Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Labenz, Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

PLZ 23898

Gepflegte terrassierte Anlage in der Straße „Hauptstraße“. Zwei Findlinge mit darin eingelassenen steinernen Namentafeln.

Labenz, Foto © Detlef Ziemann

Inschriften:

linker Stein:
"Unseren Gefallenen 1914 - 18"

rechter Stein:
"Unseren Gefallenen 1939 - 1945"

Namen der Gefallenen WK1:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum

Bemerkungen

 

BRÜGGMANN

H.

 

 

 

 

BURMEISTER

H.

 

 

 

 

FLINT

K.

 

 

 

 

GLOTH

A.

 

 

 

 

GODEHUS

W.

 

 

 

 

GRELL

G.

 

 

 

 

HORMANN

A.

 

 

 

 

JUREIT

W.

 

 

 

 

KOOP

L.

 

 

 

 

KRUSE

J.

 

 

 

 

LOOSE

F.

 

 

 

 

MARTENS

H.

 

 

 

 

ROHRDIECK

K.

 

 

 

Fahrer

SCHARFFENBERG

Heinr. Karl Joach.

07.02.1889 Labenz

01.04.1920

1) Todesort nicht verzeichnet

Unteroffizier

SCHMIDT

Heinrich

28.06.1888 Labenz

02.08.1915

2)

 

SIEMER

A.

 

 

 

 

SIEMERS

H.

 

 

 

 

SPARR

J.

 

 

 

 

STAMER

H.

 

 

 

 

TOLLGREVE

A.

 

 

 

Namen der Gefallenen WK2:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

ACHENBACH

H.

 

 

 

 

ADLOFF

E.

 

 

 

 

ALEXANDER

A.

 

 

 

 

BESTMANN

J.

 

 

 

 

BRUMM

O.

 

 

 

 

BÜLOW

R.

 

 

 

 

FUNK

B.

 

 

 

 

GOLDACH

H.

 

 

 

 

HAMM

H.

 

 

 

Gefreiter

HARMS

Otto

16.03.1924 Labenz

14.01.1945 San.Kp. 426 Mallwen

3)

 

HASSLER

W.

 

 

 

 

HINZ

A.

 

 

 

 

HÖFTMANN

B.

 

 

 

 

HOLST

R.

 

 

 

Obergefreiter

KLÖDEN

Helmuth

24.05.1921 Labenz

18.08.1943 Staraja-Russa

9)

 

KRÜGER

E.

 

 

 

Obergefreiter

KRÜGER

Hans

20.05.1905 Labenz

10.10.1944 Kgf. in Nowo Golubowka Gebiet Woroschilowgrad

4)

Obergefreiter

LÖDING

Johannes

18.03.1917 Labenz

27.11.1942 Polibino

5)

 

MEINS

O.

 

 

 

Schütze

MEINS

Heinrich

23.09.1909 Labenz

04.02.1942 Penna b. Staraja-Russa

6)

 

MEYER

E.

 

 

 

 

NAEFKEN

H.

 

 

 

 

NASS

A.

 

 

 

 

NOACK

H.

 

 

 

 

PREUSS

W.

 

 

 

Grenadier

RUNDSHAGEN

Hans

14.06.1923 Labenz

22.10.1942 Polizo

7)

Obergefreiter

SOMMER

Johannes

28.02.1920 Labenz

15.08.1944 Folwarki

8)

 

STEGMANN

W.

 

 

 

 

TEEGEN

R.

 

 

 

 

WALLASCHKOWSKI

L.

 

 

 

 

WEBER

W.

 

 

 

 

WENGHÖFER

H.

 

 

 

 

WENK

O.

 

 

 

 

WITT

W.

 

 

 

1) Heinr. Karl Joach. Scharffenberg ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lübeck-Travemünder Allee (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Block III Reihe D Grab 12

2) Heinrich Schmidt wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

3) Otto Harms ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernjachovsk (Rußland). Endgrablage: Block 5 Reihe 2 Grab 95

4) Hans Krüger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Golubowka / Donbass - Ukraine

5) Johannes Löding wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Waulino - Rußland

6) Heinrich Meins wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Staraja Russa - Rußland

7) Hans Rundshagen ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden

8) Johannes Sommer ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Pulawy - Sammelfriedhof (Polen) überführt worden

9) Helmuth Klöden ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland). Endgrablage: Block 15 - Unter den Unbekannten

Die Ergänzungen in grüner Schrift beruhen auf den Daten des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.. Ihre Korrektheit muß ggf. im Einzelfall überprüft werden!

Datum der Abschrift: 21.04.2004

Beitrag von: Detlef Ziemann
Foto © Detlef Ziemann

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten