Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Hasenkrug, Kreis Segeberg, Schleswig-Holstein:

Gemauerte Granitstele mit steinernem Eisernen Kreuz auf der Spitze, darin die Jahreszahlen „1914 – 1918“. Auf der Deckplatte die Inschrift: „Sie gaben ihr Alles, ihr Leben, ihr Blut. / Sie gaben es hin mit heiligem Mut. / Für uns !“ Eingelassene Tafel mit den 12 Namen der Kriegstoten des Ersten Weltkrieges. Darunter im Metallrelief Stahlhelm mit Eichenlaub und Schwert.

Links und rechts davon zwei Stelen mit den Namen der 30 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges.

Hasenkrug, Foto © 2004 Uwe Schärff

Inschriften:

Sie gaben ihr Alles, ihr Leben, ihr Blut.
Sie gaben es hin mit heiligem Mut.
Für uns !

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum u. Ort

Bemerkungen

BÖGE

Claus

 

12.10.1914  i.O.

 

PETERS

Wilhelm

 

10.12.1914  i.W.

 

SUBBE

Hans

 

01.06.1915  i.O.

 

CURDTS

Otto

 

21.06.1915  i.W.

1)

HENKE

Hans

 

10.02.1916  i.W.

 

HEMPEL

August

 

01.06.1916  a.S.

 

MASSOW

Paul

 

16.07.1916  i.W.

 

ROGGE

Albert

 

02.10.1916  i.W.

 

FELLMANN

Heinrich

 

01.08.1918  i.W.

 

KÜNNING

Heinrich

 

21.03.1918  i.W.

 

DOHSE

Hermann

 

29.09.1918  i.W.

 

KREUZIGER

Franz

13.03.1909

23.10.1919  i.O

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

 

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

Stein 1

BÖGE

Heinrich

20.08.1909

18.06.1942  i.d.H.

 

 

BÖGE

Otto

20.08.1913

04.10.1944  verm. i.O.

2)

 

BUSS

Paul

27.09.1898

03.1945  verm. i.O.

 

 

EGGERS

Christoffer

18.06.1920

03.1945  verm. i.O

 

 

EHRENSTEIN

Klaus

07.08.1919

06.02.1944  i.O.

 

 

FELLMANN

Hermann

05.03.1924

01.10.1943  verm. i.O.

 

 

FOCK

Klaus

01.03.1914

12.02.1945  i.O.

 

 

GELLERMANN

Kurt

03.09.1926

01.1945  i.W.

 

 

GUDDAT

Otto

18.05.1910

03.1945  verm. i.O.

 

 

HEMPEL

Herbert

31.03.1924

15.01.1945  i.W.

 

 

JUNGE

Herbert

23.12.1912

11.09.1941  i.O.

 

 

KRÜGER

Wilhelm

21.01.1904

17.09.1945  i.O.

 

 

LAU

Heinrich

14.06.1902

1942  verm. i.O.

 

 

MALLON

Max

24.06.1914

03.12.1942  i.O.

 

 

ISENBERG

Joachim

07.05.1922

17.01.1943  verm. i.O.

 

 

 

 

 

 

 

Stein 2

MARQUARDT

Berthold

19.02.1902

02.1945  verm. i.O.

 

 

MARQUARDT

Werner

16.10.1923

22.07.1944  i.O.

 

 

MATTHIESSEN

Claus

02.03.1902

1944  verm. i.O.

 

 

OVERHOFF

Walter

15.03.1914

08.02.1944  i.O.

 

 

PORATH

Fritz

29.12.1894

16.06.1945  i.O.

 

 

REHBEIN

Otto

15.08.1909

1944  verm. i.O.

 

 

SCHLENDER

Richard

24.11.1897

11.06.1946  i.O.

 

 

SCHWEEN

Hans

13.07.1926

09.1944  verm. i.W.

 

 

STRELAU

Wilhelm

01.06.1923

1944  verm. i.O.

 

 

SUBBE

Otto

15.07.1907

20.04.1942  i.O.

3)

 

THIELECKE

Karl

03.04.1925

12.03.1944  i.O.

 

 

WIECHERT

Helmut

03.02.1921

09.1943  verm. i.O.

 

 

ZIEROW

Hugo

05.01.1919

25.11.1943  verm. i.O.

 

 

ZWEMKE

Hans

04.04.1915

14.01.1942  i.O.

 

 

DAHMS

Willi

01.08.1912

1945  verm. i.O.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Curdts, Otto, Dienstgrad: Ersatz-Reservist, Todes-/Vermißtendatum: 21.06.1915.  [D0276806]  Otto Curdts ruht auf der Kriegsgräberstätte in Souain (Frankreich). Block 1 Grab 910

2) Böge, Otto, Dienstgrad: Hauptscharführer, Geburtsdatum: 20.08.1913 in Hasenkrug, Todesdatum: 04.10.1944, Todesort: Raum Livno/Tomislavgrad-Duvno ca. 100 km westl. Sarajevo.  [H1927932]  Otto Böge wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.

3) Subbe, Otto, Dienstgrad: Stabsbeschlagmeister, Geburtsdatum: 15.07.1906 in Hasenkrug, Todesdatum: 20.04.1942, Todesort: Bahnüberg.a.Nordweg Km 72 Str. Salla-Kan-Da.  [G2356376]  Otto Subbe ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla (Rußland).

Beispielh. Suchergebnis über „Geburtsort Hasenkrug“ bei www.volksbund.de/graebersuche:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

Bemerkungen

FELLMANN

Herbert

07.03.1922

08.08.1942

4)

4) Fellmann, Herbert, Dienstgrad: Schütze, Geburtsdatum: 07.03.1922 in Hasenkrug, Todes-/Vermißtendatum: 08.08.1942, Todesort: Krgs.Laz. Riga.  [Z0949120]  Herbert Fellmann ist namentlich auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Riga-Waldfriedhof (Lettland) verzeichnet.

Datum der Abschrift: November 2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2004 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten