Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Heinkenborstel, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein:

Gepflegte Denkmalsanlage am Ortsausgang Richtung Hohenwestedt aus behauenen Feldsteinen, mittig der Findling für den WK 1, auf dem Boden davor ein eingelassenes EK aus Pflastersteinen , links und rechts daneben zwei Findlinge für den WK 2, die beiden kugelgekrönten Pfeiler rechts und links tragen die Inschriften 1848/51 und 1870/71.

Heinkenborstel, Foto © 2005 www.panorama-service.net

Inschriften:

WK1:
Vergiss, mein Volk, die treuen Toten nicht!
1914 [EK mit Eichen- u. Lorbeerzweig] 1918
[Namen]
Lorbeerumkränzter Stahlhelm

WK2:

1939 - 1945

Namen der Gefallenen des WK1:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Weitere Bemerkungen

 

EHLERS

Hans

23.6.1918 Finsterwalde

 

Musketier

HAASE

Johannes

4.4.1918 Moneul

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Morisel (Frankreich).  Endgrablage: Block 2 Grab 171

Gefreiter

KÜHL

Heinrich

27.6.1918 Lille

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lille-Süd (Frankreich).  Endgrablage: Block 2 Grab 187

Gefreiter

KÜHL

Hermann

8.10.1918 Stenay

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Consenvoye (Frankreich).  Endgrablage: Block 1 Grab 1112

Leutnant

SCHLÜTER

Johannes

16.4.1918 Le Catteau

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bauvin (Frankreich).  Endgrablage: Block 5 Grab 106

 

SIEBKEN

M (…)

(…) 1915 Moulin

 

Kanonier

SIEBKEN

Hermann

4.7.1918 Proyart

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Proyart (Frankreich).  Endgrablage: Block 2 Grab 2019

Wehrmann

TIEDEMANN

K(C)laus

20.6.1915 Beerst Bloote

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo (Belgien).  Endgrablage: Block 3 Grab 80

 

TIEDEMANN

Christian

9.9.1917 Chemin des Dames

 

 

VOSS

Heinrich

27.12.1917 Lörrach

 

Vizefeldwebel

WICHMANN

Wilhelm

22.7.1918 Breuelles

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Soupir (Frankreich).  Endgrablage: Block 1 Grab 554

 

WOHLERS

Markus

1.6.1915 (?)rasnostan

 

 

WOHLERS

Christian

6.4.1917 Gerny

 

Namen der Gefallenen des WK2:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Weitere Bemerkungen

 

BRANDT

Christian

 

Febr. 1945

vermisst (1)

 

EHLERS

Klaus

 

gef. Nov. 1944

 

Unteroffizier

FOCK

Willi

12.06.1922 Heinkenborstel

gef. Febr. (17.2.) 1943 1 km nordostw. Ssofronkowo 

noch nicht geborgen/ umgebettet, Grablage z.Zt. Bol.Sassowo - Rußland

 

HAASE

Johannes

 

gef. Juni 1943

 

 

KOOPMANN

Klaus

 

Febr. 1942

vermisst

 

KOOPMANN

Hans

 

verst. Jan. 1946

 

 

KÜHL

Heinrich

 

verst. Okt. 1945

 

 

KÜHL

Hermann

 

gef. August 1943

 

 

KÜHL

Hans

 

gef. Dez. 1944

 

 

ROHDE

Hermann

 

gef. März 1940

 

Gefreiter

ROHWER

Hans

6.2.1923 Heinkenborstel

gef. Nov. (24.11.) 1944 westl. Silsati Südw. Schrunden

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Saldus (Lettland) überführt worden.

 

ROHWER

Christian

 

April 1944

vermisst

 

ROHWER

Hans-Joachim

 

gef. Okt. 1941

 

Obergefreiter

SCHNOOR

Hans-Joachim

23.10.1908 Heinkenborstel

verst. Febr. 1945

noch nicht geborgen/ umgebettet, Grablage z.Zt. Rimnicu Sarat – Rumänien

 

VOSS

Hans Detl.

 

April 1945

vermisst

 

WOHLERS

August

 

gef. Mai 1942

 

 

WOHLERS

Willi

 

verst. Febr. 1946

 

Gefreiter

WOHLERS

Hans Hinrich

15.7.1911 Heinkenbo()stel

gef. August (22.3.)1942 Babino

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St.Petersburg - Sammelfrdh. (Rußland).  Endgrablage: Block 1 Reihe 8 Grab 371

In Heinkenborstel (auch Suchbegriff: Heinkenbostel verwendet und fündig geworden, einen Ort diesen Namens gibt es allerdings nicht) geboren und auf dem Ehrenmal nicht verzeichnet sind:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Weitere Bemerkungen

Unteroffizier

BRÜGGEMANN

Hans

27.12.1913 Heinkenborstel

28.9.1943 Masslowka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew - Sammelfriedhof (Ukraine).  Endgrablage: Block 3 Reihe 41 Grab 2003

Unteroffizier

FEDDERSEN

Heinrich

1.3.1913 Heinkenbo()stel

11.10.1944 bei Sartinukai

vermisst

Polizei-Major

PIPER

Heinrich

18.2.1913 Heinkenborstel

8.11.1943 5 km nördl. Silno

noch nicht geborgen/ umgebettet, Grablage z.Zt. Luzk – Ukraine

Schütze

SCHLÜTER

Rudolf

26.6.1909 Heinkenborstel

5.8.1941 Sabolotje, Russland

ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden.

1.   Sofern identisch: BRANDT, Christian, Obergefreiter, geb. 22.4.1912 in Besdorf (Kreis Steinburg), gef./ verm. 26.1.1945, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bitburg-Kolmeshöhe (Bundesrepublik Deutschland). Endgrablage: Grab 1535

Ergänzungen in roter Schrift sind der Datenbank der Kriegsgräberfürsorge entnommen: www.volksbund.de

Von diesem Objekt können beim Autor des Beitrages hochauflösende Detailaufnahmen und/ oder, sofern vorhanden, Aufnahmen einzelner Namenssteine angefordert werden.

Datum der Abschrift: 29.04.2005

Beitrag von: Fred Watty | Genealogische Gesellschaft HH e.V.
Foto © 2005 www.panorama-service.net

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten