Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel








Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Gettorf, Kreis Rendsburg-Eckernförde, Schleswig-Holstein:

St.-Jürgen-Kirche: Marmortafeln mit reichverzierten Holzrahmen

Gettorf, Foto © 2004 Karin Offen

Inschriften:

1848/51:
Den im Kampfe für das Vaterland 1848 – 1851 gefallenen gewidmet von ihren Kameraden und Gemeindegenossen

1870/71:
Dank und Ehre unseren Helden!
Sie erlitten den Tod für Deutschland Ehre und Größe.

Namen der Gefallenen 1848/51:

Name

Vorname

aus

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BAADE

H.H.

Neu-Wittenbeck

23.April 1849 Kolding

7. Batl.

gefallen

BAADE

C.D.

Gute Rathmannsdorff

10. Aug. 1850 Stentenmühle

2. Jägercorps

gefallen

BAHR

H.

Gettorf

25. Juli 1850 bei Idstedt

1. Batl.

gefallen

CHRISTENSEN

E.

Revensdorf

8. Aug. 1850 Rendsburg

Oberconstbl.

mit dem Laboratorium aufgeflogen

DUNKER

F.F.

Schinkel

25. Juli 1850 bei Idstedt

7. Batl.

gefallen

EHLERS

J.H.P.

Lindhöft

25. Juli 1850 bei Idstedt

7. Batl.

gefallen

IVERS

J.D.

Schnellmark

4. Okt. 1850 Friedrichstadt

6. Batl.

gefallen

JESS

C.H.

Bornstein

25. Juli 1850 bei Idstedt

1. Jägercorps

gefallen

JOHANNSEN

E.S.

Gettorf

25. Juli 1850 bei Idstedt

13. Batl.

gefallen

JÖHNK

J.H.

Gute Rathmannsdorff

4. Okt. 1850 Friedrichstadt

6. Batl.

gefallen

KÖPKE

K.

Bornstein

2. Aug. 1850 Schleswig

2. Batl.

verw. b. Idstedt 25.7.1850

KRAY

O.F.

Schinkel

25. Juli 1850 bei Idstedt

11. Batl.

gefallen

MEWS

H.H.

Schinkel

6. Juli 1849 Fredericia

4. Jägercorps

gefallen

MEWS

J.H.

Schinkel

12. Sept. 1850 Missunde

1. Batl.

gefallen

PIEPER

H.F.

Schinkel

4. Nov. 1851 Glückstadt

1. Batl.

verw. b. Missunde d. 12.Sept. 1850

SOLL

J.P.

Neudorf

25. Juli 1850 bei Idstedt

7. Batl.

gefallen

SÖRENSEN

C.

Gute Noer

6. Juli 1849 Fredericia

7. Batl.

gefallen

Namen der Gefallenen 1870/71:

Name

Vorname

aus

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BAASCH

H.

Lindhöft

Schwabach 9. Jan. 1871 gest.

85. Regt.

verw. 4. Dez. 1870, Orleans

HAACK

R.E.

Schinkel

18. Aug. 1870 Metz

1. Garde Gren. Rgt.

gefallen

HEYDORN

C.

Lindhorst

8. Okt.1870 Saarburg

85. Regt.

gestorben

JÖHNK

F.H.

Alt-Willenbeck

18. Aug. 1870 Metz

84. Regt.

gefallen

JÖHNK

J.H.

Neu-Wittenbeck

2.März 1871 Epernay

84. Regt.

gestorben

KRABBENHÖFT

C.

Lindhöft

18. Aug. 1870 Metz

84. Regt.

gefallen

LEHMANN

F.

Alt-Wittenbeck

28. Okt.1870 Absie

16. Husaren-Regt.

gefallen

LOHMAYER

B.H.

Neudorf

19. Aug. 1870 Vermeville

84. Regt.

gefallen

MOHR

I.F.D.

Gettorf

20. Sept 1870 Gravelotte

84. Regt.

gestorben

OSBAHR

H.C.

Revensdorf

14. Aug. 1870 Vionville

15. Ulanen. Rgt.

gefallen

REIMER

H.W.

Felm

20. Aug. 1870 Abauville gest.

84. Regt.

verw. b. Gravelotte am 18.08.1870

SCHIRAKOW

H.W.C.

Revensdorf

5. Sept. 1870 Alankura

84. Regt.

gefallen

SLAAK

F.U.

Neudorf

14. Sept.1870 Kaiserslautern

84. Regt.

14. Aug. 1870 verw. b. Vionville

WIESEMANN

H.F.

Bornstein

14. Sept.1870

84. Regt.

gefallen

ZIMMERMANN

H.O.F.

Ruckforde

15. Aug. 1870 Gravelotte

Gardejäger-Batl.

gefallen

Datum der Abschrift: 14.10.2004

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Karin Offen)
Foto © 2004 Karin Offen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten