Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Kükels, Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein:

PLZ 23829

In einer kleinen Anlage Ehrenmal für die Kriegstoten beider Weltkriege. Ein Obelisk auf Sockel, Inschrift: „Unseren Helden 1914-1918“, auf der Spitze die steinerne Plastik eines Adlers auf einer Kugel. Am Sockel eine Tafel mit den 15 Namen der Kriegstoten des Ersten Weltkrieges. Spätere seitliche Ergänzung: 2 Tafeln mit den Namen der 32 Opfer des Zweiten Weltkrieges. Inschrift: „ 1939 Den Toten zum Gedenken / den Lebenden zur Mahnung 1945“

Kükels, Foto ©  2003 Harry Harfst

Inschriften:


Unseren Helden 1914-1918

1939 Den Toten zum Gedenken
den Lebenden zur Mahnung 1945

Namen der Gefallenen:

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

HARDER

Gustav

23.05.1915, O.

 

 

HAMER

Gustav

08.01.1916, W.

 

 

STOFFERS

Hans

07.07.1916, W.

 

 

KABEL

Heinrich

11.07.1916, W.

 

 

HARDER

Hans

28.07.1916, O.

 

 

EHLERS

Ernst

23.01.1917, W.

 

 

FLORIS

Carl

15.05.1917, W.

 

 

RICKERT

Heinrich

18.07.1917, W.

 

1)

REIMERS

Emil

17.08.1917, W.

 

 

BÖLK

Wilhelm

01.12.1917, W.

 

 

SCHLÄGEL

Artur

31.12.1918, W.

 

 

TIMM

Rudolph

01.03.1918, W.

 

 

BÖLK

Gustav

04.08.1916, W.

vermisst

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

 

 

BÖTTGER

Hugo

08.07.1941, O.

 

 

NACHTIGAL

Hans

05.09.1941, O.

 

 

SEEFELDT

Bruno

13.11.1941, O.

 

 

RICKERT

Hans Werner

15.01.1942, O.

 

 

OSTWALD

Otto

19.01.1942, O.

 

 

HAMDORF

Hans

19.02.1942, O.

 

 

SEEMANN

Walter

15.12.1942, O.

 

 

REICHEN

Erich

22.03.1944, O.

 

 

RECKESCHAT

Richard

04.08.1944, O.

 

 

RALF

Heinz

10.08.1943, O.

 

2)

KEMMERIES

Hans

03.09.1943, O.

 

 

GESKE

Fritz

20.11.1943, O.

 

 

SCHRÖDER

Heinrich

14.12.1943, O.

 

 

KEMMERIES

Richard

21.03.1944, O.

 

 

LEBEN

Ewald

29.06.1944, O.

 

 

RICKERT

Hans Bruno

30.07.1944, O.

 

3)

BONK

Max

09.10.1945, O.

 

 

FRIEBE

Otto

02.03.1944, O.

 

 

BLUNCK

Hans

11.10.1944, W.

 

 

JÖRß

Heinrich

15.10.1944, O.

 

 

MASCHKE

Kurt

17.10.1944, O.

 

 

HUMFELDT

Alwin

03.03.1945, O.

 

 

KREBITZ

Hans Werner

31.12.1945, O.

 

 

KAUFMANN

Otto

01.03.1947, O.

 

 

KRÜGER

Wilhelm

12.1942, O.

vermisst

 

KEMMERIES

Fritz

1943, O.

vermisst

 

KEMMERIES

Otto

1943, O.

vermisst

 

SEEMANN

Willy

05.1944, O.

vermisst

4)

HARTUNG

Fritz

1944, O.

vermisst

 

HOHN

Johannes

1945, O.

vermisst

 

SCHWARZMAIER

Johannes

1945, O.

vermisst

 

HARDER

Fritz

03.1945, S.

vermisst

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Rickert, Heinrich, Dienstgrad: Unteroffizier, Todesdatum: 18.07.1917. [G0291767]  Heinrich Rickert ruht auf der Kriegsgräberstätte Origny-Ste.-Benoite (Frankreich). Block 15 Grab 77

2) Ralf, Heinz Christian Friedrich, Dienstgrad: Rottenführer, Geburtsdatum: 23.12.1921 in Kükels, Todesdatum: 10.08.1943, Todesort: bei Charkow, Peressetoch-Aaja. [C1756072]  Heinz Christian Friedrich Ralf konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Charkow (Ukraine) war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

3) Rickert, Bruno, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 19.11.1919 in Kükels, Todesdatum: 30.07.1944, Todesort: vor Mitau. [Y1624740]  Bruno Rickert konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Jelgava (Lettland) war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

4) Seemann, Willy, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 13.05.1909 in Kükels, Todesdatum: 04.09.1944, Todesort: i.d.Kgf.im Raum Bokowo-Antrazit Donbass. [K4119885]  Willy Seemann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bokowo - Ukraine

Datum der Abschrift: 31.10.2003
Ergänzungen: Dezember 2006

Beitrag von: Verein für Computergenealogie e.V.
Ergänzungen von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2003 Harry Harfst

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten