Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Jagel, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein:

In einer gepflegten Anlage Ehrenmal für die Kriegstoten beider Weltkriege. Seitliche Pfosten mit den Jahreszahlen 1914 und 1918 bzw. 1939 und 1945. Im mittleren Stein eingelassene Tafel mit der Inschrift „Unseren Gefallenen 1914 – 1918 u. 1939 – 1945  Die Gemeinde Jagel“. Darunter Eisernes Kreuz und 17 bzw. 36 Namen.

In näherer Umgebung unter einer Eiche ein Gedenkstein mit aufgesetzter Granate und zwei Kugeln. Inschrift auf der glatten Vorderseite: „Zur Erinnerung an d. 3.2.1864 – Jagel d. 3.2.1914“

Jagel, Foto © 2006 Uwe Schärff

Inschriften:

Zur
Erinnerung
an d. 3.2.1864

Jagel
d. 3.2.1914

Unseren Gefallenen
1914 – 1918 u. 1939 – 1945
Die Gemeinde Jagel

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesdatum

 

DAU

J.

23.08.1914

1)

MEES

W.

27.06.1915

 

REIMER

M.

17.08.1915

 

TAMS

H.

22.08.1915

 

DANIEL

C.

28.02.1916

 

MEGGERS

H.

23.06.1916

 

KETELSEN

F.

11.07.1916

 

FELLER

H.

06.09.1916

 

MEGGERS

J.

25.03.1917

 

SCHMIDT

G.

04.10.1917

 

STOLTMANN

O.

23.10.1917

 

UNRAU

F.

04.04.1918

 

JOHANNSEN

C.

08.05.1918

 

DELFS

J.

23.08.1918

2)

SUHR

L.

05.10.1918

 

SCHMIDT

H.

 

vermisst

DIERKS

J.

 

vermisst

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesdatum

 

IPSEN

J.

11.04.1941

 

PETERSEN

C.

13.07.1941

 

PETERSEN

C.

15.07.1941

 

KETELSEN

H.

12.12.1941

 

BANNICK

P.

15.01.1942

 

PIFFREMENT

F.

22.01.1942

 

KUHR

F.

06.10.1942

3)

OPITZ

A.

15.10.1942

 

UNRAU

J.

03.12.1942

4)

OELERICH

P.

23.12.1942

 

NIEMANN

H.

17.01.1943

 

SUNDEBO

K.

12.02.1943

5)

KUHR

J.

23.09.1943

6)

KRÖGER

C.

1943  verm.

 

KRÖGER

H.

1944  verm.

 

GAERTNER

H.

1945  verm.

 

MARTEN

W.

1945  verm.

 

TUROWSKI

E.

1945  verm.

 

CLAUSEN

E.

06.12.1943

 

GREVE

H.

22.12.1943

 

KRANZUSCH

A.

30.03.1944

 

TÖNJES

B.

18.06.1944

 

UNTIEDT

J.

19.06.1944

 

IVERS

F.

04.10.1944

 

HENGVOß

A.

30.01.1944

 

MEVES

J.

05.02.1945

 

KRANZUSCH

H.

26.02.1945

 

PETERSEN

A.

23.04.1945

 

BEHMER

W.

18.09.1945

7)

SCHMIDT

W.

12.11.1945

8)

SCHMIDT

J.

02.1947

 

BRANDT

H.

1944  verm.

 

BLUME

E.

1945  verm.

 

GOLIBERZUCH

O.

1944  verm.

 

GALDA

E.

28.06.1944

 

FRAMKE

H.

04.07.1946

 

Weitgehend gleiche Angaben finden sich auch auf den Gedenktafeln in der Kirche von Busdorf-Haddeby

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) (sofern identisch): Dau, Johannes, Dienstgrad: Grenadier, Todesdatum: 23.08.1914. [A0781433]  Johannes Dau ruht a.d. Kriegsgräberstätte Vladslo (Belgien). Block 10  Grab 2098

2) (sofern identisch): Delfs, Johannes, Dienstgrad: Gefreiter, Todesdatum: 25.08.1918. [I0399634]  Johannes Delfs ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hirson (Frankreich). Block 4 Grab 399

3) Kuhr, Franz, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 26.10.1919 in Jagel, Todesdatum: 06.10.1942, Todesort: Kirischi. [C1399312]  Franz Kuhr wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Irsa - Rußland

4) Unrau, Johannes, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 19.05.1922 in Jagel, Todesdatum: 03.12.1942, Todesort: Stalingrad. [Y1614336]  Johannes Unrau ruht auf der Kriegsgräberstätte Rossoschka (Rußland). Block 14 Reihe 15 Grab 591

5) Sundebo, Karl, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 04.01.1912 in Auenbüll, Todesdatum: 12.02.1943, Todesort: Grischino. [V2544330]  Karl Sundebo ruht auf der Kriegsgräberstätte Charkow (Ukraine). Block 12 Reihe 2 Grab 249

6) Kuhr, Johannes, Dienstgrad: Grenadier, Geburtsdatum:  02.03.1925 in Jagel, Todesdatum: 23.09.1943, Todesort: Starwek. [Y2308155]  Johannes Kuhr wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kowel – Ukraine

7) Behmer, Willi, Dienstgrad: Obersoldat, Geburtsdatum: 21.08.1903, Todesdatum: 18.09.1945. [W1127191]  Willi Behmer ruht a.d. Kriegsgräberstätte Mont-de-Huisnes (Frankreich). Gruft 66 Grabkammer 121

8) Schmidt, Willi, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 02.09.1910 in Jagel, Todesdatum: 12.11.1945, Todesort: Kgf.Lg. 165 Raum Iwanowo. [J3995009]  Willi Schmidt wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Talizy KGF / Iwanowo – Rußland

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Jagel“ bei www.volksbund.de/graebersuche:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

 

DRENKHAHN

Wilhelm

 

16.08.1870

9)

ALFERT

Konrad

10.03.1914

16.06.1940

10)

KOCH

Hans

20.10.1918

17.09.1944

11)

SCHRÖDER

Johannes Wilhelm

24.12.1912

01.09.1942

12)

9) Drenkhahn, Wilhelm, Dienstgrad: Füsilier, Geburtsdatum: (k.A.) in Jagel, Todesdatum: 16.08.1870, Todesort: Vionville, Gefecht bei Vionville. [P4693748]  Wilhelm Drenkhahn wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

10) Alfert, Konrad, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 10.03.1914 in Jagel, Todesdatum: 16.06.1940, Todesort: Artolsheim. [P4693748]. Q1030273]  Konrad Alfert ruht a.d. Kriegsgräberstätte Niederbronn-les-Bains (Frankreich). Bl.22 Rh.8 Gr.243

11) Koch, Hans, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 20.10.1918 in Jagel, Todesdatum: 17.09.1944, Todesort: Dobeln.  [A1377323]  Hans Koch ruht a.d. Kriegsgräberstätte Saldus (Lettland). Endgrablage: Block X Reihe 13 Grab 561

12) Schröder, Johannes Wilhelm, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 24.12.1912 in Jagel, Todesdatum: 01.09.1942, Todesort: Tuganowo. [I2249953]  Johannes W. Schröder ruht a.d. Kriegsgräberstätte Korpowo (Rußland). Block 19 Reihe 22 Grab 604

Datum der Abschrift: Juni 2006

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2006 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten