Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Geltorf, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein

PLZ 24884

In einer kleinen gepflegten Anlage ein großer Findling auf Sockel als Ehrenmal für die Opfer des Ersten Weltkrieges. Darin die Inschrift „Deutsches Heldentum / 1914-18“ später ergänzt um „1939-45“. Seitlich links ein kleinerer Findling mit der Inschrift „Kriegsteilnehmer 35, verwundet 8.“ Seitlich rechts ein weiterer Findling mit der Inschrift: „Den Heldentod starben (2 Namen)“.  Im Halbrund vor dem alten Ehrenmal eine Reihe von kleinen Findlingen mit den 21 Namen der Opfer des Zweiten Weltkrieges.  Ein weiterer Findling trägt die Inschrift: „Den Toten und Vermißten der Heimat im Osten  1939 – 1945“

Geltorf,

Inschriften:

Deutsches Heldentum
1914-18
1939-45

Den Toten
und Vermißten
der Heimat
im Osten
1939 – 1945

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

HANSEN

Joh.

20.07.1918  Somme

1)

MÖLLER

Joh.

06.06.1915  Chabin

2)

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

BRATZ

Friedrich

29.03.1914

02.10.1942  Rußland

4)

BROMBACH

Fritz

28.12.1912

03.08.1942  Rußland

 

BRUMM

Peter

27.08.1923

14.12.1942  Rußland

 

HAHN

Claus

19.10.1924

20.12.1943  Rußland

 

HAHN

Johannes

29.01.1926

16.12.1944  Luxemburg

 

HANSEN

Heinrich

18.02.1910

Rußland

3)

JÖNS

Peter

31.01.1921

29.07.1944  Rußland

 

KÄHLER

Heinrich

 

vermisst

 

MANKE

Franz

21.05.1928

09.12.1942  Rußland

 

MANKE

Paul

15.01.1916

10.04.1944  Rußland

 

MANKE

Rudolf

 

vermisst

 

MAU

Friedr. Wilh.

17.11.1914

08.08.1941  Rußland

 

MEGGERS

Paul

22.02.1925

14.04.1944  Rußland

5)

NEELS

Friedrich

18.12.1912

02.11.1941  Rußland

 

OHLSEN

Claus

 

vermisst

 

PETERSEN

Ernst Hinrich

30.10.1913

02.1944  Rußland

 

PETERSEN

Johannes Peter

04.05.1911

20.04.1944  Rußland

 

SCHMIDT

Jürgen

20.09.1912

22.07.1941  Rußland

 

SOLTERBECK

Hans

16.09.1911

14.07.1941  Rußland

 

TAMS

Hans

12.02.1927

13.03.1945  Rheinland

 

TAMS

Herbert

10.03.1919

17.12.1941  Rußland

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Hansen, Johannes, Dienstgrad: Heizer, Geburtsdatum: 11.07.1872, Todesdatum: 21.07.1918. [G3094358].  Johannes Hansen ruht a.d. Kriegsgräberstätte Kiel-Nordfriedhof (BRD). Block Y Grab 127

2) auf der Tafel in der Kirche von Haddeby jedoch abweichend: 31.07.1915  (sofern identisch): Moeller, Johannes, Dienstgrad: Major, Todesdatum: 30.07.1915. [J0792854]  Johannes Moeller ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo (Belgien). Block 3 Grab 319

3) (sofern identisch): Hansen, Heinrich, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 18.02.1910 in Hollingstedt, Todesdatum: 01.01.1942, Todesort: Boriskowo,Krgslaz. 2/521Rshew. [H2649813].  Heinrich Hansen wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rshew - Rußland. 

4) Bratz, Friedrich, Dienstgrad: Feldwebel, Geburtsdatum: 29.03.1914 in Neu-Buckow, Todesdatum: 02.10.1942, Todesort: Mineralnji Wody. [A3353372].  Friedrich Bratz wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Mineralnyje Wody – Rußland.  

5) Meggers, Paul, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 22.02.1925 in Geltorf, Todesdatum: 14.04.1944, Todesort: b.Tighina. [O2801120].  Paul Meggers wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bender – Moldawien.  

Datum der Abschrift: Mai 2005

Beitrag von: gghh.genealogy.net (Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten