Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Jevenstedt-Nienkattbek, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein:

In einer kleinen Anlage in Nienkattbek drei in eine Natursteinmauer eingelassene Tafeln mit 7 bzw. 20 Namen der Kriegstoten beider Weltkriege. Darauf ein Findling mit der Inschrift „1914-1918  Zum Gedächtnis unserer lieben Gefallenen“

Jevenstedt-Nienkattbek, Foto © 2006 Uwe Schärff

Inschriften:

1914-1918
Zum Gedächtnis
unserer lieben
Gefallenen

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

KRELL

Albert

12.08.1914  b. Le Viage

RÜSCHMANN

Wilhelm

05.08.1915  am Narew

ASBAHR

Carsten

09.03.1916  b. Douaumont

ASBAHR

Jürgen

02.06.1916  b. Verdun

RÜSCHMANN

Hermann

31.10.1916  a.d. Rosca

PETERSEN

Hinrich

03.06.1918  b. Soissous

ROHWER

Claus

29.07.1918  b. Merris

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

 

TIEDEMANN

Karl Heinz

29.04.1922

13.09.1941

 

ASBAHR

Hans

07.05.1909

10.01.1942

 

HÜTTMANN

Theodor

07.06.1921

15.02.1942

1)

LAHRSEN

Heinrich

05.04.1917

27.12.1942

 

LAHRSEN

Helmut

26.04.1915

28.11.1943

 

NICKEL

Claus

12.03.1924

04.08.1943

 

PETERSEN

Willy

30.06.1912

10.03.1944

2)

PAHL

Hans

25.10.1912

12.08.1944

3)

ASBAHR

Hinrich

20.07.1907

30.11.1944

 

ENGEBORG

Christian

17.04.1905

04.03.1945

 

MARQUARDSEN

Emil

03.12.1919

29.04.1945

 

LOHMANN

Reinhold

21.05.1916

21.07.1945

4)

STRUCK

Klaus

17.12.1908

14.05.1944

vermisst

KIBAT

Hans

28.01.1908

17.01.1945

vermisst

LUCHT

Heinrich

25.06.1921

01.1945

vermisst

Heimatvertriebene:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

 

DOLGENER

Erich

10.02.1913

09.09.1942

 

BETHKE

Eduard

17.06.1925

08.07.1944

5)

DYCK

Klaus

07.11.1917

19.07.1944

6)

DYCK

Heinz

09.03.1913

20.08.1946

7)

SCHULTZ

Adolf

18.02.1914

26.04.1945

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Hüffmann [richtig: Hüttmann], Theodor, Dienstgrad: Schütze, Geburtsdatum: 07.06.1921 in Nienkattbeck [richtig: Nienkattbek], Todesdatum: 15.02.1942, Todesort: Welish Russland. [V3355104]  Theodor Hüffmann wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Welish - Rußland

2) Petersen, Willi, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 30.06.1912 in Nienkattbek, Todesdatum: 10.03.1944, Todesort: ca. 6 km südl. Bhf. Waiwara südw. Narwa. [A1799989]  Willi Petersen ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Toila (Estland).

3) Pahl, Hans, Dienstgrad: Hauptfeldwebel, Geburtsdatum: 25.10.1912 in Nienkattbeck [richtig: Nienkattbek], Todesdatum: 08.1944, Todesort: St.Pierre. [E1054983]  Hans Pahl ruht auf der Kriegsgräberstätte in Dagneux (Frankreich). Block 37 Reihe 10 Grab 289

4) Lohmann, Reinhold, Dienstgrad: Leutnant, Geburtsdatum: 21.05.1916 in Nienkattbeck [richtig: Nienkattbek], Todesdatum: 22.07.1945, Todesort: Russ.Gef.Laz.Ragnit. [A1416167]  Reinhold Lohmann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Cernjachovsk (Rußland) überführt worden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

5) Bethke, Eduard, Dienstgrad: Jäger, Geburtsdatum: 17.06.1925, Todesdatum: 08.07.1944. [E1084575]  Eduard Bethke ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Orglandes (Frankreich). Block 15 Reihe 2 Grab 61

6) Dyck, Klaus Heinrich Artur, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 07.11.1917 in Königsberg, Todesdatum: 19.07.1944, Todesort: H.V.Pl.Sanko Bortschowka, Feldlaz. 771. [Y1952700]  Klaus Heinrich Artur Dyck ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Pulawy (Polen). Block 2 Reihe 40 Grab 3130

7) Dyck, Heinz Otto Arthur, Dienstgrad: Hauptmann, Geburtsdatum: 09.03.1913 in Königsberg, Todesdatum: 18.08.1946, Todesort: Kgf.Lg.Komakowa bei Tula. [F4306099]  Heinz Otto Arthur Dyck wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegiegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Chomjakowo / Tula – Rußland

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Nienkattbek“ bei www.volksbund.de/graebersuche:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

 

WIEHMANN

Wilhelm Hermann

03.10.1927

17.03.1945

8)

8) Wiehmann, Wilhelm Hermann, Dienstgrad: Matrose, Geburtsdatum: 03.10.1927 in Nienkattbek, Todesdatum: 17.03.1945, Todesort: Rela. III Stettin. [V1732521]  Wilhelm Hermann Wiehmann konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Stare Czarnowo-Szczecin (Polen)  war somit leider nicht möglich.  Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

Datum der Abschrift: Mai 2006

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2006 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten