Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Dahlem (St. Annen-Kirche), Berlin

PLZ 14195

An der Kirche St. Annen (Königin Luise Straße / Ecke Pacelli Allee) befinden sich zwei Friedhöfe. Der kirchliche Friedhof direkt am Kirchengebäude wird vom landeseigenen Friedhof L–förmig umschlossen. In der Auflistung werden Grabhinweise und Soldatengräber beider Friedhöfe aufgrund der räumlichen Nähe gemeinsam aufgeführt.
Auf dem landeseigenen Friedhof bilden Grabsteine von Soldaten des Ersten Weltkrieges sowie einzelne Kriegsgräber ein Kriegsopfergräberfeld.
Auf dem Friedhof sind weitere Kriegsgräber, häufig an privaten Grabstellen verteilt. Gemäß Auflistung des Berliner Senats mit Stand 2013 befinden sich auf dem kirchlichen St. Annen-Friedhof ein und auf dem Landeseigenen Friedhof vierundvierzig Kriegsgräber.
Vor der Kirche steht ein im Jahre 1996 neu errichtetes Mahnmal von Nikolaus Koniusis.
In der Kirche St. Annen hängt neben der Predigtkanzel eine hölzerne Namenstafel zur Erinnerung an gefallene, vermisste und verstorbene Soldaten des Ersten Weltkrieges.

Inschriften:

Mahnmal an der Kirche
Erinnern für die Zukunft 1933 – 1945.
Rassenwahn – Krieg – Diktatur.
Die Verlorenen willst du sammeln und die
zerbrochen sind richtest du auf. Niemand ist vergessen bei dir. Unsere Schritte aber lenke auf dem Weg des Friedens.
Kyrie Eleison.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Hauptmann der Reserve

ANGER

Ernst

 

10.09.1915
Wersoka

 

 

Leutnant

BABST

Joseph

 

02.09.1918
bei Cambrai

 

 

Grenadier

BAERM

Otto

 

03.05.1915
bei Gorlice

 

 

Landsturmmann

BARTHOLOMÄUS

Werner

 

03.10.1916
bei Rancourt

 

 

Fahnenjunker

BOLZA

Max Günther

 

07.09.1918
bei St. Coubain

 

 

Leutnant zur See

BOURWIEG

Ernst

 

17.12.1915

 

„…Untergegangen mit des S.M.S. Bremen“; Einzelgedenken auf dem Friedhof; Name nicht auf der Tafel St. Annen

Reservist

BUTZ

Albert

 

26.10.1915
bei Palanka

 

 

Leutnant

COQ

Albert von le

21.07.1897
Darmstadt

21.07.1917
am Winterberg bei Graonne

Brandenb. Drag. Regt.

Name auf Tafel St. Annen und privates Einzelgedenken auf dem Friedhof

Kanonier

DEGE

Rudolf

 

15.07.1918
bei Reims

 

 

Pionier

DEUTSCHMANN

August

 

24.11.1914
bei Maison de Champagne

 

 

Leutnant

DIRKSEN

Theodor

 

10.12.1916
Lazarett Borsa

 

 

Leutnant

DITTBERNER

Walter

 

19.10.1918
bei Laon

 

 

Leutnant

DITTRICH

Joachim

 

20.08.1914
bei Gumbinnen

 

 

Leutnant

DROHMANN

Heinz

 

03.12.1918
Brüssel

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Brüssel-Evere, Block 2, Reihe 9, Grab 185

Oberleutnant der Reserve

EFFENBERGER

Emil

 

31.10.1914
bei Arras

 

 

Gefreiter

EHLING

Paul

 

27.12.1915
Insterburg

 

 

Kriegsfreiwilliger

EICHENTOPF

Karl

 

16.03.1915
bei Lemesniel

 

 

Offizier Stellvertreter

EICHENTOPF

Kurt

 

24.06.1916
22.06.1916
im Feldlazarett Wittenheim

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Cernay, Block 4, Grab 667

Unteroffizier

ERMAN

Peter

 

07.07.1916
bei Estrees

 

 

Leutnant

GERHARD

Karl Axel

 

15.07.1918
an der Marne

 

 

Landsturmmann

GROSSMANN

Paul

 

27.03.1918
Dernaucourt

 

 

Leutnant der Landwehr

HAASE

Johannes

 

24.05.1915
bei Strachowice

 

 

Leutnant

HANSTEIN

Manfred von

08.01.1895

22.12.1915
Lazarett Wittenberg

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Berlin Steglitz Lichterfelde II, Parkfriedhof, Grab 9

Wehrmann

HAUSMANN

Friedrich Wilhelm

 

12.03.1916
bei Verdun

 

 

Leutnant

HAVENSTEIN

Robert Leutold

06.03.1894
Berlin-Schöneberg

16.08.1916
südöstlich Maurepas in Frankreich

2. Garde-Regiment zu Fuß

Leutnant der Reserve

HERMANN

Hans

 

10.11.1914
bei Bixschote

 

 

Fähnrich

HERTZER

Georg

 

14.10.1915
bei Semendria

 

 

Schütze

HEYMER

Bruno

 

12.08.1917
bei Focsani

 

Musketier

HILLE

Kurt

 

07.05.1916
bei Verdun

 

 

Landsturmmann

HOFFMANN

Emil

 

12.05.1918
im Reserve Lazarett Magdeburg

 

 

Offizier Stellvertreter

HUNDSDÖRFER

Otto

 

13.01.1915
bei Soisson

 

 

Wehrmann

JAENSCH

Gustav

 

10.02.1915
bei Pilkallen

 

 

Hauptmann

KEPPEL

Karl Eduard

22.06.1891

23.08.1918
bei Herbesville

Feld. Art. Regt 185 /55

Erinnerung an privater Grabstelle auf dem Friedhof„…er ruht in Frankreich“; Name ebenfalls auf der Namenstafel St. Annen; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maissemy, Block 2, Grab 488

Musketier

KINDER

Gustav

 

20.04.1917
bei Macouvillier

 

 

Füsilier

KIRSTADTER

Werner

 

01.11.1914
bei Filain

 

 

Grenadier

KLINDER

August

 

26.12.1917
Frankreich

 

 

Artillerist

KOESTER

Hermann

 

05.05.1917
bei Charitè

 

 

Fähnrich

KUJATH

Werner

 

20.11.1915
bei Combres - Höhen

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maurice-Sous-les-Còtes, Block 2, Grab 22

Leutnant

KUNTZE

Otto

 

30.03.1918
Aubouiller Contoire

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Montdidier, Block 3, Grab 525

Musketier

KÜTER

Otto

 

10.06.1917
bei Flavigni Le Petit

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Flavigny-le-Petit, Block 1, Grab 121

 

LENTZE

Ludwig

1900

1918

 

privates Einzelgedenken auf dem Friedhof, Name nicht auf Tafel St. Annen

Unterseeboots Kommandant

LEPSIUS

Reinhold

 

15.09.1915
bei Norwegen

 

 

Leutnant der Reserve

LEPSIUS

Walter

 

13.06.1915
in Galizien

 

 

Leutnant der Reserve

LICHTERFELD

Bruno

 

01.05.1915
am Stryi

 

 

Unteroffizier der Reserve

LICHTERFELD

Kurt

 

11.09.1914
bei Kowarren

 

 

Hauptmann

LINNARTZ

Ernst

 

18.05.1916
in Bad Homburg

 

 

Leutnant der Reserve

LUTHER

Hans

 

18.05.1915
bei Zawodno

 

 

Leutnant

LUTHER

Paul Gerhard

 

29.10.1918
Manoncourt

 

 

Leutnant

MAASS

Werner

 

11.06.1918
bei Vlaa

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hooglede, Grab 1112

Landsturmmann

MAROTZKE

Ernst

 

21.07.1915
bei Kolno

 

 

Leutnant der Reserve

MARTENS

Hans (Johannes Heinrich Adolf Emil)

23.09.1892
Berlin

14.07.1915
bei Rudniki

Reserve-Infanterie-Regiment 224

Leutnant

MERTENS

Emil

 

14.07.1916
bei Rudnicki

 

 

Gefreiter

MEYER

Erich

 

14.03.1915
bei Tucholka

 

 

Fahnenjunker

MIRBACH

Friedrich

 

11.11.1914
bei Dixmuiden

 

 

Kriegsfreiwilliger Grenadier

MIRBACH

Heinrich

 

03.12.1914
bei Merchem vor Ypern

 

 

Infanterist

MITTAG

Willi

 

08.09.1917
bei Ville

 

 

Gefreiter

MÖLLENHOF

Eberhard

 

25.09.1915
bei Dolginow

 

 

Unteroffizier

MUCKE

Johann

 

10.05.1916
09.05.1916
bei Souville

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Ville-devant-Chaumont, Block 4, Grab 32

Kriegsfreiwilliger Jäger

MÜLLER

Adolf

 

23.02.1915
Neuport

 

Vice-Wachtmeister

MUNCK

Ernst

 

26.08.1915
Alexandrowo

 

 

Musketier

NEUMANN

Paul

 

26.07.1917
Reserve Lazarett Lübeck

 

 

Kriegsfreiwilliger Unteroffizier

NEUTZE

Otto

 

12.02.1915
bei Mariampol

 

 

Krankenträger

NÜRNBERGER

Wilhelm

 

06.04.1918
im Arrachiswald

 

 

Musketier

PAULICK

Ernst

 

04.12.1916
Rumänien

 

 

Oberleutnant der Reserve

PETERS

Conrad

 

08.12.1914
bei den Falklandinseln

 

 

Gefreiter

PRAUSS

Emil

 

20.11.1916
Lazarett Krastatt

 

 

Leutnant

QUANDTMEYER

Rolf

 

25.10.1918
Reserve Lazarett Kreuznach

 

 

Reserve-Landsturmmann

RAUSCHELBACH

Otto

 

21.07.1915
bei Kirbaty

 

 

Kriegsfreiwilliger

ROGGE

Claus

 

12.10.1916
bei Sailly

 

 

Oberleutnant der Reserve

ROMBERG

Kurt

 

08.05.1915
bei St. Julien bei Ypern

 

 

Grenadier

ROSE

Friedrich

 

02.08.1916
bei Souville

 

 

Leutnant der Reserve

SARAN

Walter

 

16.11.1914
bei Kotowice

 

 

Grenadier

SCHÄFER

Otto

 

07.04.1918
San. Kp. 535

 

 

Landsturmmann

SCHARGE

Hermann

 

29.05.1918
bei Simferopol

 

 

Fahnenjunker

SCHEFFEN

Johannes

 

14.07.1915
bei Prasnisz

 

 

Kriegsfreiwilliger Füsilier

SCHIRMER

Otto

 

03.07.1915
bei Zabytow

 

 

Unteroffizier

SCHLINKERT

Karl

 

25.08.1914
bei Domptail

 

 

Gefreiter

SCHNEIDER

Otto

 

23.08.1918
bei Soissons

 

 

Landsturmmann

SCHOBER

Franz

 

19.04.1918
bei Hangest

 

 

Kriegsfreiwilliger Jäger
Gefreiter

SCHÜLER

Georg

 

04.11.1914
bei Bixschote

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark, Block A, Grab 1742

Leutnant der Reserve

SCHÜLER

Hartwig

 

04.09.1915
bei Polonka

 

 

Leutnant

SCHULTZE

Günther

 

27.09.1916
bei Korytnica

 

 

Leutnant der Reserve

SCHULTZE

Ludwig

 

20.09.1914
bei Braye

 

 

Kriegsfreiwilliger

SCHULTZE

Siegfried

 

10.11.1914
bei Dixmuiden

 

 

Grenadier

SCHULZ

Erwin

 

17.08.1915
an der Narew

 

 

Jäger

SCHULZ

Paul

 

31.08.1917
in Flandern

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mennevret, Block 1, Grab 69

Heizer

SCHULZ

Willi

 

29.02.1916
beim Untergang des Greif

 

 

Unteroffizier

SIEBERT

Felix

 

06.12.1916
bei St. Cloi

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Menen, Block E, Grab 2675

Kriegsfreiwilliger Infanterist

STARK

Werner

 

13.08.1916
bei Maurepas

 

 

Artillerist

STECHBARTH

Bruno

 

25.02.1915
bei Prasnisc

 

 

Hauptmann

STOCK

Bruno

 

26.09.1915
bei Messiges Ferm.

 

 

Gefreiter

STRICKER

Franz

 

24.07.1917
bei Bereczowica

 

 

Fähnrich

TACKMANN

Werner

17.06.1899

02.03.1916
vor Verdun

Infanterie Regiment 64

privates Einzelgedenken auf dem Friedhof, Name nicht auf Tafel St. Annen

Kraftfahrer

TSCHIRNER

Hermann

 

03.03.1915
bei Rastenburg

 

 

Unteroffizier
Fahnenjunker

VELSEN

Gerhardt
Gerhard

 

06.06.1918
bei Sagny

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Nampcel, Block 7, Grab 475

Helfer Jungmann

WAGNER

Hans Wolfgang

 

15.12.1918
im Feld Lazarett Reval

 

 

Zahlmeister

WALINSCHAT

August

 

22.09.1919 in Dahlem

 

 

Leutnant

WARTZE

Rudolf

 

09.05.1915
bei Festubert

 

 

Unteroffizier

WEHMER

Richard

 

10.08.1916
im Reserve Feldlazarett 64

 

 

Gefreiter der Landwehr

WENZEL

Hermann

 

06.08.1915
bei Malinak

 

 

Oberarzt

WIECK

Otto

 

25.08.1914
bei Luneville

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Gerberviller, Kameradengrab

Offizier Stellvertreter

WOJWODE

Willi

 

28.10.1914
am Yserkanal

 

 

Musketier

ZELM

Paul

 

26.10.1916
bei Rancourt

 

 

Hauptmann

ZÖLLNER

Friedrich Wilhelm

 

12.08.1917
im Sanatorium Dahlem

 

 

1. Weltkrieg (Kriegsgräber)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

APPEL

Max

07.04.1902

23.05.1921

 

1914 – 1918 (steht unter dem Geburts- und Sterbedatum)

Major

BOCKMANN

Fritz Hans Ernst

06.03.1869
06.03.1868

20.08.1914
Vergaville

10. Lothr. Inf.Rgt. 174

Name ebenfalls auf der Tafel St. Annen

Wehrmann

CALLIES

W.

 

 

I.R. 9?

 

Kriegsfreiwilliger Grenadier

DROHMANN

Werner

23.04.189?

02.06.1915
bei Rzeszow

 

Daten verwittert; Name ebenfalls auf der Tafel St. Annen

Leutnant der Reserve

ENGELBRECHT

Gert

16.06.1896

25.12.1917
Reserve Lazarett 17

 

Name ebenfalls auf der Tafel St. Annen

 

FRITZE

Eduard

06.08.1889

17.02.1917

 

 

Vice-Feldwebel

FUCHS

Robert Franz

15.05.1894

12.04.1917
bei Brienne

 

Name ebenfalls auf der Tafel St. Annen

Leutnant der Reserve

HEINEL

Wilhelm

30.04.189?

22.04.1916
vor Verdun

Garde Jäger Bataillon

Name ebenfalls auf der Tafel St. Annen

 

HOCHGÜRTEL

Peter

05.08.1880

08.03.1918

 

 

Gefreiter

HOFFMANN

Max

20.09.1891

01.04.1917

Pionier Btl. 21, 5. Komp.

 

Unteroffizier der Reserve

KLOHN

R.

 

 

 

 

Unteroffizier

KLOPPE

Wilhelm

25.10.1875

31.01.1916
bei Verlorenhoek

 

Name ebenfalls auf Tafel St. Annen

Generalarzt

KORSCH

Feodor

28.09.1858 Mohrungen

23.09.1914
bei Verdun

Korpsarzt des V.AK.

 

Leutnant

KRIEGE

Kurt

13.06.1898

22.05.1917
Mazedonien

Garde Schützen Bataillon

 

Flieger

KRISCH

Otto

04.10.1892

30.09.1915
bei Kragujevac

 

Name ebenfalls auf Tafel St. Annen

 

MARCUS

Dr. Fritz

 

 

 

Ritter des EK

Leutnant der Reserve

MARK

Albert

29.04.1883

25.01.1915
Aachen

Elisabeth Regiment

Regierungsbaumeister; verwundet 21.10.1914 bei Dixmuiden

Feldunterarzt

MEYER

Walter

19.06.1894

05.05.1917
bei Pierrepont Feldlazarett 6

 

Name ebenfalls auf Tafel St. Annen

 

NORDEN UND VEFENHOFEN

Richard von

04.04.1871

23.09.1916

 

 

Soldat

PEIKERT

O. A.

 

 

 

 

Hauptmann und Kompanieführer

PHALAND

Viktor August Andreas

25.12.1868

26.10.1914
Neuve Chapelle

Inf. Reg. No. 57

 

 

SCHNEIDER

Armin

20.06.1896

15.06.1917

 

 

Oberleutnant

SICKERT

Otto Erich

10.07.1891

26.08.1915
Leipzig

Führer der 7. Kompanie Infanterie Regiment 85

gestorben als Fliegeroffizier in Folge eines Absturzes; Name ebenfalls auf der Tafel St. Annen

Leutnant und Adjudant

SIEMERS

Richard

08.03.1888

17.09.1914
bei Casnes in Frankreich an der Aisne

Mecklenb. Füs. Regt. No. 90?

Name ebenfalls auf der Tafel St. Annen

Fliegerleutnant, Leutnant der Reserve

SPITZHOFF

Karl

20.01.1895

14.01.1919
in Dahlem

 

abgestürzt; Name ebenfalls auf der Namenstafel St. Annen

Husar

STEFFEN

W.

 

 

H.R. 5 ?

 

 

WINZER

Hans

06.04.1901

24.06.1919

 

 

2. Weltkrieg (Kriegsgräber)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

GRÄBER

Martin

31.12.1929

15.04.1945

LEPKE

Otto

03.04.1890

01.05.1945

MIETLING

H.-U.

05.06.1926

27.05.1945

NEUMANN

Erich

15.12.1902
Deidorf

25.04.1945
Berlin-Dahlem

Oberleutnant

SCHEUER

Friedrich

19.07.1919

06.06.1942

Kav.Rgt.14

2. Weltkrieg (Einzelgedenken)

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Leutnant

BOURWIEG

Heinz August Wilhelm

19.06.1919
Berlin

12.08.1941
Russland Wassikowitschi

 

sein Grab befindet sich noch in Waskowitschi - Belarus

Gefreiter

BOURWIEG

Hellmuth
Helmut

29.01.1922
Berlin

22.07.1942
Russland Staw. Panowo

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sologubowka, Block 12, reihe 6, Grab 728

Gefreiter

CAEMMERER

Hans Julius Gerhard

28.01.1908
Posen

22.09.1942
bei Kollektiwsky Russland

Er ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kursk-Besedino, Endgrablage: Block 9 Reihe 12 Grab 696

 

DEUTSCHMANN

Kurt

1923

1942

 

 

HAEFTEN

Hans-Bernd von

18.12.1905 Charlottenburg

05.08.1944
Plötzensee

 

Kenotaph am Grab der Witwe: „Wieder vereint, Hans – Bernd von Haeften…gehenkt am 05.August 1944 wegen Beteiligung am 20. Juli 1944…“;Kirchhof St. Annen

 

KALLWEIT

Friedrich

22.06.1896

10.05.1942

 

 

Wachtmeister
Fahnenjunker

KLEINSCHMIT
KLEINSCHMIDT

Friedrich Leutold von

04.11.1922
Berlin

26.10.1943
Rabowitsche/Rußland

Artl. Reg. 36

Sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Iwanischtschewitschi - Belarus

KREBS

Eugen

30.11.1907

25.03.1945
Ungarn

Unteroffizier

KREMPLER

Otto Gerhard

23.10.1915
Berlin-Neukölln

28.02.1943
Kapustin Jar
Gebiet
Stalingrad

Sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Kapustin Jar - Russland

Kapitän zur See

LINDEMANN

Ernst

28.03.1894
Altenkirchen

27.05.1941
Nordatlantik

Kommandant des Schlachtschiffs Bismarck

 

MEYER

Claus-Ulrich

25.06.1922

verschollen in Russland

 

MEYER

Claus-Ulrich

25.06.1922

 

 

verschollen in Russland

MORNER

Dr. Gerhard

April 1945
Seelower Höhen

Amtsgerichtsdirektor

 

MÜLLER

Eberhard

1924

1945

 

vermisst; Kirchhof St. Annen

 

MÜLLER

Fritz

1889

1942

 

Pfarrer in Dahlem; Kirchhof St. Annen

 

PHALAND

Albert

06.05.1905

21.09.1943

 

gestorben

Obergefreiter

REICH

Alfred

26.03.1908
Berlin-Wilmersdorf

17.01.1944
H.V.Pl. b. Sanko. 2, 131

 

sein Grab befindet sich noch in Stanislawowo / Polozk - Belarus

Oberschütze

REICH

Günter

30.04.1912

08.01.1943
Stalingrad

 

vermisst

Unteroffizier

SCHERELL

Horst

22.05.1920
Berlin

25.02.1944
Russland
Sokolow / Warschau

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Pulawy, Block 2, Reihe 21, Grab 1523

Grenadier

SCHUMACHER

Ernst

04.10.1923
Berlin

13.10.1941
bei Wjasma 2 km nördlich Bogdanowka

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Duchowschtschina, Block 9, Reihe 25, Grab 1463

Rittmeister und Bataillonskommandeur

SIEGERT

Winhold

29.06.1917

 

 

Feldwebel

SUPF

Karl Friedrich Erich

14.04.1922
Berlin-Wilmersdorf

30.07.1942
01.08.1942
bei Rostow/Don Russland

Sein Grab befindet sich derzeit noch an folgendem Ort: Rostow am Don – Russland.

Leutnant

UNGEMACH

Rüdiger

25.07.1922
Halle an der Saale

27.11.1943
Malinowka

 

sein Name ist auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd verzeichnet

Oberleutnant zur See

VOCKEL

Jürgen Maria

19.09.1922
Berlin

30.03.1945

 

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hamburg Finkenwerder, Grab 823/1

 

WECKE

Steffen

 

1945

 

Oberst der Luftwaffe

WEDEL

Dr. Bernhard Rudolf Hasso von

12.05.1893
Vogelsang, Kreis Wieck in Estland

01.05.1945
Berlin

Ehemalige Soldaten und sonstige Militärpersonen

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Fregattenkapitän a.D.

BERRENBERG

Franz

15.10.1881 Elberfeld

08.05.1950
Berlin-Charlottenburg

Direktor der Siemens & Halske AG

Oberstleutnant

BÖDECKER

Horst

30.12.1893
Zwickau Sachsen

01.08.1959
Berlin-Dahlem

Fabrikbesitzer

Leutnant der Luftwaffe

DIELS

Dr. Werner

16.11.1910

21.02.1938

Generalmajor a.D.

ECKARDT

Eduard

29.01.1875

15.06.1959

Generalmajor a.D.

OHNESORGE

Feodor von

09.05.1872

08.12.1926

Grabstein geziert mit Eisernen Kreuz

WILCKE

Kurt

12.12.1901

08.06.1921

Freikorps: „Als Freiwilliger fiel er für sein Vaterland in Oberschlesien“; Kriegsgrab verzeichnet beim VDK

Bei den Kriegsgräbern 2. Weltkrieg: zusätzlich zwei unbekannte Soldaten mit Todesjahr 1945.
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.
Ergänzungen in Rot: Internetrecherche.

Datum der Abschrift: 15.02.2014, Ergänzungen 16.11.2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: anonym, anonym (Ergänzungen)
Foto © 2014 anonym, 2020 anonym (weitere Fotos)

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten