Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Lentföhrden, Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein

PLZ 24632

In einer kleinen gepflegten Anlage Ehrenmal für die Kriegsopfer beider Weltkriege. Auf einem breiten Sockel die 19 bzw. 61 Namen der Kriegstoten, auf dem Kopfband die Jahreszahlen 1914 – 1918 und 1939 – 1945 und auf dem Sockel ein Findling mit eingelassener Tafel. Aufschrift: „Ihren in den Weltkriegen gefallenen Opfern. Die dankbare Gemeinde Lentföhrden“

Lentföhrden, Foto © 2007 Uwe Schärff

Inschriften:

Ihren in den
Weltkriegen
gefallenen Opfern
Die dankbare Gemeinde
Lentföhrden

1914 – 1918    1939 – 1945

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesdatum

 

AHRENS

Markus

12.04.1916

 

BATZUNG

Friedr.

25.10.1917

1)

BESTMANN

Herm.

29.06.1915

 

BESTMANN

Joch.

15.07.1916

 

BREDENBEK

Heinr.

18.05.1916

 

COBABUS

Paul

02.09.1916

 

FEDDERN

Heinr.

05.07.1918

 

GRIMM

Ernst Aug.

29.09.1916

 

GRIMM

Wilhelm

18.04.1915

 

HOLST

Hans

05.11.1916

 

HUSMANN

Walter

27.08.1916

 

LANZ

Herbert

08.04.1916

 

MÖLLER

Hans

13.06.1915

 

POHLMANN

Jasper

27.05.1916

 

REESE

Heinr.

11.04.1917

 

SCHEEFE

Ernst

11.08.1916

 

SCHÜMANN

Walter

27.05.1918

 

SEEWALD

Robert

30.06.1918

 

THIES

Dietrich

06.10.1914

 

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

 

BACKHAUS

Walter

 

vermisst

 

BÄHR

Herm.

17.08.1944

 

 

BÄRWALD

Paul

 

vermisst

 

BESTMANN

Herm.

 

vermisst

 

BLÖCKER

Karl

20.01.1945

 

 

BÖGE

Christ.

18.07.1944

 

 

BÖGE

Erich

18.02.1943

 

 

BÖGE

Johs.

21.12.1943

 

 

BONNHOFF

Heinr.

 

vermisst

 

BONNHOFF

Kurt

09.11.1944

 

 

BONNHOFF

Willi

09.02.1945

 

 

BORRECK

Gustav

21.02.1945

 

 

BÖRSCH

Hans

 

vermisst

 

DEHMEL

Fritz

09.07.1942

 

 

FISCHER

Paul

01.11.1944

 

 

FREUDENTHALER

Max.

30.04.1945

 

 

GRABERT

Gustav

31.03.1945

 

 

GRÄTSCH

Erich

 

vermisst

 

GROMADIS

Ernst

26.04.1945

 

 

GÜLDNER

Reinhold

15.01.1942

 

 

HARS

Paul

 

vermisst

 

HESSE

Walter

17.09.1944

 

 

HOLST

Willi

25.12.1944

 

2)

KAMROWSKI

Willi

 

vermisst

 

KLAGES

August

 

vermisst

 

KLAGES

Ewald

 

vermisst

 

KREBS

Hans

17.03.1942

 

 

KRÜGER

Franz

 

vermisst

 

KRUSE

Bernh.

05.09.1944

 

 

LANGE

Fritz

 

vermisst

 

LANZ

Hermann

11.12.1945

 

 

MASCHMANN

Willi

11.07.1942

 

 

MISSFELD

Otto

28.11.1944

 

 

MOHR

Ernst

18.03.1945

 

 

MÜLLER

Karl

 

vermisst

 

PASCHE

Kurt

 

vermisst

 

PAULSEN

Otto

28.07.1944

 

 

PETERS

Albertus

04.12.1942

 

 

PETERS

Haye

 

vermisst

 

PETERS

Weert

 

vermisst

 

PODLESCH

Karl

08.02.1942

 

 

POHLMANN

Artur

25.09.1941

 

 

POHLMANN

Henry

 

vermisst

 

POHLMANN

Walter

 

vermisst

 

REHBEIN

Otto

29.10.1945

 

 

REHDER

Herm.

31.10.1943

 

 

REHMKE

Heinr.

 

vermisst

 

REUSCH

Heinr.

22.02.1942

 

 

REUSCH

Herm.

28.01.1945

 

 

RUTSCHEWSKI

Kurt

 

vermisst

 

SARAU

Rich.

31.03.1945

 

 

SCHILL

Ernst

 

vermisst

 

SCHMIDT

Erich

21.09.1943

 

 

SCHRÖDER

Johs.

19.12.1944

 

 

SCHRÖDER

Siegfr.

20.07.1946

 

 

SCHRÖDER

Willi

07.04.1945

 

 

SIMON

Walter

 

vermisst

 

SKROTZKI

Werner

18.12.1941

 

 

SPIEGEL

Albert

20.03.1945

 

 

WICHMANN

Emil

01.05.1947

 

 

WRAGE

Erich

25.03.1945

 

3)

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Batzung, Fritz, Dienstgrad: Musketier, Todesdatum: 25.10.1917. [J4729391] Fritz Batzung ruht auf der Kriegsgräberstätte in Merles-sur-Loison (Frankreich). Block 4 Grab 180.

2) Holst, Willi, Dienstgrad: Oberfeldwebel, Geburtsdatum: 29.11.1914 in Lentföhrden, Todesdatum: 25.12.1944, Todesort: Zagreb/(Agram),Krgslaz.1/637. [Y0923064] Willi Holst ruht auf der Kriegsgräberstätte Zagreb-Mirogoj (Kroatien). Parz.82 Fld.2 Rh.20 Gr.309.

3) Wrage, Erich, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 02.12.1918 in Lentföhrden, Todesdatum: 25.03.1945, Todesort: Anhausen. [P3485894] Erich Wrage ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuwied (BRD). Grab 241.

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Lentföhrden“ bei www.volksbund.de/graebersuche (am Ehrenmal nicht genannt):

Name

Vorname

Todesdatum

Todesdatum

 

BIELENBERG

Willi Hinrich

04.03.1907

07.08.1943

 

LENTFER

Erich

19.11.1914

11.08.1944

 

MIßFELD

Otto

23.05.1912

28.11.1944

4)

4) Mißfeld, Otto, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 23.05.1912 in Lentföhrden, Todesdatum: 28.11.1944, Todesort: Russ.Kgf.Lag.i.Tiraspol/Bessarabien. [K2086866] Otto Mißfeld wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Tiraspol – Moldawien.

Datum der Abschrift: März 2007

Beitrag von: gghh.genealogy.net (Uwe Schärff)
Foto © 2007 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten