Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Guttstadt (Denkmal: 1. Weltkrieg), Kreis Allenstein, Ostpreußen
Heute: Dobre Miasto, Powiat Olsztyński, Województwo warmińsko-mazurskie, Polen

PLZ 11-040

Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs:
Dreistufiger Block aus Natursteinen mit Namenstafeln, Widmung und Relief von Schwert mit Eichenlaub.
Das Denkmal wurde flankiert von zwei Kanonen (abgerissen).

Inschriften:

SEID EINIG, EINIG, EINIG
DEN
GEFALLENEN HELDEN
DES WELTKRIEGS
(Ortsnamen)
(Namen)

Das Bild des Denkmals des 1. Weltkriegs entstammt dem Buch:
„Deutscher Ehrenhain für die Helden von 1914/18“ im Dehain Verlag, Leipzig 1931.
Dort ist vermerkt dass das Denkmal von Professor Lahrs aus Königsberg geschaffen wurde.
Das Denkmal verzeichnete Namen von Gefallen aus vielen kleinen Orten der Umgebung.
Auf dem vorliegenden Bild kann man folgende Ortsnamen lesen:
Althof, Altkirch, Kossen, Lindenau und Neuendorf.

Nach der Übernahme des Ortes durch die neuen polnischen Machthaber 1945
wurde die deutsche Bevölkerung vertrieben und deutsche Denkmäler abgerissen.

Datum der Abschrift: 01.03.2021

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)
Foto © historisch

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten