Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Bunsoh, Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein:

In einer kleinen Anlage Ehrenmal für die Kriegstoten beider Weltkriege. Ein zentraler Stein auf Sockel, zu dem vier Stufen führen. Inschrift: „Gewidmet für die in dem Weltkriege 1914-1918 Gefallenen der Gemeinde Bunsoh (23 Namen). Sie gaben ihr Alles, ihr Leben, ihr Blut. Sie gaben es hin mit heiligem Mut. Sie opferten Zukunft und junges Glück. Sie kehren nie wieder zur Heimat zurück“. Jeweils seitlich ein hoher Stein mit den Namen der 53 Toten und Vermißten des Zweiten Weltkrieges.  Im Zugangsbereich ein Findling mit der Inschrift „Der Stein bewahre ihre Namen, das Herz ihr Gedächtnis, Gott ihre Seele“.

Bunsoh, Foto © 2005 Uwe Schärff

Inschriften:

Gewidmet
für die in dem Weltkriege 1914-1918 Gefallenen
der Gemeinde Bunsoh
(Namen)
Sie gaben ihr Alles, ihr Leben, ihr Blut.
Sie gaben es hin mit heiligem Mut.
Sie opferten Zukunft und junges Glück.
Sie kehren nie wieder zur Heimat zurück

Der Stein
bewahre ihre Namen
das Herz ihr Gedächtnis
Gott ihre Seele

Namen den Gefallenen des Ersten Weltkrieges:

Name

Vorname

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

EGGE

Otto

12.09.1914  verm. a.d. Marne

 

SCHRÖDER

Claus

17.09.1914  gef. b. Charlepont

 

SCHLÜTER

Heinrich

02.10.1914  verm. b. Lancourt

 

PETRAT

Albert

24.10.1914  verm. b. Langemark

 

KRÖGER

Claus

16.05.1915  verm. b. Steenstiate

 

AMBSDORF

Friedrich

25.07.1915  gef. b. Glazewo

 

REEH

Johann

21.08.1915  gef. i. Polen

 

MÜHLING

Johann

23.01.1916  gef. i. Elsass

1)

CLAUSSEN

Rudolf

28.01.1916  gest. i. Sibirien

 

PRIEN

Hermann

29.08.1916  gef. b. Obise

 

HARDERS

Peter

04.09.1916  gef. a.d. Somme

 

HAMANN

Wilhelm

04.09.1916  gef. a.d. Somme

 

THOMSEN

Marx

26.02.1917  gef. i. Mazedonien

 

BLANCK

Otto

09.04.1917  gef. b. Neuville

 

PRIEN

Emil

09.07.1917  gest. i. Frankreich

 

REUTER

Rudolf

06.08.1917  gef. b. Aubechicou

 

DELFS

Johann

06.09.1917  gef. b. Montigny

 

LÜTJE

Johann

26.09.1917  verm. i. Flandern

 

JORDAN

Wilhelm

12.05.1918  gef. i. Belgien

 

LAMP

Jürgen

02.08.1918  gef. i. Flandern

2)

BLANCK

Gustav

03.09.1918  gef. b. Ville Selve

 

THIESSEN

Wilhelm

11.12.1918  gest. i. Franz.Gefasch.

 

WITT

Julius

12.05.1919  gest. Casnalty Clearm

 

Namen der Gefallenen des Zweiten Weltkrieges:

 

Name

Vorname

Geburtsdatum und Ort

Todesdatum und Ort

Bemerkungen

Stein 1

CLAUSSEN

Johann

15.06.1920

30.07.1941  Ilmsee

 

 

THOMSEN

Peter

01.05.1912

10.08.1941  Russl.

 

 

THOMSEN

Ferdinand

06.02.1920

21.12.1942  Russl.

 

 

REUTER

Johannes

08.08.1910

14.09.1941  Russl.

 

 

KÜHL

Ernst

19.01.1912

26.12.1941  Russl.

 

 

SIEVERS

Hans-Wilh.

13.05.1915

14.01.1942  Russl.

3)

 

BLÄSSER

Leopold

25.04.1915

30.01.1942  Russl.

 

 

BOCK

Jürgen

20.04.1920

03.02.1942  Frankr.

 

 

LANGE

Bruno

13.10.1923

07.03.1942  Berlin

 

 

LANGE

Wilhelm

10.05.1910

08.02.1945  b. Saarbr.

 

 

DELFS

Hinrich

09.03.1914

21.03.1942  Russl.

 

 

DELFS

Hans-Herm.

19.04.1923

03.01.1945  Amberg

 

 

LANDBERG

Walter

21.03.1919

13.08.1942  Russl.

 

 

SCHUBRING

Gerhard

15.07.1921  Barenbusch / Pom.

16.11.1942  Russl.

4)

 

PIEPENHAGEN

Johannes

13.01.1922  Stresow / Pom.

01.12.1942  Russl.

 

 

JOHANNSEN

Klaus

01.07.1923

02.01.1943  Russl.

 

 

KRÜGER

Emil

21.01.1914

24.02.1943  Russl.

 

 

HENKER

Gerhard

12.10.1912

05.03.1943  Russl.

 

 

LINDEMANN

Herbert

30.12.1915

23.04.1943  Tunesien

 

 

LINDEMANN

Heinz

11.04.1919

14.03.1945  Russl.

 

 

SCHULZ

Hans

13.11.1920

07.06.1943  Russl.

 

 

SCHULZ

Willi

07.05.1926

25.10.1944  Russl.

 

 

QUEST

Hermann

19.05.1919

06.09.1943  Italien

 

 

KRZYZANEK

Waldemar

19.10.1919  Stettin-Buchholz

13.11.1943  Russl.

 

 

REUTER

Hans-Herm.

14.11.1924

20.11.1943  Russl.

 

 

SCHMIDTKE

Gerhard

11.06.1924  Tölkeninken/Ostpr.

20.02.1944  Leipzig

 

 

GENZ

Alfred

17.02.1924  Belgard / Pom.

06.03.1944  Russl.

 

 

SCHIEMANN

Willi

04.05.1925  Ostpr.

27.07.1944  Russl.

 

 

ZWINGELBERG

Walter

13.09.1919  Marienthal/Ostpr.

20.03.1942  Russl.

 

 

ZWINGELBERG

Fritz

05.11.1921  Marienthal/Ostpr.

15.09.1942  Russl.

 

 

 

 

 

 

 

Stein 2

STENZEL

Kurt

28.02.1925  Piekel / Westpr.

05.08.1944  Russl.

 

 

NAGEL

Benno

16.10.1920  Dzg.-Oliva

08.08.1944  Frankr.

 

 

MARTENS

Wilhelm

06.09.1926 

06.09.1944  Belgien

 

 

LÜDERS

Hans

13.05.1919

24.09.1944  Russl.

 

 

GUDENRATH

Hans-Otto

01.04.1919

20.01.1945  Belgien

 

 

TREDE

Klaus

13.02.1921

19.02.1945  Ostpr.

 

 

WEBER

Willy

13.08.1912

19.03.1945  Russl.

 

 

GRAVERT

Otto

15.09.1901

06.03.1945  Berlin

 

 

CLAUSSEN

Peter

11.09.1906

23.04.1945  Holland

 

 

KRÖGER

Hans

22.12.1904

31.08.1945  Russl.

 

 

GERLACH

Walter

09.06.1905  Stantau / Ostpr.

20.12.1945  Ostpr.

 

 

WENZEL

Karl

21.02.1921  Tölkeninken / Ostpr.

31.08.1941  verm. Russl.

 

 

THOMSEN

Bruno

26.07.1925

04.01.1944  verm. Russl.

 

 

SCHULZ

Hermann

04.06.1922

15.01.1944  verm. Russl.

 

 

MERKEL

Fritz

13.02.1907  Schönfliess / Ostpr.

08.1944  verm. Russl.

 

 

ROHSE

Klaus

07.04.1905

08.1944  verm. Rumänien

 

 

KREUTZER

Walter

05.12.1908  Posen

20.01.1945  verm. Russl.

 

 

KRUSE

Ernst

01.04.1910

24.01.1945  verm. Ostpr.

 

 

HAHNKÜPER

Heinz

28.12.1924

02.02.1945  verm. Kurland

 

 

GRIEPENTROG

Willi

18.03.1899  Pyritz / Pom.

05.03.1945  verm. Russl.

 

 

NAGEL

Paul

11.04.1896  Dzg.-Oliva

23.03.1945  verm. Russl.

 

 

LÜTJEN

Hermann

01.08.1913

16.04.1945  verm. Wriezen/Od.

 

 

HARDT

Hermann

01.06.1908

09.09.1945  verm. b. Libau

 

Beispiele weiterführender Erkundungen über www.volksbund.de/graebersuche:

1) Mühling, Johann, Dienstgrad: Wehrmann, Todesdatum: 23.01.1916.  [V0644205]  Johann Mühling ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Breitenbach (Frankreich). Block 8 Grab 29

2) Lamp, Jürgens, Dienstgrad: Unteroffizier, Todes-/Vermißtendatum: 02.08.1918.  [Z0616246]  Jürgens Lamp ruht a.d. Kriegsgräberstätte in Sailly-sur-la-Lys (Frankreich). Block 6 Grab 40

3) Sievers, Hans, Dienstgrad: Obergefreiter, Geburtsdatum: 13.05.1915 in Bunsoh, Todesdatum: 14.01.1942, Todesort: b. Lodna.  [B1760391]  Hans Sievers konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden.  Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Sologubowka-St.Petersburg - Sammelfrdh. (Rußland) war somit leider nicht möglich. Sein Name wird im Gedenkbuch des Friedhofes verzeichnet.

4) Schubring, Gerhard, Dienstgrad: Gefreiter, Geburtsdatum: 15.07.1921 in Bahrenbusch, Todesdatum: 16.11.1942, Todesort: Swanka-Höhe.  [A2254067]  Gerhard Schubring wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt oder konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Nach d. dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Kamenaja Melniza – Rußland.  Wir hoffen, in nicht allzu ferner Zukunft auch das Grab zu finden und seine Gebeine auf einen Soldatenfriedhof überführen zu können.

Datum der Abschrift: März 2005

Beitrag von: Genealogische Gesellschaft Hamburg e.V. (Uwe Schärff)
Foto © 2005 Uwe Schärff

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten