Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Lehrte-Immensen, Region Hannover, Niedersachsen:

Deutsch-Dänischer Krieg 1848/51, Preußisch-Hannoverscher Krieg 1866, 70-71, WK1, WK2

Die beiden Ehrenmäler, eines von 1870/71 mit Nennungen von Teilnehmern auch älterer Kriege sowie das große Ehrenmal für die Soldaten des Zweiten Weltkrieges stehen unmittelbar an der Hauptstraße in Immensen, umrahmt von mehreren etwa 60-/70-jährigen Eichen.

I. Das Kriegerehrenmal 1866 bzw. 1870/71:

Rechts findet sich dieses Ehrenmal. Es ist im Geschmack der Zeit eine klassizistisch anmutende Säule von quadratischem Grundriß mit mehrstufigem Sockel, oben mit einer Platte "abgedeckt". In den Sandstein der Säule sind die unten stehenden Texte zum Angedenken an Teilnehmer und Gefallene der folgenden Kriege eingehauen: zum 1. Deutsch-Dänischen Krieg 1848/51, zum Preußisch-Hannoverschen Krieg 1866 sowie zum Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71. Der Künstler, der das Ehrenmal hergestellt hat ist nicht mehr bekannt; eingeweiht wurde es am Sedantag, dem 2. September 1872.

II. Das Kriegerehrenmal von 1914-18/1939-45:

Links davon - und heute den Platz optisch dominierend - steht das Ehrenmal für 1914-18: eine große Sandsteinplatte, die so modelliert ist, daß der Betrachter an ein Haus mit zwei Säulen erinnert ist. Oben findet sich der Schriftzug "DEN TREUEN TOTEN - DIE DANKBARE HEIMAT". Die beiden Säulen zieren ein trauernder Mann und eine trauernde Frau, dazwischen das deutsche Kreuz und "1914-1918". Das Ehrenmal wurde geschaffen vom Bildhauer Hildebrand aus Burgdorf und am 17. September 1922 eingeweiht [1]

Für die Toten des Krieges 1939-45 ist das Denkmal zum Volkstrauertag 1958 vom Steinbildhauermeister Peterseim aus Lehrte mit einer kleinen Steinmauer und zwei großen Steinsäulen an deren Enden erweitert worden [2]. Auf diesen Steinsäulen stehen zwei angedeutete steinerne Ölschalen. Da der Platz auf diesen Säulenflächen aber offenbar zu gering abgeschätzt worden war, mußten zusätzlich zwei Platten in Kreuzform an die Steinmauer und noch einmal eine kleine Platte an dieselbe gesetzt werden. -- Auffallend ist, daß auf diesem Ehrenmal auch die Gefallenen und Vermißten der aus dem Osten vertriebenen Neubürger der Gemeinde aufgenommen worden sind. Allerdings sind einige der als ostpreußisch erkennbaren Namen auch von Immensener Familien, die bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts aus Ostpreußen gekommen waren, um sich im Dorf als Neusiedler (sog. Anbauer und Abbauer) niederzulassen.

Inschriften:

Vorderseite:
DEM ANDENKEN
DES GEFREITEN
THEODOR WEHLING
GEF. B. REZONVILLE
DEN 18. AUG. 1870
GEWIDMET
GEMEINDE IMENSEN

Rückseite:
ZUR ERINNERUNG
FÜR
(Namen)

1. Weltkrieg:
DEN TREUEN TOTEN - DIE DANKBARE HEIMAT
1914 - 1918

Namen der Gefallenen:

1849:

Name

Vorname

Bemerkungen

BUCHHOLZ

F.

Vermutl. Kriegsteilnehmer

1866:

Name

Vorname

Bemerkungen

BUCHHOLZ

A.

Kriegsteilnehmer

BUCHHOLZ

L.

Kriegsteilnehmer

BUCHHOLZ

L.

Kriegsteilnehmer

LÜDERS

Berth.

Kriegsteilnehmer

MEIER

H.

Kriegsteilnehmer

1870/71:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

BLECKWENN

E.

 

Kriegsteilnehmer

 

BUCHHOLZ

H.

 

Kriegsteilnehmer

 

BUCHHOLZ

L.

 

Kriegsteilnehmer

 

BÜHRING

H.

 

Kriegsteilnehmer

 

EHRHARDT

H.

 

Kriegsteilnehmer

 

FATTHAUER

H.

 

Kriegsteilnehmer

 

GRUPE

F.

 

Kriegsteilnehmer

 

HOFFMANN

F.

 

Kriegsteilnehmer

 

KLOPPMANN

W.

 

Kriegsteilnehmer

Gefr.

KOTHE

G.

 

Kriegsteilnehmer

 

VINIATOR

H.

 

Kriegsteilnehmer

 

WARMBOLD

H.

 

Kriegsteilnehmer

Gefr.

WEHLING

Theodor

18.08.1870, Rezonville

 

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

 

BECKER

Fritz

 

15.8.1915

 

 

 

BERTHAUER

Wilhelm

 

14.9.1914 16.9.1914

 

Kriegsgräberstätte Karlsruhe-Hauptfriedhof, Grab 3

 

BLANKE

Heinrich

 

20.11.1914

 

 

 

BLECKWENN

Friedrich

 

November 1914

 

vermisst

 

BODE

Albert

 

21.3.1918

 

 

 

BROCKELT

Wilhelm

 

Oktober 1917

 

vermisst

 

BUCHHOLZ

Friedrich

 

20.11.1917

 

vermisst

 

BUCHHOLZ

Heinrich

 

26.9.1916

 

 

 

BUCHHOLZ

Hermann

 

30.06.1916

 

 

 

BUCHHOLZ

Wilhelm

 

19.4.1918

 

 

 

FASCH

Wilhelm

 

24.9.1918

 

 

 

GIERE

Albert

 

5.8.1915

 

 

Wehrmann

GIERE

Gustav

 

5.1.1916 5.1.1916

 

Kriegsgräberstätte Cernay (Frankreich), Block 5 Grab 393

 

GRUPE

Friedrich

 

9.6.1918

 

 

 

HANSEN

Friedrich

 

4.12.1916

 

 

 

HEINECKE

Hans

 

26.9.1914

 

 

 

KAUNE

Wilhelm

 

4.12.1918

 

 

 

KETSCHER

Heinrich

 

28.8.1914

 

 

 

KLEIN

Otto

 

17.11.1914

 

 

 

NOLLE

Gustav

 

15.1.1917

 

 

 

PIEPER

Adolf

 

10.6.1918

 

 

Gefreiter

PITZNER

Franz

 

11.10.1917

 

Kriegsgräberstätte Mangiennes (Frankreich), Block 6 Grab 130

 

PRIES

Heinrich

 

9.1.1916

 

 

 

ROFFKA

Allwin

 

26.4.1918

 

 

Ersatz-Reservist

ROFFKA

Robert

30.12.1889 Immensen, Hann.

23.11.1914

Res.-Inf.-Regt. 17, 2. Kp. - B.

schwer verw.: bayer. Verlustliste 134 vom 2.1.1915 / gest.: bayer. Verlustliste 159 vom 2.3.1915 (Name bericht.) Kriegsgräberstätte in Langemark (Belgien), Kameradengrab

 

SCHEUER

August

 

4.2.1917

 

 

 

SCHEUER

Wilhelm

 

13.1.1915

 

 

 

SCHORN

Michael

 

15.9.1914

 

 

 

SCHRÖTER

August

 

August 1918

 

vermisst

 

SCHÜDDEKOPF

August

 

11.4.1917

 

 

 

SIEVERS

Wilhelm

 

24.3.1918

 

 

 

STRIEPE

Georg

 

09.10.1915

 

 

 

WEHLING

Gustav

 

12.9.1914

 

 

2. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

AHRENS

Heinrich

Immensen

1946

Vermisst

 

ANGER

Herbert

 

1943

 

 

BECKER

Heinrich

Immensen

1943

Vermisst

 

BEIL

Heinrich

Immensen

1945

Vermisst

 

BOHNING

Christ.

 

1945

 

Gefreiter

BRÜGGEBORS

Heinrich

Immensen Steinwedel (2009 Stadt Lehrte, Region Hannover)

9.2.1945 westl. Graudenz

 

 

BUCHHOLZ

Adolf

Immensen

1945

Vermisst

 

BUCHHOLZ

Albert

 

1945

 

 

BUCHHOLZ

Friedr.

Vertrieben

1942

 

 

BUCHHOLZ

Gust.

Immensen

1945

Vermisst

 

BUCHHOLZ

Heinr.

Vertrieben

1943

Vermisst

 

BUCHHOLZ

Hermann

Immensen

1941

 

 

BUCHHOLZ

Hermann

Immensen

1944

 

 

BUCHHOLZ

Louis

 

1945

Vermisst

 

BUCHHOLZ

Wilh.

 

1943

Vermisst

 

BÜHRING

Gustav

Immensen

1941

 

 

BÜHRING

Otto

 

1944

 

 

BÜHRING

Willi

Immensen

1941

 

Obergefreiter

DEPENAU

Heinrich

Immensen 06.08.1915

11.06.1940

Kriegsgräberstätte Noyers-Pont-Maugis (Frankreich) Block 4 Grab 248

 

DRALLE

Gustav

Immensen

1942

 

 

DRALLE

Hermann

Immensen

1944

Vermisst

Unteroffizier

DUSCHA

Klaus Dietrich

Vertrieben 20.06.1925 Schlobitten (Krs. Preuß. Holland/Ostpreußen)

02.07.1944 Am oberen Dnjestr ostwärts Stanislau

 

 

EGGERS

Gerhard

Immensen

1945

 

 

FISCHER

Karl

 

1942

 

 

FRICKE

Ernst

Immensen

1945

Vermisst

 

FRICKE

Hermann

Immensen

1944

 

 

FUHRBERG

Gerh.

Immensen

1942

Vermisst

 

GERLACH

Herb.

 

1945

 

 

GERTH

Richard

 

1945

Vermisst

 

GIERE

Albert

Immensen

1944

 

 

GIERE

Albert

 

1945

Vermisst

 

GIERE

Heinrich

Immensen

1945

Vermisst

Sturmmann

GRETHE

Heinrich

Immensen 07.05.1925 Immensen

11.01.1945 H.V.Pl. Estergom (Ungarn)

 

 

GRETHE

Werner

Immensen 07.08.1926

1.12.1944 Kielce, Lysa Gora

Vermisst

 

GROBE

Gustav

Immensen

1942

 

 

GROBE

Willi

Immensen

1946

 

 

GUSE

Alfred

Vertrieben

1943

 

Leutnant

HAARSTICK

Heinrich

Immensen 25.07.1913 Immensen

06.02.1942 Warschau

 

Unteroffizier

HOLLBACH

Hermann

Immensen 24.02.1914

1942 01.08.1943

Kriegsgräberstätte Motta St. Anastasia (Italien) Gruft 3 Reihe D Vermisst

 

JAEKEL

Ernst

Vertrieben

1943

 

Zollassistent

JOKUSZIES

Georg

Vertrieben 25.06.1899

15.07.1945

Kriegsgräberstätte Kastrup (Dänemark) Reihe 1 Grab 22

Unteroffizier

KIX

Gerhard

Immensen 18.04.1921

18.10.1944

Kriegsgräberstätte in Futa-Pass (Italien) .
Endgrablage: Block 5 Grab 124

Schütze

KIX

Werner

Immensen 04.04.1923 Celle

12.01.1943 a.d.Trsp. nach Lichaja

 

Unteroffizier

KLABUNDE

Gustav August Erich

Vertrieben 21.08.1919 Herzberg

15.11.1943 Tungen bei Wormditt, Polen

 

 

KLARE

Wilhelm

Immensen

1945

Vermisst

 

KLAUKE

Günther

Immensen

1944

Vermisst

 

KLEMPHAN

Gust.

Vertrieben

1945

Vermisst

 

KLOPPMANN

Otto

 

1941

 

 

KLOPPMANN

Wilh.

 

1944

Vermisst

 

KLOPPMANN

Wilh.

Immensen

1945

Vermisst

Obergefreiter

KOCHANNECK

Heinrich

Immensen 14.04.1921 Immensen

9.12.1943 Südl. Shlobin, Belarus

 

Oberleutnant

KORROCH

Heinrich

Vertrieben 26.05.1916 Tomken (Westpreußen)

16.01.1944 Ilino

 

 

KREBS

Arthur

 

1945

Vermisst

Gefreiter

LAHMANN

Gustav

Immensen 04.06.1923 Immensen

28.09.1944 Osowiec, Polen

Kriegsgräberstätte Bartosze - Sammelfriedhof (Polen) Block 2 Reihe 30 Grab 1463

 

LESSMANN

Wilhelm

Immensen

1942

 

 

LIEKE

Wilhelm

Immensen

1945

 

 

LINDEMANN

Freid.

 

1944

Vermisst

 

LINDEMANN

Gerhard

Immensen

1944

 

 

LÜDERS

Heinrich

Immensen

1944

 

 

LÜDERS

Weinhold

Immensen 22.10.1908

01.01.1945 Goldap, Dumeiken, Reimannswalde

Vermisst

 

MARDER

Wolfg.

Vertrieben

1944

Vermisst

Obergefreiter

MIKLOWEIT

Helmut

Vertrieben 16.02.1917 Georgenhöhe (Krs. Gumbinnen/Ostpreußen)

22.08.1941 Kivilow

Kriegsgräberstätte Tallinn-Maarjamäe (Estland)

Obergefreiter

MÖLBITZ

Hermann

Immensen 14.12.1919 Immensen

20.02.1943 Strukowo

 

 

MOLZAHN

Otto

Vertrieben

1943

 

 

MÜGGE

Wilhelm

Immensen

1944

Vermisst

 

MÜLLER

Karl

Immensen

1945

Vermisst

 

MUNDT

Gustav

Immensen

1942

 

 

NEBUS

Ernst

Immensen

1945

Vermisst

 

NEUBER

Fritz

Vertrieben

1945

 

 

NEUHÖFER

Erich

Vertrieben

1940

 

 

NEUMANN

Arthur

Vertrieben

1941

 

 

NEUMANN

Gustav

Vertrieben

1945

Vermisst

 

NOLLE

Heinrich

Immensen

1943

 

 

PANITZ

Peter

Vertrieben

1941

 

 

PROCHNOW

Heinz

 

1945

Vermisst

Gefreiter

RASOKAT

Willi

Immensen 01.06.1911 Tuppen

08.02.1944, 3 km östlich Rog, Belarus

 

 

REINERT

Erich

Vertrieben

1943

 

 

REINERT

Friedel

Vertrieben

1945

 

 

REINERT

Ulrich

Vertrieben

1945

 

 

REUPKE

August

Immensen

1942

 

 

RICHTERS

Hermann

Immensen

1944

 

Obergefreiter

RIE??MANN RIECHELMANN

Helm. Helmut Hans-Georg Lukas

Immensen 25.02.1917 Hannover

25.07.1945 bei Charkow in einem Erholungskrankenhaus

Denkmal im Bereich des Nachnamens beschädigt; Vermisst

 

RIECHELMANN

Erwin

Immensen 19.07.1926

01.03.1945 Mittelabschnitt

Vermisst

 

RUST

Heinrich

Immensen

1945

 

 

RUST

Karl

Immensen

1944

 

 

SCHEUER

August

Immensen

1945

Vermisst

 

SCHMIDT

Erich

Vertrieben

1944

 

 

SCHMIDT

Paul

Vertrieben

1945

 

 

SCHORRIES

Karl

 

1945

 

 

SCHRÖDER

Hermann

Immensen

1942

 

 

SCHULZ

Adolf

Vertrieben

1945

Vermisst

Unteroffizier

STASSFURTH STAßFURTH

Robert

Immensen 04.05.1909 Hannover

26.08.1944 Sulecin

 

 

STEGE

Erich

Vertrieben

1939

 

 

STEGE

Hermann

Vertrieben

1945

Vermisst

 

STÖRER

Richard

Vertrieben

1944

 

 

TIEDAU

Heinz

Immensen 29.09.1927

01.01.1944

Vermisst

Kanonier

TRUSCHEL

Helmut

Immensen 30.11.1923 Immensen

27.01.1943 Nishne-Dewizk

 

 

TRUSCHEL

Horst

25.01.1927

01.02.1945 Schneidemühl, Schoenlanke

Vermisst

Unteroffizier

TULOWITZKI

Oskar

Vertrieben 10.02.1914 Omulehofen

24.01.1945 bei Lumban, Prekula

Kriegsgräberstätte Saldus (Lettland) Block L Reihe 20 Grab 389

 

VOIGT

Paul

Immensen

1944

 

 

WANNAGAT

Franz

Vertrieben 29.12.1895

1944 01.01.1945 Insterburg, Nordenburg, Norkitter

Vermisst

 

WANNAGAT

Gerhard

Vertrieben

1944

 

 

WEDMANN

Otto

Vertrieben

1945

 

 

WEHRMANN

Wilhelm

Immensen

1942

 

Gefreiter

WIECKENBERG WIEKENBERG

Heinrich

Immensen
05.12.1910 Immensen

17.09.1941 Ostw. Ssluzk

 

 

WITTE

Gustav

Immensen

1944

 

 

WULF

Karl

Immensen

1942

Vermisst

[1]: Adolf Meyer, "Vom Kaiserreich zur Republik. Immensen in den Jahren 1900 - 1932. Quellen und Darstellungen zur Geschichte Immensens". Reihe: Ortschronik Immensen, Teil 5. (Immensen, 1988)

[2]: ders., "Erlebtes Dorfgeschehen. Fünfzig Jahre Nachkriegsgeschichte in Immensen". Reihe: Ortschronik Immensen, Teil 8.  (Immensen, 1995)

Datum der Abschrift: 11.04.2004
Ergänzungen: 07.02.2009

Beitrag von: Thomas Salein
Ergänzungen von: anonym
Foto © 2004 Thomas Salein

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten