Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kleve (Kirchspiel Hennstedt), Kreis Dithmarschen, Schleswig-Holstein

PLZ 25791

Gedenkhalle; der Vorraum der St. Secunduskirche in Hennstedt wurde als Gedenkhalle vom Kirchspiel Hennstedt ausgestattet.
An den vier Wände sind 19 Platten mit Namen der Gefallenen beider Weltkriege der zugehörigen Gemeinden (in der Reihenfolge): Hennstedt, Kleve, Linden, Barkenholm, Süderheistedt, Norderheistedt, Hägen, Fedderingen, Wiemerstedt.

Zusätzliche Tafeln (in der Reihenfolge): Ostpreußen, Sonstige Ostgebiete, Pommern, Vermisste (der Gemeinde Hennstedt).
Die Ausgangstür ist verziert und mit Inschrift.
Oberhalb der Tafeln sind Inschriften an allen vier Wänden.

Inschriften:

Tür:

Wir für euch

Wände:
Wie Ihr zu sterben wußtet für das Vaterland, so wollen wir dafür zu leben wissen
Sie gaben Ihr Leben, Ihr Alles, Ihr Blut
1914 1918


1939 1945
Sie gaben es hin mit heiligem Blut
für uns
Sei getreu bis an den Tod, so will ich Dir die Krone des Lebens geben

1921 und 1953 errichtete die Kirchengemeinde Hennstedt diese Halle dem Gedächtnis Ihrer gefallenen Söhne

Namen der Gefallenen:

Hennstedt Kleve Linden Barkenholm Süderheistedt Norderheistedt
Fedderingen Hägen Wiemerstedt

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ADAM

Hugo

1892

09.02.1915

Musketier

ADAM

Willi

1895

07.04.1917 in Frankreich

Landsturmmann

CARSTENS

Ernst

1881

13.10.1915 in Frankreich

CLAUSSEN

Gustav

1895

27.09.1915

CLAUSSEN

Heinrich

11.04.1917

CLAUSSEN

Hinrich

08.04.1916

GRILK

Friedrich

1893

03.09.1915

GROTH

Willi

09.10.1917

HENNINGSEN

Johann

17.09.1914

KOCK

Hans

1891

20.09.1914

KOCK

Otto

1890

08.08.1915

RADEMANN

P.

26.06.1916

RATHJENS

Hermann

19.07.1917

SEEBRANDT

Hermann

1893

24.04.1915

SEEBRANDT

Johann

18.07.1916

SIERKS

Wilhelm

16.06.1915

SOOSTEN

Hermann von

20.07.1916

SPREEKEN

Rudolf von

01.08.1915

THEDENS

Claus

11.02.1915

Kanonier

THIELMANN

Claus

30.05.1918 in Frankreich

THIELMANN

Johann

11.05.1915

TREUBMANN

Gustav

13.10.1915

Unteroffizier

WARTH

Franz

23.08.1918 in Belgien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen. Endgrablage: Block I Grab 2804

WIEBENER

Johann

04.09.1915

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Obergefreiter

BIES

Willi

24.08.1919 Kleve

18.12.1944

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kall-Steinfeld-Kloster Steinfeld. Endgrablage: Reihe 10 Kreuz 20 Grab 48

Oberfeldwebel

CARSTENS

Ernst

10.06.1913 Westermoor

18.10.1941 Assis südw. Armjansk, Russland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sewastopol - Gontscharnoje. Endgrablage: Block 10 Reihe 21 Grab 1640

Flieger

CLAUSSEN

Willi

07.09.1906 Kleve

23.03.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Altenkirchen, Westerwald. Endgrablage: Grab 21

Obergefreiter

FÖLSTER

Theodor

07.09.1905

00.03.1945

FRAHM

Willi

18.07.1944

Gefreiter

HEESCH

Herbert

29.05.1919 Kleve

07.07.1942 Balti, Moldawien

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Chisinau überführt worden

HEESCH

Hermann

07.07.1942

vermisst

HEESCH

Johann

20.07.1944

Obergefreiter

HEESCH

Willi

01.09.1911 Kleve

19.09.1944 Feldlaz. (mot.) 158 Riga

bestattet auf dem seinerzeitigen Ehrenfriedhof Riga-Ost (Lettland), dem heutigen Waldfriedhof

HENNINGS

Otto

28.06.1944

Grenadier

HEUCK

Hans Hermann

28.02.1923 Kleve

30.11.1942 südlich Lebasino, Russland

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Rshew überführt worden

HOFFMANN

Otto

16.11.1943

HOFFMANN

Paul

22.08.1944

Stabsgefreiter

JANSSEN

Johann

15.01.1918 Altenbrück

25.01.1945 ca. 15-18 km westl. Guttstadt Krs. Heilsberg

JANSSEN

Willi

26.02.1945

KOCH

Johann

15.02.1944

Obergefreiter

KOHL

Willi

09.05.1905 Fedderingen

20.02.1945 beim Monte Belvedere, Italien

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Futa-Pass (I)

LÖBKENS

Hans

12.03.1943

Obergefreiter

LÖBKENS

Willi

24.03.1914 Hehm

04.03.1944 bei Perniskula, Narwa Estland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narva. Endgrablage: Block 2 Reihe 7 Grab 168

Gefreiter

NATH

Otmar

14.07.1905

11.05.1943 in den Niederlanden

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ysselsteyn. Endgrablage: Block AG Reihe 4 Grab 76

Untersturmführer

OETJENS

Hans R.

09.11.1922

18.08.1944 in Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte Mont-de-Huisnes, Gruft 37 Grabk. 8

Soldat

PETERS

Hermann

28.07.1914 Kleve

13.02.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Uedem-Kriegsgräberstätte. Endgrablage: Grab 43

PETERS

Johann

14.09.1909 Nordhastedt

17.08.1946 in Weißrussland

auf der Bahnfahrt aus der Kgf. in die Heimat

Gefreiter

PLETT

Johann Rudolf

04.12.1911 Ost-Langenhorn

27.07.1941 Stepanowo, Russland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina. Endgrablage: Block 21 Reihe 35 Grab 2066

REIMERS

Wilhelm

25.08.1944

Oberfeldwebel

REIMERS

Willi

26.01.1914 Nordfeld

03.11.1943 Werchny-Rogatschick, Ukraine

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd - Sammelfriedhof (UA)

Gefreiter

RIECKE

Wilhelm

11.04.1911

14.06.1940 in Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 1 Grab 1019

Oberfeldwebel

SATTLER

Hermann

04.12.1916 Rostock

12.06.1944 Putki, Estland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Narva. Endgrablage: Block 1 Reihe 31 Grab 734

SCHARNBERG

H.

13.03.1942

SCHARNBERG

Hans

00.04.1945

Schütze

SCHLÜTER

Fritz

20.10.1912

09.06.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 1 Grab 2199

SCHLÜTER

Gustav

16.07.1900 Kleve

03.03.1945 Gef.Laz. in Bobruisk, Weißrussland

SCHULTZ

Hermann

00.02.1945

THEDENS

Adolf

31.03.1941

THEDENS

Karl H.

WOLLENHAUPT

K. J.

12.04.1945

Bilder siehe: hennstedt_kreis-dithmarschen-1. Weltkrieg_2. Weltkrieg_sh
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 03.12.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: Günter Hansen

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten