Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Warnau, Stadt Havelberg, Landkreis Stendal, Sachsen-Anhalt

PLZ 39539

Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs, Stele gekrönt von einem Adler.
Gedenktafeln in der Kirche.
Soldatengrab

Inschriften:

Denkmal:

1914 – 1918
Warnau seinen im Weltkrieg
für das Vaterland gefallenen Helden
(Namen)

Tafel 1866:
Zum ehrenden Andenken an
Fried. Wilh. Wernicke
welcher als Musketier der
5. Comp. d. 3. Magd. Inftr. Reg. No. 66
den Krieg gegen Österreich im Jahre 1866 mitgemacht,
am 3. Juli in der Schlacht bei Königgrätz
durch die Schulter geschoßen,
wovon er nach vielen ausgestandenen Schmerzen
wieder geheilet und dann am 16. Oktober 1867
im 25. Lebend Jahre sanft dem Herrn entschlafen ist.

Tafel 1870-1:
Zum ehrenden Andenken des Junggesellen
Jo. Fr. Wilh. Albrecht
Sergeant d. 4. Cad. 4. Gar. Grenadier Regmt. „Königin“
starb den Heldentod in der Schlacht bei St. Privat
den 18. August 1870, durch eine Kugel in die Brust,
in den jugendlichen Alter von 23 Jahren 10 Monat 9 T.
Sanft ruhe deine Asche in fremder Erde.
Was Gott thut is wohlgethan.

Tafel 1870-2:
Aus Geschwister Liebe gewidmet
Carl Gustav Wilh. Voigt,
geboren zu Warnau am 24. Sept. 1846,
welcher als Gefreiter der 7. Comp. Des 1. Magdeb. Inftr. Reg. No. 26
im Jahre 1870 den Krieg gegen Frankreich mitgemacht,
bei d. Belagerung v. Paris erkrankt u. im Lazareth zu Frankfurt a/M.
am 8. Febr. 1871 im 25. Lebensjahr des Herrn entschlafen ist.
Ehre seinem Andenken.

Tafel 2. Weltkrieg:
Unseren Gefallenen zum Gedenken.
Weder Tod noch Leben mag uns scheiden von der Liebe Gottes,
die in Christo Jesu ist, unserem Herrn. Römer 8, 38 + 39
(Namen)

Soldatengrab:
Ewige Ruhe
Zwei unbekannte Soldaten
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1866

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musketier

WERNICKE

Fried. Wilh.

1842

16.10.1867

5. Comp. 3. Magdeb. Inf. Rgt. No. 66

verwundet am 03.07.1866 bei Königgrätz

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Sergeant

ALBRECHT

Jo. Fr. Wilh.

07.10.1846

18.08.1870 St. Privat

4. Gar. Gren. Rgt. „Königin“

Wehrmann

THIER

Friedrich

20.01.1871 im Gefecht bei Perouse

3. Pomm. Landw. Regt., 2. Batl.

„aus Warnau“ im Jerichower Kreisblatt #11 1871 angezeigt

Gefreiter

VOIGT

Carl Gustav Wilh.

24.09.1846 Warnau

08.02.1871 Frankfurt/M.

7. Comp. 1. Magdeb. Inf. Rgt. No 26

erkrankt bei Belagerung von Paris

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort, Alter

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Wehrmann

BÄHR

Otto

30 J., Warnau

12.06.1915 im Feldlaz. zu Stryj

Lehr-Inf. Regt.

BENDIG

Hugo

11.11.1895

11.01.1917

Pionier

BETZIN

Friedrich

22 J., Warnau

11.09.1916 im Laz. Köln-Kalk

3./Pion. Batl. 4

Wehrmann

BETZIN

Karl

33 J., Warnau

27.07.1915 auf dem Lingekopf

2./IR 188

BUSCH

Richard

12.05.1915

Lehr-Inf. Regt.

Gefr.

CONRAD

Aldo

24 J., Warnau

29.08.1918 westl. Luilly

8./IR 26

Gefr.

EHRENBRECHT

Alfred

24 J., Warnau

07.06.1915 auf der Loretto Höhe

1./Pion. Batl. 4

ruht auf der Kriegs-gräberstätte in Lens-Sallaumines – Frankr.

Gefr.

FILLER

Friedrich

34 J., Warnau

24.08.1914 bei Eton - Frankreich

9./LIR 26

Kanonier

FILLER

Otto

20 J., Havelberg

07.03.1917 im Laz, Magdeburg

FAR 4

Ers.-Reservist

GOTTSCHALK

Paul

26 J., Molkenberg

21.10.1915 bei Tahure

9./RIR 66

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Souain - Frankreich

Pionier

HORNEFF

Ernst

21 J., Warnau

09.05.1915 im Priesterwald

2./Pion. Batl. 4

ruht auf der Kriegs-gräberstätte in Metz Chambiere - Frankreich

Gefr.

PLAUE

Otto

27 J., Warnau

31.10.1915 bei Tahure

Pion. Batl. 4

Res.

RITTER

Wilhelm (Friedrich Ewald)

27 J., Warnau

24.10.1914 in einem französ. Laz.

7./IR 26

gest., 20.10.1914 bei Fontenay verw.

Res.

RITTER

Willi (Wilhelm)

29 J., Warnau

23.10.1914 bei Lohe

7./RIR 26

Wehrmann

SCHENK

Karl

35 J., Wulkau

24.08.1914 bei Eton - Frankreich

2./LIR 26

Musk.

SCHMIDT

Ewald

24 J., Warnau

20.04.1919 im Laz. Treuenbrietzen

IR 393

Landstm.

SCHMIDT

Ferdinand

30 J., Warnau

17.08.1918 im Laz. Bialystok

Milit. Forstverw.

Verwaltung in Mala-Marewka

Gren.

SCHMIDT

Gustav

13.06.1916

LIR 26

MG Zug 233, an Krankheit, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Apremont - Frankreich

Musk.

SCHMIDT

Hermann

10.10.1893 Warnau

13.10.1915 bei Ginoewka - Lettland

9./RIR 61

erst 1939 beurk.

Uffz.

SCHMIDT

Otto

23 J., Warnau

14.07.1916 bei Longueval, Frankr.

5./IR 26

Landstm.

SCHULZ

Hermann

39 J., Warnau

20.08.1917 im Feldlaz. 366, Kowel

7./IR 227

Landstm.

SCHULZ

Otto

21 J., Warnau

02.04.1917 im Milit. Hospital Lille

5./RIR 216

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Lille-Süd - Frankreich

Uffz.

SCHULZ

Reinhard

30 J., Magdeburg

14.07.1916 o.A.

9./IR 165

SCHULZE

Hermann

04.06.1917

Pionier

SEEMANN

Richard

24 J., Warnau

02.07.1917 bei Cerny

Pion. Batl. 7

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Veslud - Frankreich

STUDE

Fritz

27.09.1915 in einem Feldlaz.

5./IR 153

Name auch STUHDE

Gefr.

ZECHLIN

Christian

26 J., Warnau

03.12.1914 im Laz. Hamelincourt

4./Hus. Regt. 10

ruht auf der Kriegs-gräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Obergefreiter

BÄHR

Otto

29.04.1912 Warnau

06.07.1944 Lazarett Kirshnew

Bäckerei Komp. d. 13.Pz.Div.

an Krankheit, Kriegsgrab bei Chisinau - Moldawien

Soldat

BETZIEN

Gerhard

27.07.1926 Warnau

21.07.1945 Kgf. Laz. Thorn

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Mlawka - Polen

Pz. Grenadier

BOCKJE

Wilhelm

04.05.1925 Warnau

27.05.1944 in Labico - Italien

6./Pz. Gren. Regt. „H.G.“

Gefreiter

BRANDT

Erwin

17.04.1922 Schippenbeil

04.10.1942 Stalingrad

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Rossoschka

Obgefr.

DAHLENBURG

Werner

28.02.1920 Warnau

13.05.1944 auf der Krim verm.

III./Gren. Regt. 117

nicht auf Gedenktafel, 1963 für tot erklärt

Obergefreiter

DÄHNE

Karl

19.10.1910 Warnau

24.12.1942 bei Mosdok - Rußland

4./kl. Kraftw. Kol. 83

Kriegsgrab bei Mosdok Lukowskaja Terek - Russland

EGGERT

Erich

vermisst

GENZ

Hans

1943

Obergefreiter

GLASER

Hans

30.12.1919 Warnau

03.12.1944 H.V.Pl. Podgorica

4./Gren. Regt. 363

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Split - Kroatien

Gefreiter

GORTAT

Adolf

28.08.1913 Gladbeck

26.01.1944 Feldlaz. Alakurtti - Finnland

4./Gren. Regt. 324

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla - Russland

Soldat

HAHN

Bruno

28.12.1909 Warnau

22.08.1942 bei Fomino - Ostfront

3./Pion. Batl. 267

Kriegsgrab bei Zwetowka - Rußland

Obergefreiter

HAHN

Otto

24.10.1906 Warnau

30.04.1945 bei Brünn - Tschechei

Ski-Jäger Batl.

Im Gedenkbuch des Friedhofes Brno / Brünn verzeichnet..

Gefreiter

KOMNICK

Ernst

16.07.1912 Gülpe

17.03.1945 Feldlaz. 208 Heiligenbeil - Ostpreussen

Stab/Volks-Gren. Regt. 1072

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Heiligenbeil / Mamonovo.- Russland

Obergefreiter

KÖNIG

Kurt

22.06.1921 Königsberg

08.02.1944 bei Grischeny - Ostfront

6./Gren. Regt. 434

Gefreiter

KÖPKE

Alfred

29.07.1912 Warnau

07.02.1942 Feld Laz. Artemowsk

Kriegsgrab bei Artemowsk - Ukraine

Gefreiter

KÖPKE

Herbert

26.02.1920 Warnau

16.12.1942 bei Butitino - Russland

6./Gren. Regt. 504

ruht vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Sebesh - Russland

LIEDTKE

Emil

vermisst

MAY

Alfred

vermisst

San. Soldat

MEYER

Arnold

03.01.1912 Warnau

01.01.1945 Berie - Belgien

6./Gren. Regt. 36

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Recogne-Bastogne.

Füsilier

PFAUE

Fritz

12.03.1924 Kl. Sunkeln

21.06.1942 bei Mostki

vermutlich als unbekannter Soldat auf der Kriegsgräberstätte Nowgorod - Russland

Obergefreiter

PLAUE

Otto

20.04.1918 Warnau

25.08.1944 bei Sniadowo u. Scharfenwiese

Kriegsgrab bei Zyzniewo - Polen

PLAUE

Walter

vermisst

Oberschütze

REPKE

Otto Fritz

16.01.1903 Warnau

10.12.1944 Kgf.Lag. 7204/1 in Nishnij-Bask.

Kriegsgrab bei Nishni Baskuntschak, bei Astrachan - Rußland

RITTER

Alfred

1940

Obergefreiter

RITTER

Reinhold

11.11.1910 Warnau

03.02.1945 im Kgf.Lag. 126 in Nikolajew

Kriegsgrab bei Nikolajew - Ukraine

Gefreiter

RITTER

Willi

11.06.1909 Garz

14.08.1943 in Gorochowa - Ostfront

Obgefr.

ROBIN

Hans

03.04.1915 Hermsdorf, Kr. Heiligenbeil

08.01.1943 in Stalingrad

Angeh. v. Vertriebenen aus Lank, Krs. Heilgenbeil, vermisst und 1957 für tot erklärt

Unteroffizier

SCHMIDT

Erich

21.01.1912 Warnau

27.04.1944 bei Dubrowka

EK I, Kriegsgrab bei Dubrowka / Orscha - Belarus

Gefreiter

SCHMIDT

Heinz

24.02.1921 Rathenow

13.12.1941 in Neworowo - Ostfront

6./IR 497

Gefreiter

SCHMIDT

Otto

05.09.1920 Warnau

09.09.1942 im Lw. Laz. 8/IV in Krasnodar

6./IR 50

Kriegsgrab bei Krasnodar - Rußland

Obergefreiter

SCHULZ

Friedrich

15.01.1901 Warnau

18.02.1945 in Kgf. Lag. bei Borowitschi

1980 für tot erklärt, Kriegsgrab bei Borowitschi Schibotowo - Rußland

Obgefr.

SCHULZ

Hermann

09.10.1911 Warnau

15.04.1945 letzte Nachricht aus der Tschechei

Pz. Gren. Regt. 112

1953 für tot erklärt

Soldat

SCHULZ

Walter

23.11.1919 Warnau

09.06.1945 Deutschland

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Heilbronn-Böckingen.

Schütze

SEEMANN

Otto

05.11.1908 Warnau

19.02.1943 bei Hammann – Nordafrika

7./Pz. Gren. Regt. „Afrika“

Uffz.

SKRZYPCZAK

Felix

20.08.1915 Essen-Stoppenberg

05.01.1943 in Stalingrad

nicht auf Gedenktafel, verm. u. 1964 für tot erklärt, Gedenken auf Kriegsgräberstätte Rossoschka - Russland

WUNDER

Kurt

vermisst

2. Weltkrieg (Soldatengrab)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Soldat

BURAZYK

Heinz

01.01.1921

03.05.1945 in Warnau

tot aufgefunden, Erk. Marke: O.10049/40S

Matrose

HIMMEL

Karl

1919 Breslau

03.05.1945 in Warnau

aus Breslau, tot aufgefunden

Soldat

PANZER

Willi

Breslau

05.05.1945 in Warnau

aus Cottbus, tot aufgefunden

TRESCHAU

Helmut

22.01.1918 Warnau

18.05.1940

Gefreiter

VOLKMANN

Walter

06.07.1906 Rathenow

02.05.1945 in Warnau

aus Rathenow, gefallen

2. Weltkrieg (Zivilopfer)

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BOKJE

Friedrich

00.09.1943 in Berlin

„bei einem Terrorangriff tödlich verunglückt“, nur in Todesanzeige vom 11.09.1943,

Auf dem Denkmal befinden sich zu den Namen nur die Sterbedaten und auf der Gedenktafel nur die
Namen. Aus dem Sterberegister des Ortes den Todesanzeigen und den Todeserklärungen der
Vermissten konnten viele weitere Daten gewonnen werden. Das Denkmal wurde im Jahre 2011 noch
von einem Adler (mit einem abgebrochenen Flügel) gekrönt. Im Jahre 2018 war dieser verschwunden.
Im Soldatengrab auf dem Friedhof befinden sich noch zwei unbekannte deutsche Soldaten, gestorben
im Mai 1945. Laut Sterberegister wurden beide am 03.05.1945 tot aufgefunden, einer davon als
Soldat „in Warnau überfahren worden“. Zum anderen findet sich nur die Notiz „ein unbekannter älterer
Mann“.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge:
www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 01.12.2011; 01.05.2019

Verantwortlich für diesen Beitrag: R. Krukenberg (www.kriegsopfergedenken.de)

Foto © R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten