Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Cremlingen-Schandelah, Kreis Wolfenbüttel, Niedersachsen:

Vor der Kirche von Schandelah das Ehrenmal für die Kriegstoten beider Weltkriege. Mittig ein behauener Rotstein mit geschliffener Oberfläche, darauf in weißer Schrift: „1914 (Eisernes Kreuz) 1918 Es fanden den Heldentod (20 Namen) Jn Dankbarkeit gewidmet Gemeinde Schandelah“. Jeweils ein weiterer Stein an den Seiten mit den 80 Namen der Opfer des Zweiten Weltkrieges.

Cremlingen-Schandelah, Foto © 2005 Uwe Schärff

Inschriften:

1914 1918
Es fanden den Heldentod
(Namen)
Jn Dankbarkeit gewidmet
Gemeinde Schandelah

Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

Musk.

FRICKE

Erich

20.08.1914

 

Sergt.

RAPPMUND

Herm.

29.08.1914

 

Kr.Frw.

KIRCHHOFF

Oskar

10.11.1914

 

Untffz.

KAISER

Wilh.

14.11.1914

 

Grend.

FISCHER

Heinr.

29.06.1915

 

Musk.

BRÜDERN

Stilfr.

04.07.1915

 

Musk.

HISCHER

Ewald

26.08.1915

 

Musk.

LÖNNECKE

Herm.

01.09.1915

 

Schütze

SIEMSEN

Reimar

31.03.1918  verm.

 

Res.

GRUß

Herm.

23.11.1919

 

Musk.

SCHRADER

Wilh.

27.10.1915

 

Musk.

LÖHR

Kurt

13.08.1916

 

Grend.

KEUNE

Albert

08.09.1916

 

Leutn.

SCHÖNIAN

Fritz

13.11.1916

 

Gefr.

SCHMALKOKE

Heinr.

21.03.1918

 

Leutn.

LÖHR

Franz

28.05.1918

1)

Res.

MÜLLER

Erich

16.06.1918

 

Kan.

KAISER

Robert

26.06.1918

 

Fuß-Art.

MACKE

Albert

04.12.1921

 

Musk.

MATSCHOS

Willi

01.02.1922

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

 

Name

Vorname

Todesjahr

Bemerkungen

Tafel 1

VÖLKEL

Walter

1939

 

 

HÜNERMUND

Franz

1940

 

 

HOFFMANN

Karl

1940

 

 

WOLKE

Waldemar

1941

 

 

NOWACK

Willi

1941

 

 

LÜCK

Gust.

1941

 

 

KASPER

Benno

1941

 

 

ECKER

Alex

1941

 

 

STEINER

Herbert

1942

 

 

GEERMANN

Rudolf

1942

 

 

TROLL

Ewald

1942

 

 

RAU

Erich

1942

 

 

GOTTSCHLICH

Rudi

1943

 

 

SCHRÖTER

Paul

1943

 

 

STAATS

Willi

1943

 

 

FEUERSENGER

Otto

1943

2)

 

TRISPEL

Kurt

1943

 

 

BAUMGARTEN

Willi Georg

1943

 

 

LOREK

Wilhelm

1943

 

 

HANISCH

Eberhard

1943

 

 

HARTMANN

Friedrich

1943

 

 

BEYNIO

Ewald

1943

3)

 

UHDE

Helm.

1944

 

 

LENGFELDT

Georg

1944

 

 

MATSCHOS

Willi

1944

4)

 

KASTNER

Gerh.

1944

 

 

KIRCHHOFF

Osk.

1944

 

 

FEUERSENGER

Herm.

1944

 

 

WOLTERS

Karl

1944

 

 

BIGGEL

Jos.

1944

 

 

KELLER

Alw.

1944

 

 

LOYDA

Siegfr.

1944

 

 

HÖHLE

Herm.

1944

 

 

HANISCH

Heinrich

1945

 

 

SIEMSEN

Heinr.

1945

5)

 

SCHULZ

Ewald

1945

 

 

KAISER

Helm.

1945

 

 

KREBS

Rud.

1945

 

 

JONKUHN

Fritz

1945

 

 

ZIMMER

Jos.

1945

 

 

EIGNER

Walt.

1945

 

Tafel 2

TRAUB

Albrecht

1945

 

 

BRAUNS

Erwin

1945

 

 

WILLECKE

Fritz

1945

 

 

LUKS

Aug.

1945

 

 

KIELE

Christian

1945

 

 

KÜHLE

Wilh.

1945

 

 

KRISTKEITZ

Hugo

1945

 

 

KRISTKEITZ

Reinh.

1945

 

 

KRISTKEITZ

Albert

1945

 

 

VOGES

Werner

1945

 

 

CAJE

Herbert

1945

 

 

HERBST

Heinrich

1945

 

 

NAASE

Günter

1946

 

 

THIEß

Karl

1946

 

 

HANSCHKE

Kurt

1946

 

 

SPISKE

Eduard

1946

 

 

PIETZKA

Franz

1943  vermisst

 

 

LORENZ

Karl-Heinz

1943  vermisst

 

 

NOWACK

Otto

1943  vermisst

 

 

KAISER

Walter

1943  vermisst

 

 

FEUERSENGER

Karl

1944  vermisst

 

 

NOWACK

Alwin

1944  vermisst

 

 

FLINDT

Walter

1944  vermisst

 

 

RÖBBEL

Heinr.

1944  vermisst

 

 

MICHAELIS

Albert

1944  vermisst

 

 

FEUERSENGER

Gust.

1944  vermisst

 

 

KAMMER

Fritz

1944  vermisst

 

 

BEESE

Heinr.

1944  vermisst

 

 

SCHUBERT

Konr.

1944  vermisst

 

 

SCHEFFLER

Emil

1945  vermisst

 

 

VOGES

Hans-Joach.

1945  vermisst

 

 

RODDAY

Friedr.

1945  vermisst

 

 

WARKUS

Willi

1945  vermisst

 

 

FEUERSENGER

Paul

1945  vermisst

 

 

HOFER

Otto

1945  vermisst

 

 

OHRDORF

Werner

1945  vermisst

 

 

SCHMIDT

Heinz

1945  vermisst

 

 

ZAKRZEWSKI

Ewald

1945  vermisst

 

 

MEYER

Erich

1945  vermisst

 

Eine weitere kleine Tafel trägt die Inschrift:: „Für Freiheit und Recht zum Wohle der Gemeinde mußten am 12. April 1945 Bürgermeister Heinrich JÜRGENS und der Arzt Dr. med. Fritz  ZSCHIRPE ihr Leben lassen. Im ehrenden Gedenken Gemeinde Schandelah.“

 

Name

Vorname

Todesdatum

Bürgermeister

JÜRGENS

Heinrich

12.04.1945

Arzt Dr.med.

ZSCHIRPE

Fritz

12.04.1945

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Löhr, Franz, Dienstgrad: Leutnant, Todesdatum: 28.05.1918. [E0314976]  Franz Löhr ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sissonne (Frankreich). Block 8 Grab 157

2) (sofern identisch): Feuersenger, Otto, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 05.03.1920 in Vierbrücken, Todesdatum: 19.04.1943, Todesort: Dubischtsche. [M3959822]  Otto Feuersenger wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Newel – Rußland.  

3) Beynio, Ewald, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 15.05.1908 in Schandelak [richtig: Schandelah], Todesdatum: 07.12.1943, Todesort: 2 km N.O.Lobany 10 km N.O.Dubrowno. [G3832655]  Ewald Beynio wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Partschawiza – Belarus.  

4) Matschoss, Wilhelm, Dienstgrad: (k.A.), Geburtsdatum: 14.02.1921 in Schandelah, Todesdatum: 22.06.1944, Todesort: 29.Kampfzone. [J0907883]  Wilhelm Matschoss ruht a.d. Kriegsgräberstätte in La Cambe (Frankreich). Block 41 Grab 98.  5) Siemsen, Heinrich, Dienstgrad: Stabsfeldwebel, Geburtsdatum: 04.11.1901 in Schandelah, Todesdatum: 01.1945, Todesort: Budapest. [O1599934]  Heinrich Siemsen ruht auf der Kriegsgräberstätte in Budaörs - Sammelfriedhof (Ungarn), Block 1 - Unter den Unbekannten

Weitere Suchergebnisse über „Geburtsort Schandelah“ bei www.volksbund.de/graebersuche:

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

 

BOLLE

Mary

31.03.1945

6)

Feldwebel

HOFFMEISTER

Gustav

29.11.1942

7)

 

REYNDERS

Margarethe

15.10.1944

8)

 

SCHWARZE

Heinrich

06.01.1943

9)

6) Bolle, Mary, Dienstgrad: (k.A.), Geburtsdatum: 24.11.1903 in Schandelah, Todesdatum: 31.03.1945. [N3120520]  Mary Bolle ruht a.d. Kriegsgräberstätte Braunschweig-Ziviler Friedhof (BRD). Abt.B Rh.7 Gr.269

7) Hoffmeister, Gustav, Dienstgrad: Feldwebel, Geburtsdatum: 09.11.1914 in Schandelah, Todesdatum: 29.11.1942, Todesort: 3 km südöstl. Ardon. [C3994300]  Gustav Hoffmeister wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach d. dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Ardon – Rußland.  

8) Reynders, Margarethe, Dienstgrad: (k.A.), Geburtsdatum: 22.03.1892 in Schandelah, Todesdatum: 15.10.1944. [V3120924]  Margarethe Reynders ruht a.d. Kriegsgräberst. Braunschweig-Ziviler Friedhof (BRD). Abt.D Rh.2 Gr.48

9) Schwarze, Heinrich, Dienstgrad: (k.A.), Geburtsdatum: 08.08.1912 in Schandelah, Todes-Vermißtend.: 06.01.1943, Todesort: Marjiny Kolodzy / Kangly / Mineralnyje Wody / Alexandrowsskaja. [C3659221]  Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist die o. g. Person seit 06.01.1943 vermisst.  Beim Suchdienst des Deutschen Roten Kreuzes wurde bereits zu einem früheren Zeitpunkt ein Suchantrag nach dem Verschollenen gestellt, der auch nach wie vor gültig ist und verfolgt wird.

Datum der Abschrift: Juli 2005

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten