Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für AhnenforscherOnlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher




Totenzettel









Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

Bad Berka, Kreis Weimarer Land, Thüringen:

Denkmal im Ort. Die Namen der Gefallenen auf dem historischen Gedenkstein sind zerstört worden.  Vor dem Denkmal zwei kleine neue Platten. Die eine trägt die Namen der Gefallenen und Vermißten, die andere erklärt das Denkmal und gibt Auskunft über den Bildhauer.

Bad Berka, Foto © Samlowsky

Inschriften:

Umschrift:

1914  -  1918
Dem Gedenken der im Weltkrieg gefallenen Söhne unserer Stadt

Rechte Tafel:

Oh Herr.
Vom Schweren kann nur Schweres lösen,
und wir sind schwergebückt in unserem Staube.
O eile Du die Kraft und einzuflößen
Zum Auferstehen.
Laß nicht dem Sturm zum Raube
Uns werden in der Zeiten Sturmgetöse!
Panier sei Hoffnung,
unser Schild Dein Glaube.

Linke Tafel:

Deutscher, entblöße Dein Haupt,
Du stehst an heiligem Orte.
Kränze vom Lorbeer umlaubt,
verkünden gewaltige Worte.
Helden gefallen im Ringen Deutschlands
Um Ehr und Sein.
Nie wird ihr Name verklingen, geheiligt soll er uns sein.

Kleine Tafel vor dem Denkmal:

Dieses Denkmal für die Opfer des
Weltkrieges wurde von dem Bildhauer
Prof. Adolf Brütt geschaffen und
am 14. Oktober 1923 eingeweiht.
In seiner Gestaltung und Ausstrahlung
weicht es von anderen Denkmalen die-
ser Art ab: zwei friedliche und bei aller
Trauer zukunftsfrohe Kinder in stillem
Gedenken an ihre gefallenen Väter und
Brüder. Als Bestandteil der Denkmalliste
Des Kreises Weimarer Land wurde es
1999 teilweise saniert.
Adolf Brütt (1855 – 1939) zählte zu den
bedeutendsten deutschen Bildhauern
seiner Zeit. Seine Plastiken wurden mit
zahlreichen Goldmedaillen, u.a. auf der
Weltausstellung 1900 in Paris, geehrt.
Brütt war Senator der Berliner Akademie,
von 1896 bis 1905 Professor an der
Hochschule für Bildende Künste in Ber-
lin. 1905 wurde er nach Weimar berufen
Mit dem Auftrag, dort die Weimarer Bild-
Hauerschule aufzubauen.
1923 bis 1939 lebte Adolf Brütt in
Bad Berka und schuf für die Stadt neben
Diesem Denkmal auch die Goethebüste
Am Brunnen im Kurpark.
Die Stadt verlieh ihm 1928 für seine Ver-
Dienste die Ehrenbürgerwürde.

Namen der Gefallenen:

Name

Vorname

Bemerkungen

BECK

August

 

BECK

Karl

 

BEINZE

Otto

 

BELLMANN

Paul

 

BLANK

Karl

 

BLANK

Walter

 

BLUME

Max

 

BÖHME

Kurt

 

BREHME

Wilhelm

 

BRÜCKNER

Josef

 

CONRAD

Hans

 

CYRIAX

Rudolf

 

DIETZEL

Eduard

 

DORNBERGER

Bernhard

 

DORNBERGER

Karl

 

DORNBERGER

Willy

 

EGGELIN

Hans, Dr.

 

EISLER

Rudolf

 

ENDEMANN

Gustav

 

FEILER

Karl

 

FEUERSTEIN

Alfred

 

GEIST

Georg

 

GEIST

Hugo

 

GEIST

Walter

 

GESSNER

Walter

 

GREIBEL

Otto

 

GROBE

Willy

 

GROSSE

Arno

 

HAPPE

Franz

 

HÄFNER

Emil

 

HÄRTEL

Kurt

 

HEIM

Erich

 

HEINTZE

Eugen

 

HERBER

Otto

 

HERTEL

Anton

 

HETZER

Oskar

 

HETZER

Paul

 

HILPERT

Fritz

 

HILPERT

Paul

 

HUSCHKE

Franz

 

JAHN

Conrad

 

JAHN

Karl

 

JAHN

Kurt

 

JAHN

Max

 

KELLNER

Paul

 

KIRMSE

Paul

 

KNOTE

Hermann

 

KOLK

Otto

 

KÖHLER

Karl

 

LAUTER

Fritz

 

LOCKE

Oskar

 

LUDWIG

Artur

 

MEIS

Rudolf

 

MÜLLER

Artur Gotth.

 

MÜLLER

Artur P.

 

MÜLLER

Karl

 

NACHTIGAL

Karl

 

NATTRODT

Hermann

 

NOCH

Paul

 

OSCHATZ

Alfred

 

OSCHATZ

Bernhard

 

PARTSCHEFELD

Max

 

PFOTENHAUER

Paul

 

POSER

Paul

 

ROST

Fritz

 

RÖDIGER

Willy

 

SABINSKI

Adolf

 

SCHARLACH

Paul

 

SCHACHE

Willy

 

SCHAUPS

Georg

 

SCHLEVOIGT

Hermann

 

SCHMIDT

Hermann

 

SCHMIDT

Karl

 

SCHMIDT

Paul

 

SCHULZE

Walter

 

SCHÖPPE

Willy

 

SCHRÖTER

Karl

 

SEYFARTH

Arno

 

SENF

Max

 

SPINDLER

Hugo

 

SPINDLER

Karl

 

SPINDLER

Max

 

STARK

Rudolf

 

TAUER

Albin

 

TIMKE

Karl

 

TODT

Wilhelm, Dr.

 

TRAPPER

Johann

 

TRÄNKER

Otto J.

 

TRÄNKER

Otto L.

 

TROMSDORF

Rudolf

 

UNBEHAUN

Otto

 

VORKASTNER

Willy

 

WECKERT

Walter

 

WEILAND

Max

 

WENDELMUTH

Alfred

 

WERNICK

Martin

 

WICKLER

Karl

 

WULFFEN

Leo, von

 

ZANGE

Paul

 

ZENKER

Max

 

ZETTNER

Gustav

 

ZÖLLNER

Karl

 

DORNBERGER

 

Vermißt

FISCHER

Gustav

Vermißt

??

??

Vermißt

??

??

Vermißt

SCHUCHARDT

Paul

Vermißt

WECKERT

Richard

Vermißt

Datum der Abschrift: November 2004

Beitrag von: Samlowsky
Foto © Samlowsky

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2007 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten