Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Kiel (Freikorps Löwenfeld), Schleswig-Holstein:

Freikorps Loewenfeld Gedenkstein Mannshoher Findling auf dem ehemaligen Kieler Garnisons- und Marinefriedhof, dem heutigen Nordfriedhof. Das Gemeinschaftsgrab befindet sich in Block W Grab 320.  Das Freikorps Loewenfeld wurde mit 4.600 Mann nach der Novemberrevolution und dem Matrosenaufstand 1918 i.J. 1919 gebildet und diente teilweise dem Rat der Volksbeauftragten (prov. Reichsregierung) in den Wirren der Nachkriegszeit als Schutz- und provisorische Ordnungsmacht. Von der zeitlichen Abfolge her müssen die Gefallenen bei der blutigen Niederschlagung des Spartakistenaufstandes umgekommen sein. Ihr Kommandeur, Wilfried von Loewenfeld, schied 1928 als Vize-Admiral aus dem aktiven Dienst aus und wurde nach seinem Tode 1946 bei den ehemaligen Kameraden beigesetzt.

Kiel (Freikorps Löwenfeld), Foto © 2005  www.panorama-service.net

Inschriften:

[Anker vor Eichenlaubkranz]
Namensplatte, darauf:
Die 3. Marine Brigade
(von Loewenfeldt)
ihren in treuer Pflichterfüllung in den Märztagen 1920
gefallenen, tapferen Kameraden.
[Namen]
von Loewenfeld

Namen der Gefallenen:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Ob.Masch.Mt.

STEINFATT

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Bts.Mt.

GÜNTHER

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Ob.Sign.Gst.

GERLACH

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Ob.Hzr.

SCHUBERT

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Ob.Matr.

ULRICH

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Gefr. (Soldat)

ALWARDT

R.

 

18.03.1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

ALWACH

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

BRÖMMER

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw. Arbeitsmann

ROTH

Erich

24.02.1900

18.03.1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

RAMSPERGER

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw. Soldat

HESS

Karl

 

18.03.1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw. Arbeitsmann

WAGNER

 

 

18.03.1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

EIGNER

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

STARASZINSKI

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

MULACH

 

 

10.03.1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

KASSABESK

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

LEUSCHNER

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

WEBER

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

MEULEK

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

JEWEROWSKI

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw. Soldat

SCHINDLER

 

 

18.03.1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw. Oberfeldwebel

GROSS

Ernst

6.2.1891

18.03.1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

HOLLA

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

PREUSS

 

 

März 1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw. Soldat

WARTO

 

 

18.03.1920

II/5 Mar.Rgt.

Freiw.

OLAND

 

 

März 1920

Sturm Batl.

Vize-Admiral a.D.

LOEWENFELD

Wilfried (auch Wilhelm) von

* 25.9.1879 in Berlin

+ 4.7.1946 in Schleswig

1922 bis 1923 Kommandant Schulkreuzer „Berlin“.

1924 Chef des Stabes der Marinestation Ostsee und zugleich Führer des Verbandes d. Aufklärungsstreitkräfte.

31. Oktober 1928 Verabschiedung aus dem Marinedienst

Ergänzungen in roter Schrift sind der Datenbank der Kriegsgräberfürsorge entnommen: www.volksbund.de

Von diesem Objekt können beim Author des Beitrages hochauflösende Detailaufnahmen und/ oder, sofern vorhanden, Aufnahmen einzelner Namenssteine angefordert werden.

Datum der Abschrift: 21.3.2005

Beitrag von: Fred Watty | Genealogische Gesellschaft HH e.V.
Foto © 2005  www.panorama-service.net

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten