Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gilten-Nienhagen, Kreis Soltau-Fallingbostel, Niedersachsen:

Vor dem Gebäude der Feuerwehr Ehrenmal für die Kriegstoten des Ersten Weltkrieges mit 18 Namen. Im Sockel die Inschrift: „Den Opfern des Weltkrieges 1914-18 gewidmet von der Gemeinde Nienhagen.“ Im Sockel außerdem Gedenken für Georg GLEUE, der „1870/71 starb für’s Vaterland“

Links und rechts davon je ein Gedenkstein mit den Namen der 31 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges.

Inschriften:

Den Opfern des Weltkrieges 1914-18
gewidmet von der Gemeinde Nienhagen.

Name des Gefallenen des Krieges 1870/71:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Musk.

GLEUE

Georg

29.01.1871

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

 

Gefr.

BACKHAUS

Hermann

26.09.1914

 

Ers.Res.

CORDES

Fritz

23.09.1917

 

Musk.

DUENSING

Heinrich

27.03.1918

 

Ers.Res.

FEGEBANK

Heinrich

18.10.1915

 

Ers.Res.

FREYMANN

Otto

16.02.1915

1)

Ldstm.

GOLTERMANN

Heinrich

04.04.1916

 

Ers.Res.

GRÖSCHE

Wilhelm

30.09.1915

 

Res.

HÖRMANN

Heinrich

07.08.1915

 

Ldstm.

KAHLE

Friedrich

19.08.1915

 

Gefr.

KAPPENBERG

August

20.12.1918

 

Pion.

KOCH

Heinrich

28.07.1919

 

Kan.

LOHSE

Fritz

24.12.1916

 

Gefr.

LOHSE

Hermann

21.03.1918

 

Gefr.

RIDDER

Fritz

23.03.1918

 

Pion.

VAJE

Heinrich

19.09.1918

 

Musk.

VOLBERS

Fritz

23.07.1918

 

Offz.Stellv.

VOLBERS

Willi

12.07.1917

 

Uoffz.

WOLF

Willi

13.04.1917

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum

 

BACH

Heinrich

24.08.1944

 

BACKHAUS

Louis

03.10.1943  verm.

 

BUNKE

Hermann

04.08.1945

 

GEPPERT

Kurt

12.12.1942

 

GESCHWENTNER

Josef

01.1945  verm.

 

GLEUE

Friedrich

1945  verm.

 

GOLTERMANN

Artur

21.07.1941

 

GRAUBOHM

Arnold

30.08.1943

 

HAASE

Arnold

11.1944  verm.

 

KAHLE

Wilhelm

01.12.1941  verm.

 

KEHBEIN

Fritz

01.1942  verm.

 

KOLZE

Friedrich

30.01.1944  verm.

 

KÜKER

Friedrich

27.12.1941

 

LADDA

Otto

09.10.1941

 

LESEBERG

Adolf

07.03.1943

2)

LINDHORST

Heinrich

14.09.1944

3)

LOHSE

Erwin

1945  verm.

 

LOHSE

Harry

03.08.1943

 

MEYHUBER

Erich

01.08.1943

 

MICHAELIS

Friedrich

16.01.1942

 

NOTBAAR

Anton

02.08.1944  verm.

 

PETERS

Hans

07.1942

 

SCHLUND

Max

03.01.1943  verm.

 

VAJE

Willi

1945  verm.

 

VOLBERS

Heinrich

1943  verm.

 

VOLBERS

Wilhelm

1944  verm.

 

VOLBERS

Willi

1945  verm.

 

WIGGERS

Harry

31.07.1947

 

WIGGERS

Otto

11.09.1944

 

WILLUHN

Egon

01.1943  verm.

 

ZSCHEGE

Max

1942  verm.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) Freymann, Otto, Dienstgrad: Ersatz-Reservist, Todesdatum: 16.02.1915, Todesort: Orainville. [T0310249]  Otto Freymann ruht a.d. Kriegsgräberstätte Sissonne (Frankreich). Block 3 Grab 436

2) Leseberg, Adolf, Dienstgrad: Matrose, Geburtsdatum:1902, Todesdatum: 07.03.1943. [D0571655]  Adolf Leseberg ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Motta St. Anastasia (Italien). Gruft 1 Reihe B

3) Lindhorst, Heinrich, Dienstgrad: Stabsgefreiter, Geburtsdatum: 30.11.1915 in Nienhagen, Todesdatum: 14.09.1944, Todesort: Laadi. [E1198308]  Heinrich Lindhorst wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kalda - Estland

Datum der Abschrift: Oktober 2005

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten