Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Escheburg, Kreis Herzogtum Lauenburg, Schleswig-Holstein

PLZ 21039

Großzügige gepflegte Anlage in der Straße „Stubbenberg“ neben dem Sportplatz

Escheburg, Foto © Detlef Ziemann

Inschriften:

„Den fürs Vaterland gefallenen
Helden von 1914 – 1918
in dankbarer Erinnerung
die Gemeinde Escheburg“

(Namen)

„Wenn auch ruh‘n in fremder Erde,
fern von Heimat und von Ort;
teurer Name unserer Lieben
lebe in der Heimat fort.“
--------------------------------------------------------
„Den Opfern des Krieges 1939 – 1945
zum Gedächtnis“

(Namen)

Namen der Gefallenen - WK1:

Name

Vorname

BAHR

Heinrich

DAMMERT

Heinrich

DETTMANN

August

EDLER

Otto

EDLER

Johannes

FRANK

Paul

GIESS

Emil

HAMANN

Paul

HEYER

Hermann

JENSEN

Johannes

KIEHN

Hermann

KOOP

Ernst

KOOP

Rudolf

LÜDEMANN

Franz

MÖLLER

Julius

RATHJE

Hermann

RATHJE

Heinrich

RATHMANN

Julius

RIECKMANN

Johs.

WOHLTORF

Richard

WOHLTORF

Gustav

Namen der Gefallenen - WK2:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

 

BEHRENDT

Franz

 

 

 

 

BENTEL

Siegfried

 

 

 

 

BRÜGGMANN

Rolf

 

 

 

Gefreiter

DAMMERT

Richard

02.12.1903 Escheburg

21.08.1943 Zagreb (Agram)

1)

 

DAMMERT

Walter

 

 

 

 

FALK

Ferdinand

 

 

 

 

GAEDE

Waldemar

 

 

 

 

GAEDE

Werner

 

 

 

 

HELMS

Heinz

 

 

 

 

HOPPE

Willi

 

 

 

 

HAMESTER

Paul

 

 

 

 

HORN

Werner

 

 

 

 

JANKUS

Fritz

 

 

 

 

JESCHKE

Johann

 

 

 

 

KITTENDORF

Hans

 

 

 

Obergefreiter

KOOP

Walter Otto

03.12.1911 Escheburg

04.1945 südöstl. Memel

2)

 

KROHN

Fritz

 

 

 

 

KRÜTZMANN

Heinrich

 

 

 

 

KUSEL

Karl

 

 

 

 

LINKA

Otto

 

 

 

 

SCHMIDT

Gerhard

 

 

 

 

LEHNERT

Heinz

 

 

 

 

LÜTTEN

Albert

 

 

 

 

MEISSNER

Konrad

 

 

 

 

MEYER

Hans

 

 

 

 

MEYER

Hermann

 

 

 

 

PAHL

Daniel

 

 

 

 

POKORNY

Julian

 

 

 

 

POKORNY

Kasimir

 

 

 

 

RICHTER

Herbert

 

 

 

Gefreiter

RICK

Heinrich

09.01.1923 Escheburg

20.02.1943 Ssimanowo

3)

 

STRUCKMEYER

Erich

 

 

 

 

STEFFENS

Alfred

 

 

 

Gefreiter

STEFFENS

Franz Johannes

05.10.1908 Escheburg

19.02.1945
b
. Kosacken

4)

 

STEFFENS

Paul

 

 

 

 

STEFFENS

Robert

 

 

 

 

SCHEEL

Heinrich

 

 

 

 

SCHULZ

Heinrich

 

 

 

 

SCHUR

Harry

 

 

 

 

SPIELHAGEN

Kuno

 

 

 

 

WEINERT

Friedrich

 

 

 

Unteroffizier

WOHLTORF

Erich

03.06.1912 Escheburg

18.05.1944 Todesort nicht verzeichnet

5)

1) Richard Dammert ruht auf der Kriegsgräberstätte in Zagreb-Mirogoj (Kroatien). Endgrablage: Parzelle 82 Feld 5 Grab 29.

2) Nach den beim Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Klaipeda Gebiet u.div.Grablagen – Litauen

3) Heinrich Rick ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo – Sammelfriedhof (Rußland). Endgrablage: Block 28 - Unter den Unbekannten

4) Nach den beim Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kazakovo - Rußland

5) Erich Wohltorf ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Toila (Estland).

Die Ergänzungen in grüner Schrift beruhen auf den Daten des
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V..
Ihre
Korrektheit muß ggf. im Einzelfall überprüft werden!

Datum der Abschrift: 15.04.2004

Beitrag von: Detlef Ziemann
Foto © Detlef Ziemann

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten