Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Jerrishoe, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein:

Ehrenmal für die Kriegstoten des Ersten Weltkrieges mit 18 Namen. Inschrift Nordseite: „Sie starben für uns / unsere Liebe ihr Lohn“. Inschrift der Südseite: „Zur Ehre / unserer lieben Helden / die im / Weltkrieg 1914-18 / ihr Leben / für uns hingaben / Die Gemeinde Jerrishoe“.
Inschrift auf einer Zusatzplatte an der Nordwand: „Unseren lieben Gefallenen / zum Gedenken / 1939 – 1945“
Das alte Ehrenmal wurde 1951 ergänzt durch kleinere Findlinge, die am Rande der kleine Anlage mit einem kleinen Wall verbunden wurden. Auf den Steinen sind 36 Namen der 37 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges aufgeführt.

Jerrishoe, Foto © 2004 Uwe Schärff

Inschriften:

Sie starben für uns
unsere Liebe ihr Lohn

Zur Ehre
unserer lieben Helden
die im
Weltkrieg 1914-18
ihr Leben
für uns hingaben
Die Gemeinde Jerrishoe

Unseren lieben Gefallenen
zum Gedenken
1939 – 1945

Namen der Gefallenen des 1. Weltkrieges:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

Vizefw.

CLAUSEN

Heinrich

23.09.1893

20.07.1916

 

Utffz.

JOCHIMSEN

Lorenz

26.02.1877

16.07.1915

 

Reservist

MARXEN

Peter

29.04.1889

26.11.1914

 

Füs.

CHRISTIANSEN

Johannes

16.03.1889

22.04.1915

 

Musk.

HORSTMANN

Detlef

28.01.1892

07.08.1915

 

Gren.

ALBERTSEN

Johannes

21.04.1884

15.05.1916

 

Lndstm.

TÜXEN

Christian

06.07.1890

29.06.1916

 

Wehrm.

LORENZEN

Christian

30.05.1881

02.08.1916

 

Ers.Res.

ERICHSEN

Heinrich

08.02.1888

28.08.1916

 

Musk.

CARSTENSEN

Johannes

20.06.1896

1917

a)

Musketier

WEHL

Willi v.d.

23.11.1888

01.09.1916

 

Ers.Reserv.

ZEIER

Peter

11.10.1888

30.09.1916

 

Landsturm.

FRAHM

Claus

21.09.1881

19.10.1916

 

Gefreiter

THIESEN

Heinrich

02.05.1891

10.08.1917

 

Musket.

PETERSEN

Claus

12.09.1893

26.08.1917

 

Jäger

LANGHOLZ

Johannes

10.09.1896

24.12.1917

 

Ers.Reserv.

FEDDERSEN

Hans

11.08.1886

23.03.1918

 

Schütze

PETERSEN

August

22.11.1897

02.06.1918

 

Jäger

STAUCH

Johannes

19.08.1896

02.09.1918

 

a) Nach dem Heimatbuch (1939)  jedoch abweichend: vermisst 1916

Namen der Gefallenen des 2. Weltkrieges:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

ALBERTSEN

Hans

11.03.1915

30.07.1944  bei Warschau

 

ANDRESEN

Johannes H.

28.08.1922

20.03.1944  in Rußland

 

BAUTAT

Erich

10.04.1919

01.11.1941  in Rußland

 

BAUTAT

Otto

07.11.1923

12.12.1942  in Rußland

 

CARLSEN

Hans

03.10.1910

03.09.1943  in Rußland

 

CARSTENS

Thomas

12.09.1914

11.05.1940  in Holland

 

CARSTENS

Willi

23.01.1920

29.07.1941  in Rußland

1)

CARSTENSEN

Heinrich

04.01.1904

21.08.1941  in Rußland

2)

GRESCH

Günther

14.01.1922

11.08.1941  in Estland

 

HATESAUL

Ernst

11.05.1923

23.11.1943  verm. in Rußland

 

HORNECKER

Thomas

07.04.1907

29.01.1945  verm. in Ostpr.

 

HORSTMANN

August

25.03.1923

08.10.1943  verm. in Rußland

3)

JESSEN

Hans H.

15.10.1911

21.08.1945  verst. in russ. Gefangensch.

 

JOHANNSEN

Johannes

21.06.1926

09.06.1944  in Frankreich

 

KAACK

Jürgen

17.11.1922

29.08.1942  in Rußland

4)

LORENZEN

Peter

23.03.1921

27.01.1945  in Rußland

b)

LORENZEN

Thomas

27.09.1914

14.08.1941  in Rußland

b)

LÜCKEFELDT

Fritz

10.06.1923

24.11.1943  in Rußland

 

LUND

Christen

01.06.1925

14.03.1944  verm. in Rußland

c)

LUND

Max

31.03.1911

11.04.1943  in Afrika

 

MATTHIESEN

Heinrich

30.06.1924

08.01.1945  verm. in Polen

 

MATTHIESEN

Klaus

22.01.1912

15.03.1943  verm. in Rußland

 

MEGGERS

Hans

28.09.1925

16.01.1945  in Ungarn

5)

NOWAK

Wilhelm

04.12.1910

28.08.1944  in Rußland

 

PETERS

August W.

18.09.1924

24.04.1945  verm. in Berlin

 

PETERS

Hans W.

17.02.1928

27.03.1945  verm. in Rußland

 

PETERSEN

Andreas

07.10.1920

04.1945  vermisst  (kein Stein)

 

PETERSEN

Detlef

27.01.1920

06.08.1941  in Rußland

 

PETERSEN

Thomas

11.08.1906

07.04.1945  vermisst

 

ROIM

Johannes

06.11.1917

15.05.1943  in Rußland

6)

SCHAPER

Walter

05.06.1905

22.01.1942  in Rußland

 

SCHMIDT

Jürgen

13.09.1922

16.03.1945  verm. in Westpr.

 

SCHEIBNER

Emil

24.03.1912

28.06.1944  in Rußland

 

SIEBENEICH

Willi

08.12.1917

27.12.1942  in Rußland

d)

WOLFF

Hans

27.08.1915

22.05.1940  in Belgien

e)

ZIMMERMANN

Ernst

10.03.1920

29.04.1944  in Ungarn

 

ZIMMERMANN

Heinz

02.08.1921

11.02.1944  verm. in Rußland

 

b) In der Chronik (II) Seite 619 jedoch abweichend LORENSEN genannt
c) In der Chronik (II) Seite 619 jedoch abweichend Chresten genannt
d) In der Chronik (II) Seite 619 jedoch abweichend SIEBENBEICH genannt
e) In der Chronik (II) Seite 619 jedoch abweichend WOLF genannt

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Carstens, Willi, Dienstgrad: Oberschütze, Geburtsdatum: 23.01.1920 in Jerrishoefeld, Todes-/Vermißtendatum: 29.07.1941, Todesort: B. Darydowo.  [T1451701]  Willi Carstens wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Petruschino – Rußland. 

2) Carstensen, Heinrich, Dienstgrad: Oberschütze, Geburtsdatum: 04.01.1904 in Jerrishoe, Todes-/Vermißtendatum: 21.08.1941, Todesort: 2 km südl. Kingisseppe.  [O1737949]  Heinrich Carstensen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narva-Sammelfdh. (Estland).

3) Horstmann, August, Geburtsdatum: 25.03.1923 in Jerrishoe-Ellbek, Todes-/Vermißtendatum: 01.10.1943, Todesort: Welikije Luki / Suchowarino .  [F3708157]  Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 01.10.1943 vermisst.  Beim Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein Suchantrag nach dem Verschollenen gestellt, der auch nach wie vor gültig ist und verfolgt wird.

4) Kaack, Jürgen, Dienstgrad: Schütze, Geburtsdatum: 17.11.1922 in Jerrishoe, Todes-/Vermißtendatum: 29.08.1942, Todesort: Feld-Laz. 1 Sologubowka.  [I1636909]  Jürgen Kaack ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St.Petersburg Sammelfriedhof (Rußland).  Block 3 Reihe 14 Grab 914

5) Meggers, Hans, Dienstgrad: Grenadier, Geburtsdatum: 28.09.1925 in Jerrishoe, Todes-/Vermißtendatum: 17.01.1945, Todesort: in der Slowakei.  [U1245017]  Hans Meggers ruht a.d. Kriegsgräberst. in Vazec (Slowak. Republik). Block 6 Reihe 11 Grab 295

6) Roim, Johannes, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 06.11.1917 in Jerrishoe, Todes-/Vermißtendatum: 15.05.1943, Todesort: Südl. Saprudnoje.  [H2253984]  Johannes Roim wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Roga bei Bukan – Rußland. 

Literatur:
(1)  „Eggebeker Heimatbuch“ des Kirchspiels von 1939 (Wilhelm Clausen)  im Nachdruck von 1980.
(2) Chronik II der selbständig gebliebenen Gemeinden Eggebek, Jerrishoe, Langstedt (Fortsetzung des Heimatbuches des Kirchspiels Eggebek / Christian Sönnichsen).

Datum der Abschrift: November 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2004 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten