert

 

KNOTH

Louis Heinrich August

 

KURBJUHN

Johann Friedrich

 

KURBJUHN

Detlef Friedrich

5)

LEPTIN

Hans

 

MÜLLER

Erich sen.

 

MÜLLER

Erich jun.

 

PAHL

Hans

 

PAHL

Hinrich

 

PAHL

Paul

 

RIECKEN

Walter

 

ROHWER

Klaus

 

ROHWER

Peter

 

SCHACHT

Heinrich Martin

 

SCHLIZIO

Hans

 

SCHLIZIO

Wilhelm

 

SCHMIDT

Rudolf

 

SCHRUM

Hans

 

SEEMANN

Klaus

 

SIEVERS

Hans

 

SOLTERBECK

Klaus

6)

SOLTERBECK

Hans Heinrich

 

STAACKEN

Heinrich

 

STANGE

Klaus Heinrich

 

STANGE

Johann Friedrich

 

STANGE

Hans Hinrich

 

SUHR

Eggert

 

THOMSEN

Willi

 

TRAUTRIMS

Hans

 

TRAUTRIMS

Johann

 

TRAUTRIMS

Helmut

 

TRAUTRIMS

Kurt

 

UPHOFF

Ludwig

 

VORBECK

Wilhelm

 

WEINNOLDT

Hans Christian

 

WOHLER

Alfred

 

ZIMMERMANN

Johann Friedrich Robert

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) (sofern identisch): Glüsing, Klaus, Dienstgrad: Ersatz-Reservist, Geburtsdatum: 09.07.1888 in Nübbel, Todesdatum: 01.03.1916, Todesort: Harville. [T0406450]  Klaus Glüsing ruht auf der Kriegsgräberstätte in Harville (Frankreich). Grab 266

2) Damm, Hermann, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 27.03.1914 in Nübbel, Todesdatum: 31.05.1942, Todesort: Krgslaz. 4/610 m. Simferopol. [D2728505]  Hermann Damm wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Simferopol - Ukraine

3) Gräven, Klaus Jürgen, Dienstgrad: Oberschütze, Geburtsdatum: 29.07.1922 in Nübbel, Todesdatum: 11.06.1942, Todesort: Kleiner T.P. sdl. Kamary. [G1865093]  Klaus Jürgen Gräven ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Sammelfriedhof (Ukraine) überführt worden.

4) Jahn, Hermann, Dienstgrad: Pionier, Geburtsdatum: 21.01.1925 in Nübbel, Todesdatum: 11.11.1943, Todesort: St.Bievin. [P1096889]  Hermann Jahn ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pornichet (Frankreich). Block 2 Reihe 1 Grab 32

5) Korbjuhn, [KURBJUHN dürfte richtig sein], Detlef, Dienstgrad: Grenadier, Geburtsdatum: 22.04.1926 in Nübbel, Todesdatum: 10.09.1947, Todesort: Podolsk. [Q2941998]  Detlef Korbjuhn wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Podolsk - Rußland

6) Solterbeck, Klaus, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 18.07.1918 in Nübbel, Todesdatum: 19.10.1941, Todesort: Kopeika. [P2000463]  Klaus Solterbeck ruht a.d. Kriegsgräberstätte Sewastopol (Ukraine). Block 10 Reihe 30 Grab 2365

Datum der Abschrift: Mai 2005

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten