Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Grove, Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

PLZ 21493

In einer kleinen Anlage auf Natursteinsockel ein aufrechter Findling, darauf die 8 Namen der Kriegstoten des 1. Weltkrieges.  Vorgesetzte Tafel mit den Namen der 6 Kriegstoten des 2. Weltkrieges. Stahlhelm auf der Spitze des Findlings.  Inschriften: „Den Kriegern zur Ehr, der Nachwelt zur Lehr“ sowie „Unseren im Weltkriege 1914-18 gefallenen Ortsangehörigen in Dankbarkeit Gewidmet von der Gemeinde“

Inschriften:

Den Kriegern zur Ehr, der Nachwelt zur Lehr

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesdatum

AHREND

Otto

25.02.1915

FACKLAMM

Hermann

14.07.1917

FACKLAMM

Johann

30.03.1918

MEINS

Carl

27.10.1916

PIEL

Ernst

19.10.1916

SCHMIDT

Fritz

03.02.1915

SCHMIDT

Walter

07.10.1916

TÖDT

Heinrich

02.09.1918

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

 

 

 

 

BECKER

Ludwig

14.02.1945

a)

BEHNCKE

Karl Hans Fritz Franz

25.07.1916

b)

BOTHE

Günter

27.11.1942

c)

GRIEBEL

Willi

25.06.1944

2)

JOHNS

Hans Franz Joachim

17.10.1941

d)

KRÜTZMANN

Richard

29.01.1943

1)

LORENZEN

Ernst

07.07.1945

e)

MEIER

Otto

08.09.1945

4)

MEINS

Herbert

24.12.1944

3)

SCHMIDT

Friedrich

21.09.1945

 

WESTPHAL

Herbert

05.08.1942

 

Datum der Abschrift: Mai 2004

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) KRÜTZMANN, Richard, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 25.09.1915, Geburtsort: Gröve [richtig: Grove], Todes-/Vermißtendatum: 29.01.1943, Todesort: Newafront südl. Schlüsselburg. [C1488115]  Richard Krützmann ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Sologubowka-St.Petersburg Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden.  Leider konnten bei den Umbettungen aus seinem ursprünglichen Grablageort zum Friedhof Sologubowka-St.Petersburg Sammelfriedhof (Rußland) nicht alle deutschen Gefallenen geborgen werden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

2) (sofern identisch): GRIEBEL, Willi, Dienstgrad: Unteroffizier, Geburtsdatum: 28.09.1915, Geburtsort: Klausdorf, Todesdatum: 25.06.1944, Todesort: Ostw.Walkowo,37 km nördl.Ostroff. [N3765675]  Willi Griebel wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Palkino / Pskow – Rußland.  

3) MEINS, Herbert, Dienstgrad: Oberleutnant, Geburtsdatum: 03.02.1913 in Trittau, Todesdatum: 24.12.1944, Todesort: Bihac, Bosnien. [H1844268]  Herbert Meins wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  

4) Meier, Otto, Dienstgrad: Hauptgefreiter, Geburtsdatum: 20.06.1915, Geburtsort: Grove, Todesdatum: 20.08.1945, Todesort: Focsani. [A0960236]  Otto Meier ruht auf der Kriegsgräberstätte in Focsani (Rumänien). Block 2 Grab VII

Über die Suchabfrage „Geburtsort Grove“ weitere Ergebnisse:

a) BECKER, Ludwig, Dienstgrad: Reiter, Geburtsdatum: 12.02.1913, Geburtsort: Grove, Todesdatum: 14.02.1945,  Todesort: Neißemühle. [A2413268]  Ludwig Becker wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Zlotoglowice – Polen. 

b) BEHNCKE, Karl Hans Fritz Franz, Dienstgrad: Grenadier, Geburtsdatum: 29.01.1896, Geburtsort: Grove, Todesdatum: 25.07.1916. [N2737758]  Karl Hans Fritz Franz Behncke ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bremen-Walle (BRD). Grab 223B

c) BOTHE, Günter, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 03.03.1919, Geburtsort: Grove, Todesdatum: 27.11.1942, Todesort: Höhe 178,3 O.Pogonjalino, N.O.Newel. [W3961003]  Günter Bothe wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Waulino – Rußland.  

d) JOHNS, Hans Franz Joachim, Dienstgrad: Schütze, Geburtsdatum: 07.12.1910, Geburtsort: Grove, Todesdatum: 17.10.1941,  Todesort: Bjely-Bor. [R2000924]  Hans Franz Joachim Johns ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland) überführt worden.   Leider konnten bei den Umbettungen aus seinem ursprünglichen Grablageort zum Friedhof Korpowo - Sammelfriedhof (Rußland) nicht alle deutschen Gefallenen geborgen werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, daß er einer der deutschen Soldaten ist, deren Gebeine geborgen wurden, die aber trotz aller Bemühungen nicht identifiziert werden konnten. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

e) LORENZEN, Ernst, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 29.03.1913, Geburtsort: Groven, Todesdatum:  07.07.1945, Todesort: Furnes b.Bergen. [L0855748]  Ernst Lorenzen ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Bergen-Solheim (Norweg.). Block 1 Reihe 13 Grab 15 A

Bei den beiden folgenden Ergebnissen über die Suchabfrage „Geburtsort Grove“ dürfte es sich um einen der beiden Orte gleichen Namens in Dänemark handeln.

g) KUHLIG, Jürgen, Geburtsdatum: 10.06.1945, Geburtsort: Grove, Todesdatum: 10.07.1945, Todesort: Silkeborg [F0933565]  Jürgen Kuhlig ruht auf der Kriegsgräberstätte in Silkeborg (Dänemark). Grab 201

h) WIEGAND, Gisa, Geburtsdatum: 22.05.1945, Geburtsort: Grove, Todesdatum: 22.06.1945, Todesort: Silkeborg. [E0933555]  Gisa Wiegand ruht auf der Kriegsgräberstätte in Silkeborg (Dänemark). Grab 198

Beitrag von: gghh.genealogy.net
Foto © Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten