Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Reinickendorf (Gotthardstraße: Nazarethfriedhof II), Berlin

PLZ 13403

Der Nazarethkirchhof II grenzt an den Dankesfriedhof. Zugang von der Kögelstraße oder Gotthardstraße. Angaben von privaten Gedenksteinen.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Landsturmmann

KOESTER

Hubert Robert August

17.01.1873 Grischow, Kreis Demmin

02.09.1915 bei Parcy

13. Kompagnie des Landwehr-Infanterie-Regiments Nr.4

2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Ober-gefreiter

ARNDT

Harri (Harry)

17.02.1910 Berlin

28.01.1942 in Cholm

Er blieb im fernen Russland und ist doch bei uns. Laut Volksbund befindet sich sein Grab derzeit noch in Cholm hinter der Ruine der Kirche (Russland).

Unteroffizier

BIERFREUND

Gerhard

23.02.1920 Berlin

08.08.1944

Laut Volksbund ruht er auf der Kriegsgräberstätte in Marigny (Frankreich).

BÖL

Erich

09.02.1898

12.05.1944

Beigesetzt in Merseburg, Saalekreis, Sachsen-Anhalt - siehe Eintrag in dieser Datenbank

Obergefreiter

GUTMACHER

Helmut

21.05.1920 Berlin

18.01.1943 Werejasko

gefallen in Rußland Laut Volksbund befindet sich sein Grab noch in Werjassko – Rußland

Grenadier

HILDEBRANDT

Kurt

06.09.1912 Gnesen

24.01.1945 vor der Stadt Lipno/Polen

Laut Volksbund ruht er auf der Kriegsgräberstätte in Mlawka (Polen).

KLOß

Louis

30.09.1881

19.07.1944

KNOBEL

Otto

1910

1945

KNOLL

Franz

1944

Unteroffizier

KRELLER

Horst

02.01.1920

26.05.1944

Laut Volksbund ruht er auf der Kriegsgräberstätte in Pomezia (Italien).

Unteroffizier

MEHLEI

Herbert

15.05.1906 Berlin-Schöneberg

21.12.1944 Roja Russland Ukraine

vermisst

Gefreiter

MERTINEIT

Heinz (Heinrich)

19.11.1919 Tilsit

07.08.1941Feldlazarett SS.T.Div. Utorgosch

Laut Volksbund ruht er auf Kriegsgräberstätte in Korpowo (Russland).

MERTINEIT

Hermann

1906

1944

vermisst

MINKE

Kurt

Oberschar-führer

PETER

Herbert Walter Georg

20.02.1908 Berlin

05.02.1945 Budapest, Feldlazarett

Laut Volksbund ruht er auf Kriegsgräberstätte in Budaörs.

REIMANN

Heinz

1924

1944

Soldat

RUZGOWSKI

Gerhard

13.07.1922 Berlin

01.03.1942 im Osten Molwotizy

Laut Volksbund ruht er auf Kriegsgräberstätte in Korpowo, Russland

Schütze

SCHULZE

Friedrich

02.01.1922Berlin-Charlottenburg

1942 südl. Kotluban

Laut Volksbund befindet sich sein Grab noch in Kotluban (Russland).

ZADEMACK

Paul Kurt Erwin

02.05.1905 Berlin-Spandau

24.10.1944

Laut Volksbund ist er seit 30.09.1944 in Sandomierz vermisst.

Kriegsgrab 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Gefreiter

MÜLLER

Erwin

07.11.1920

13.03.1942

„Hier schläft unser innig geliebter, einziger, hoffnungsvoller Sohn… verwundet vor Moskau am 31.12.1941…furchtlos, tapfer und treu“; Block EW, Reihe 15, Grab 15

www.volksbund.de/graebersuche
Zusätzliche Informationen in Rot: weitere Quellen

Originalbeitrag: Mai 2014 von anonym

Datum der Abschrift: Februar und März 2020

Verantwortlich für diesen Beitrag: anonym
Foto © 2014 (Gefr. Müller) anonym, 2020 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten