Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 


Kirchgellersen, Kreis Lüneburg, Niedersachsen:

Stele mit Adler im alten Ortskern am Schmiedeberg. Auf einer Bronzetafel stehen die Namen der Gefallenen. Am Sockel eine weitere Tafel in Gedenken an die Opfer des 2. Weltkriegs:

Kirchgellersen, Foto © Karin Offen

Inschriften:

Oben:
Es starben den Heldentod

Unten:
Zum Gedenken an die Opfer des Weltkrieges
1939 - 1945

 Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Einheit

Füsl.

CORDES

H.

14./8. bei Metz

H. Füsl. Reg. 73, VII. Comp.

Musk.

MENKE

H.K.

6./8. bei Spichern

II. H. Inf. Reg. 77, III. Comp.

Musk.

WEDEMANN

J.

 

II. H. Inf. Reg. 77, VI. Comp.

 Datum der Abschrift: 13.09.03

Wandtafeln in der ev.-luth. St. Laurentius-Kirche:

   

Inschriften:

Gefallene des ersten Weltkrieges

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

Todesdatum

AHRENS

Aug.

8.6.1916

BENTHAACK

Otto

Verm. 1916

BÖSEKE

Willy

1.8.1915

BUCHHOLZ

Bodo

26.3.1918

COHRS

Georg

19.10.1914

CORDES

Emil

28.9.1915

CORDES

Erich

Verm. 1914

CORDES

Paul

4.11.1918

DITTMER

Aug.

18.4.1918

DITTMER

Aug.

28.10.1914

EBEL

Gust.

28.10.1914

ELVERS

Rud.

11.8.1918

GATHMANN

Hermann

31.3.1918

HANSTEDT

Ernst

25.5.1917

HARMS

Aug.

17.7.1915

HELLMANN

Heinr.

22.11.1916

HEMMING

H.

Verm. 1918

HEMMING

Wilhelm

2.9.1917

HORNIG

Paul

19.10.1916

HÖVERMANN

Karl

25.10.1917

ISERMANN

Gust.

15.4.1916

ISERMANN

Otto

17.6.1918

KATHMANN

Karl

Verm. 1916

KAYSER

Karl

Verm. 1918

KÖHLER

Aug.

8.10.1915

KÖNIG

Aug.

25.6.1917

KRUSE

Adolf

7.9.1916

KRUSE

August

Verm. 1914

KRUSE

Georg

1.11.1917

KRUSE

Herm.

10.11.1914

LEMKE

Gustav

Verm. 1914

LEMKE

Louis

2.11.1918

LÜBBERSTEDT

Heinr.

21.11.1917

LUER

Otto

18.8.1916

MAACK

Karl

Verm. 1918

MAACK

Louis

20.8.1914

MACKENTHUN

Wilh.

22.7.1917

MEYER

Louis

5.2.1918

MÖHRING

Heinrich

1.7.1917

MÜLLER

Heinrich

11.1914

NEUMÜLLER

Karl

Verm. 1918

NIEHUS

Aug.

4.7.1916

OERZMANN

Georg

9.4.1917

OERZMANN

Herm.

24.5.1915

PAETZMANN

Herm.

16.6.1915

PAETZMANN

Karl

24.10.1914

PAETZMANN

Wilh.

6.7.1915

PEPER

Willi

6.5.1915

PETERSEN

Adolf

24.2.1917

PETERSEN

Karl

28.10.1914

PUTENSEN

Hermann

6.10.1915

RÖNDAHL

Karl

21.3.1918

SCHEELE

Wilh.

26.10.1916

SCHLÜTER

Gust.

Verm. 1918

SCHULENBURG

Alfred

28.4.1917

SCHULENBURG

Gust.

23.4.1917

SCHULENBURG

Wilh.

10.9.1915

SIEVERS

Otto

12.11.1914

STEINECKE

Otto

14.4.1917

STELTER

Herm.

22.7.1916

THIEL

Karl

22.1.1917

TWESTEN

Martin

15.9.1914

WEDEMANN

Georg

16.7.1918

WEDEMANN

Herm.

16.5.1915

WEISS

Otto

22.7.1918

WÖLPER

Heinrich

1.12.1917

Inschriften:

Gefallene des Zweiten Weltkrieges

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Gefreiter

ABRAHAM

Rudolf

23.7.1916,
Rohrbeck 

26.9.1942, Strelitza Sanko. mot.

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Dewiza - Rußland

 

ALBERS

Heinr.

 

27.2.1942

 

Fahnenjunker-Unteroffizier

AMTSFELD

Karl

3.1.1911,  Westergellersen 

9.4.1945, 2.4.1945 (!)

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ibbenbüren-Riesenbecker Berg (D). Endgrablage: Grab 99

 

ANUTA

Helm.

 

4.10.1942

 

 

BLECKEN

Friedrich

 

7.6.1942

 

Obergefreiter

BRUNS

Herm.

7.5.1920,  Südergellersen

18.2.1943, Mga

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Mga Sfdh. 14 - Rußland

Gefreiter

BRUNS

Otto

7.1.1910,  Westergellersen

15.8.1941, Nördl. d. Rjata südostw. Narwa

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narva-Sammelfdh. (Estland)

 

BURMESTER

Ernst

 

10.8.1943

 

Soldat

BURMESTER

Ernst Hermann Wilhelm

15.1.1913,  Lüneburg

29.12.1942, Südöstl. des Ilmensees

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Olchowez - Rußland

Obergefreiter

BURMESTER

Georg

9.4.1905,  Barmstedt 

7.10.1945, Bolnica-Vipava

 

 

CLAUS

Rud.

 

21.8.1944

 

Gefreiter

CLAVIN

Kurt

27.4.1921, Kirchgellersen 

8.10.1941, Poss. Lenina

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narva-Sammelfdh. (Estland)

 

CULEMANN

Fritz

 

4.7.1941

 

 

DAMMANN

Joh.

 

21.7.1943

 

Gefreiter

DIERSSEN

Erich

12.9.1909, Westergellersen

16.2.1944, Korsunn

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Kiew Sammelfriedhof (Ukraine) überführt worden.

 

DIERSSEN

Karl

 

2.1943

 

Unteroffizier

DITTMER

Paul

26.10.1923, Westergellersen

1945, Breznice

wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden

 

DREWES

Adolf

 

27.6.1941

 

 

DREWES

Karl

 

6.7.1943

 

 

EHLERS

Bruno

 

27.7.1944

 

Gefreiter

EHLERS

Bruno

22.4.1908,  Lüneburg 

23.7.1944, B. Brest-Litowsk

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Brest - Belarus

 

ELVERS

Otto

 

Verm. 1943

 

 

ELVERS

Rich.

 

27.3.1945

 

Gefreiter

ERDMANN

Hugo

14.5.1917

9.3.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Mergentheim (D). Endgrablage: Grab 56

 

ERDMANN

Otto

 

18.1.1942

 

 

ERDMANN

Wilh.

 

Verm. 1945

 

 

FAERBER

Willi

 

8.7.1943

 

 

FELSKE

Horst

 

30.4.1945

 

 

FRANZ

Dietrich

 

23.9.1940

 

Unteroffizier

GALLWITZ

Heinz

31.1.1910,  Stettin 

6.3.1945, Frauenburg, Kurland

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Saldus (Lettland) war somit nicht möglich.

 

GATHMANN

Heinr.

 

Verm. 1945

 

 

GEHRHUS

Herm.

 

Verm. 1944

 

 

GEHRHUS

Karl

 

Verm. 1943

 

 

GEHRHUS

Werner

 

Verm. 1944

 

 

GEHRKE

Hans

 

4.12.1943

 

 

GEHRKE

Karl

 

24.8.1944

 

 

GELLERMANN

Friedr.

 

Verm. 1945

 

Kanonier

GERECKE

Heinr. (Heini)

13.2.1908 

29.11.1943

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Esbjerg (Dänemark).
Endgrablage: Block A Reihe 3 Grab 24

 

GÖDECKE

Otto

 

11.5.1940

 

 

GODTKNECHT

Hans

 

20.7.1941

 

 

HALBENSLEBEN

Alfr.

 

Verm. 1944

 

Schütze

HANSTEDT

Herm.

19.1.1909, Südergellersen

4.7.1941, Feldlaz. 4/582 Rozana westl.

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Rushany - Belarus

 

HANSTEDT

Otto

 

29.3.1945

 

 

ISERMANN

Aug.

 

Verm. 1945

 

 

ISERMANN

Gust.

 

28.10.1944

 

 

JOST

Heinrich

 

Beim Einzug der Russen umgekommen

 

 

JOST

Helene

 

Beim Einzug der Russen umgekommen

 

 

KATHMANN

Christoph

 

Verm. 1945

 

 

KEPP

Auguste

 

Auf der Flucht umgekommen

 

 

KEPP

Hans

 

Auf der Flucht umgekommen

 

Füsilier

KLEINECKE

Heinr.

28.5.1911, Luhmühlen

26.5.1941, auf der Str.Rzeszow-Krosno

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden

Gefreiter

KLEINECKE

Rob.

23.4.1919, Westergellersen 

14.7.1941, Longville

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bourdon (F). Endgrablage: Block 32 Reihe 9 Grab 325

 

KLEISS

Philipp

 

25.12.1942

 

Gefreiter

KLÖSS

Karl-Heinz

14.3.1920,  Celle 

15.12.1941, Boljschoj Selenec

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Selenzy - Rußland

Musketier

KNOP

Heinr.

11.4.1899

27.5.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lommel (Belgien). Endgrablage: Block 38 Grab 213

Oberreiter

KÖHLER

Bruno

18.7.1924,
Dachtmissen 

25.10.1943, Nowo Grigorjewka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd Sammelfriedhof (Ukraine). Endgrablage: Block 12 - Unter den Unbekannten

 

KÖHLER

Peter

 

7.4.1942

 

 

KRÖGER

Rich.

 

13.7.1944

 

Kanonier

KROHN

Wilh.

5.10.1914, Rostock 

14.5.1940, Forbach

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Völklingen/Saarbrücken (D). Endgrablage: Grab 78

 

KULITZ

Emil

 

Verm. 1945

 

 

LADWIG

Hugo

 

Verm. 1945

 

 

LAUBER

Friedr.

 

22.2.1945

 

Obergefreiter

LEMKE

Louis

24.5.1908,  Lüneburg 

16.8.1944, Fela. 331 Lizums, Lettland

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Lizums - Lettland

 

LEMKE

Otto

 

9.9.1941

 

 

LÜBBEN

Joh.

 

15.8.1942

 

 

LÜHR

Karl

 

1.11.1941

 

 

LÜHR

Wilh.

 

8.6.1940

Volksbund gibt an: Hermann Lühr, Soldat, geb. 13.4.1918 – gef. am 8.6.1940.  Mögl. Fehler auf Denkm. oder in der Datenbank des Volksbunds 

 

MAACK

Heinrich

 

Verm. 1943

 

 

MAUS

Walth.

 

15.3.1945

 

 

MENNRICH

Ernst

 

13.7.1943

 

 

MEYER

Adolf

 

15.3.1942

 

Obergefreiter

MEYER

Adolf

26.6.1912, Westergellersen 

2.1.1945, Lemberg

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Niederbronn-les-Bains (F). Endgrablage: Block 27 Reihe 12 Grab 320

 

MEYER

Dietrich

 

Verm. 1944

 

 

MEYER

Ernst

 

24.10.1943

 

 

MEYER

Gerhard

 

Verm. 1943

 

Gefreiter

MEYER

Karl

11.10.1910, Vierhöfen 

27.9.1944, Kr.S.St. Oger/Lettl.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ogre (Lettland)

 

MEYER

Wilh.

 

26.5.1943

 

 

MEYER

Wilh.

 

Verm. 1945

 

Obergefreiter

MEYER

Wilh.

14.9.1908, Vierhöfen 

13.10.1944, westl. Ezere

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Saldus (Lettland) war somit nicht möglich.

Unter-
scharführer

MÖHRING

Heinz

4.7.1920,  Jespe 

26.12.1944, Etes bei Salgotarjan, Ungarn

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Budaörs (Ungarn) war somit nicht möglich.

Schütze

MÜLLER

Gust.

4.10.1921, Kirchzellessen (? – verm. Fehler in der Datenbank) 

29.6.1941, Revai

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kaunas (Litauen).
Endgrablage: Block 3 - Unter den Unbekannten

 

MÜLLER

Rudolf

 

21.1.1946

 

Pionier

NEUMÜLLER

Herm.

8.5.1925, Dachtmissen

24.10.1943, Marijewka

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Iwanowka 28 km südl. Krementschug - Ukraine

 

NISCHK

August

 

Verm. 1945

 

Matrose

NÖTZOLD

Hans

15.12.1912,  Weifsbach/Flöha 

1.3.1945, Öresund

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hälsingborg (Schweden). Endgrablage: Reihe 1 Grab 14

 

OLDENBOSTEL

Wilhelm

 

Verm. 1944

 

 

OTTO

Hans

 

30.4.1945

 

Unteroffizier

OVERBECK

Wilhelm Karl Ernst

6.3.1915,  Westergellersen 

5.2.1945, bei Göllnerhain, südl. Breslau

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Gaj Olawski - Polen

Unteroffizier

PÄTZMANN

Karl Friedrich Hermann Georg 

24.11.1910,  Kirchgellersen

20.2.1945, Zinten, Ostpr.

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Kornevo - Rußland

 

PFEIL

Gust.

 

11.10.1945

 

 

POWILLEIT

Gerh.

 

5.11.1943

 

Gefreiter

PRETZMANN

Karl-Heinz

20.1.1923,  Westergellersen

29.12.1942, Strelizy

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Korpowo-Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden.

 

RATZWALD

Martha

 

Auf der Flucht umgekommen

 (Anm.: kann auch Patzwald heißen)

 

RÖHLSBERGER

Heinr.

15.11.1925,  Wulfsen

18.11.1944,  Gebiet Tscheljabinsk, KG-Lager

noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden

 

ROLAND

Willi

 

29.5.1946

 

 

RONDAHL

Erich

 

28.6.1944

 

 

RÖNDAHL

Walter

 

Verm. 1944

 

 

ROSE

Günther

 

21.1.1945

 

 

SCHLEY

Wilhelm

 

Verm. 1944

 

Obergefreiter

SCHLÜTER

Otto

29.5.1906 

5.12.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass (Italien).
Endgrablage: Block 49 Grab 95

 

SCHNEIDER

Arno

 

Verm. 1944

 

 

SCHWOY

Aug.

 

Verm. 1945

 

Obergefreiter

SIEVERS

Otto

15.3.1921, Heiligenthal 

7.8.1943, San.Kp. 215 Ortslz. Gluchowo

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Duderhof - Rußland

 

STANKOWSKI

Wilhelm

 

7.6.1942

 

 

STEINFELD

Eduard

 

25.4.1944

 

Stabsgefreiter

STELTER

Herm.

23.2.1915, Kirchgellersen 

15.12.1945, Kgf. Lag. 7135 Ahtme, Estland

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden.Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Ahtme - Estland

 

STELTER

Karl

 

7.4.1945

 

 

STRIEWSKI

Fritz

 

Verm. 1945

 

 

STRIEWSKI

Karl

 

14.8.1942

 

 

STRIEWSKI

Martha

 

Beim Einzug der Russen umgekommen

und Kinder Kurt, Werner u. Marga-Lottchen

 

THIEL

Karl

 

2.1945

 

Obermaat

THOR

Siegismund (Sigismund)

8.4.1918,  Königsberg 

20.4.1944, Bergen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bergen-Solheim (Norwegen) .
Endgrablage: Block 3 Reihe 6 Grab 2 A

Gefreiter

VASEL

Friedr.

26.2.1911,  Uetze-Burgdorf 

7.6.1942, B.Stellenberg b. Sewastopol

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Assis - Ukraine

 

WEDEMANN

Hermann

15.11.1924,  Kichgellersen 

Verm. seit 21.8.1944, ohne Ortsangabe

 

 

WILKENS

Adolf

 

28.3.1942

 

 

WILKENS

Heinr.

 

6.3.1942

 

Unteroffizier

WILKENS

Herm.

3.2.1910,  Westergellersen 

26.2.1945, Feldlaz.(m) 6, Pillau

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Baltijsk Fdh. - Rußland

 

WILLENBOCKEL

Helm.

 

Verm. 1945

 

 

WITTHÖFT

Herm.

 

15.6.1945

 

 

WITTHÖFT

Karl-Heinz

 

14.5.1946

 

 

WÖLPER

Heinr.

 

1.10.1943

 

 

WULF

Rich.

6.7.1910, Hannover 

26.1.1942, Stolzy

konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten des Volksbunds nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derz. noch an folgendem Ort: Stolzy - Rußland

Die in Rot gehaltenenen Daten entstammen der Online Datenbank des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datum der Abschrift: 21.08.03

Beitrag von: Karin Offen
Foto © Karin Offen

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten