Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel








Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Fahrdorf, Kreis Schleswig-Flensburg, Schleswig-Holstein:

PLZ 24857

In einer sehr gepflegten Anlage Ehrenmal für die Kriegstoten beider Weltkriege.
Ein großer Findling mit der Inschrift „Ihren im Weltkrieg gefallenen Söhnen in dankbarer Erinnerung. 1914 – 1918“. Der Sockel aus aufgemauerten Feldsteinen, auf einzelnen dieser Feldsteine die Namen der 14 Kriegstoten des Ersten Weltkrieges.
Daneben auf einem gemauerten Sockel ein Findling mit Eisernem Kreuz und den Jahreszahlen 1939-1945. Zwei in den Sockel eingelassene Tafeln mit den Namen der 44 Kriegstoten des Zweiten Weltkrieges.
Am Rande ein kleiner Findling auf Sockel mit eingelassener ovaler Tafel, Inschrift „Up ewig ungedeelt. 1848 – 1898  24.März. Schleswig-Holstein Meerumschlungen. Gem. Fahrdorf.“

Fahrdorf, Foto © 2005/2007 Uwe SchärffFahrdorf, Foto © 2005/2007 Uwe Schärff

Inschriften:


Ihren im Weltkrieg
gefallenen Söhnen
in dankbarer Erinnerung
1914 – 1918


1939-1945

Up ewig ungedeelt.
1848 – 1898
24.März.
Schleswig-Holstein
Meerumschlungen.
Gem. Fahrdorf

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg:

 

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Einheit

 

Nordseite

Füsilier

LANGHOLZ

Hans

13.09.1914

Inf.Rgt. 86

 

Nordseite

Oberbootsmannsmaat

LÜTH

Bernhard

24.01.1915

S.M.S. Blücher

A)

Nordseite

Kriegsfreiw.

KOCK

Eduard

05.03.1915

Res.Inf.Regt. 75

 

Ostseite

Gardist

JÜRGENSEN

L.

26.05.1915

Garde Inf.

 

Ostseite

Musketier

SCHMIDT

Karl

26.09.1915

Inf.Regt. 150

1)

Westseite

Wehrmann

BEHRENDSEN

A.

03.01.1916

Inf.Regt. 86

 

Nordseite

Gefreiter

BENCKWITZ

Otto

07.03.1916

Inf.Regt. 84

2)

Nordseite

Kanonier

KÜHL

Johs.

07.07.1916

8/6 Garde Feld Art.Regt.

 

Westseite

Gefreiter

KROYMANN

Johs.

23.10.1916

Pionier Bat. 96

 

Nordseite

Vize-Feldw.

DIEDRICHSEN

Chr.

09.04.1918

Inf.Regt. 86

 

Nordseite

Vizefeldwebel

JEBE

Hans

19.08.1918

Res.Füs.Regt. 86

 

Nordseite

Gefreiter

JÖNS

O.

30.09.1918

Feld Art.Regt. 9

 

Nordseite

Feldpostillion

VOGT

E.

06.11.1918

 

3)

Nordseite

Unteroffz.

BECKMANN

P.

27.09.1919

Inf.Regt. 84

 

Anmerkung: nicht alle Angaben sind auf den Feldsteinen deutlich lesbar. Sofern unsichere Lesart, ist dies grau unterlegt. – Am Ehrenmal sind die Vornamen nur in Initialen aufgeführt. Sie wurden hier nach Möglichkeit ergänzt von den Tafeln im Vorraum der Ansgari-Kirche in Busdorf-Haddeby.

2. Weltkrieg:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum und Ort

 

LANGHOLZ

Heinr.

14.04.1921

17.09.1941  Rußland

 

LANGHOLZ

Otto

19.03.1925

08.08.1944  Frankreich

 

WILKENS

Erwin

17.03.1922

30.05.1942  Rußland

 

WILKENS

Heinr.

08.04.1914

30.01.1943  Rußland

 

ABRAHAM

Karl

23.05.1914

19.02.1943  Rußland

 

ABRAHAM

Lorenz

09.07.1912

09.1944  Frankreich

 

BLAASE

Claus

22.12.1908

03.02.1942  Rußland

 

WENDT

Bruno

26.09.1919

28.07.1942  Rußland

4)

CORDSEN

Riehard

17.09.1911

13.10.1942  Afrika

 

NEVE

Heinrich

26.02.1923

31.07.1943  Rußland

 

BANNICK

Willi

13.01.1916

11.02.1944  Rußland

 

HAGGE

Ernst

01.11.1917

21.02.1944  Rußland

 

RATHJE

Hans-Jürg.

07.04.1924

30.03.1944  Rußland

5)

NAEVE

Hans

29.03.1906

08.05.1944  Rußland

 

KÜHL

Hans-Werner

14.11.1921

30.07.1944  Lettland

6)

LEVENS

Johs.

08.06.1921

31.07.1944  Rußland

 

HANSEN

Kurt

10.03.1909

12.01.1945  Rußland

 

ASMUSSEN

Hans

21.05.1915

1942  verm. Rußland

 

KRUSE

Hans

15.04.1922

1943  verm. Rußland

 

HANSEN

Bernh.

08.11.1903

1945  verm. Rußland

 

HINRICHSEN

Ferd.

23.12.1908

1945  verm. Sachsen

 

RATHJE

Johs.

12.04.1923

1945  verm. Ob-Schles.

 

Gefallene aus der Ostheimat:

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum und Ort

 

KOHLS

Otto

24.09.1922

25.09.1941  Rußland

 

KORSCHEWSKI

Johs.

17.03.1887

30.04.1942  Rußland

 

NASS

Kurt

02.09.1907

02.05.1942  Rußland

 

BECKER

Wilh.

20.11.1914

10.07.1942  Rußland

 

DORAU

Horst

08.08.1920

01.03.1943  Rußland

 

VOELZKE

Fritz

12.03.1924

20.09.1943  Rußland

 

GEDIG

Albert

09.04.1904

21.09.1944  Italien

7)

GÄRTNER

Heinz

16.07.1926

29.09.1944  Polen

 

GOERTZ

Wilhelm

17.12.1888

08.03.1945  Westpr.

 

GOERTZ

Ulrich

18.07.1924

1945  Italien

 

PATSCHKE

Amand

01.05.1886

21.03.1945  Westpr.

 

FRITZSCH

Otto

02.10.1902

09.1945  Ostpr.

 

WEGEL

Emil

12.09.1901

12.10.1945  Frankreich

8)

PAUTZ

Richard

29.05.1896

11.05.1946  Pommern

 

BEHLKE

Gerh.

16.09.1919

1941  verm. Rußland

 

KANITZ

Joh.

04.01.1917

1944  verm. Rußland

 

MANTHEY

Willi

19.02.1906

1945  verm. Rußland

 

VOELZKE

Rich.

23.09.1890

1945  verm. Pommern

 

KOCH

Hans

27.08.1916

1945  verm. Rumänien

 

GOMM

Gustav

06.11.1874

1945  verm. Pommern

 

MORRIN

Alfred

07.12.1907

1945  verm. Ob.-Schles.

 

BIESTERFELD

Heinz

01.03.1908

1945  verm. Ostpr.

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche :

1) (sofern identisch): Schmidt, Karl, Unteroffizier, Todesdatum: 27.09.1915. [W0071752] Karl Schmidt ruht a.d. Kriegsgräberstätte St.Etiennes-à-Arnes (Frankreich). Block 5 Grab 320

2) Benkwitz, Otto, Dienstgrad: Musketier, Todesdatum: 07.03.1916. [B0406377] Otto Benkwitz ruht auf der Kriegsgräberstätte in Harville (Frankreich). Grab 400

3) (sofern identisch): Vogt, Emil, Dienstgrad: Gefreiter, Todesdatum: 08.11.1918. [C2751067] Emil Vogt ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Luettich-Robermont (Belgien). Grab 7

4) Wendt, Bruno, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 26.09.1919 in Fahrdorf, Todesdatum: 28.07.1942, Todesort: 3 km nordwestl. Kalatsch a. Don. [I2247865] Bruno Wendt wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Oktjabrsky – Rußland

5) Rathje, Hans-Jürgen, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 07.04.1924 in Fahrdorf, Todesdatum: 30.03.1944, Todesort: Dubossary/Ukr.. [H2852367] Hans-Jürgen Rathje wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Dubasari – Moldawien

6) Kühl, Hans, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 14.11.1921 in Fahrdorf, Todesdatum: 30.07.1944, Todesort: b. Baloi, Lettland. [E2219682] Hans Kühl wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Balvi – Lettland

7) Gedig, Albert, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 09.04.1904, Todesdatum: 21.09.1944. [H0447639] Albert Gedig ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass (Italien). Block 34 Grab 283

8) Wegel, Emil, Dienstgrad: Hilfszollassistent, Geburtsdatum: 12.09.1901 in Hohenfürst, Todesdatum: 12.10.1945, Todesort: St.Medard-en-Jalles. [E0866532] Emil Wegel ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berneuil (Frankreich). Block 3 Reihe 21 Grab 1146

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Fahrdorf“ bei www.volksbund.de/graebersuche (am Ehrenmal nicht genannt):

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum

 

HANSEN

Oskar

12.12.1917

14.04.1942

9)

JENSEN

Heinrich

01.08.1911

18.08.1942

10)

9) Hansen, Oskar, Dienstgrad: Matrose, Geburtsdatum: 12.12.1917 in Fahrdorf, Todesdatum: 14.04.1942. [C2282716].  Oskar Hansen ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Hampton/Virg. (USA). Grab 695

10) Jensen, Heinrich, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 01.08.1911 in Fahrdorf, Todesdatum: 18.08.1942, Todesort: Now Derewnja. [G2249384] Heinrich Jensen ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte in Korpowo (Rußland) überführt worden. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofs verzeichnet.

Man vergleiche auch mit den Namenstafeln im Vorraum der Ansgari-Kirche in Busdorf-Haddeby

A)  siehe auch: Kiel (Nordfriedhof, SMS Blücher-Denkmal) und SMS Blücher bei Wikipedia

Datum der Abschrift: Mai 2005 / Juli 2007

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2005/2007 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten