Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Prümzurlay, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Rheinland-Pfalz

PLZ 54668

Quelle: Chronik eines Eifeldorfes – 1200 Jahre Prümzurlay, Prümzurlay, 1998

Namen der Gefallenen:

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BARZ

Johann

Russland

vermisst

BARZ

Michel

Obergefreiter

BARZ

Peter

01.03.1914

24.03.1942 2 km ostw. Shicharewo

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rshew. Endgrablage: Block 3 Reihe 19 Grab 945

BARZ

Rudolf

Obergefreiter

FEILEN

Thomas

06.08.1913

31.07.1941 Kischinew

war nach Peffingen verheiratet

Schütze

FELTES

Anton

18.02.1926

17.04.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Obersontheim. Endgrablage: Reihe 11 Grab 23

Schütze

HANSEN

Heinrich

17.07.1919

05.06.1940 Raum Guny

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Fort-de-Malmaison. Endgrablage: Block 2 Reihe 18 Grab 1548

HECK

Alois

Rußland

vermisst

HECK

Nikolaus

Russland

vermisst

HECK

Peter

gestorben, Mine

Gefreiter

HECK

Philipp

09.09.1923

04.01.1945 Zweibrücken

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Zweibrücken

HECK

Theodor

gestorben, Beschuß

HETTINGER

Matthias

Russland

vermisst

HETTINGER

Peter

Stalingrad, Russland

vermisst

KIEMES

Joh.-Peter

Russland

vermisst

Obergefreiter

KRIPPES

Johann

02.11.1914

07.04.1942 Kamennaje südl. Tschudowo

Ogfr.

KRIPPES

Matthias

07.01.1906

00.01.1945 Sandomierz Russland

Inf. Div. nachschub Trupp 172, 1. u. 10. Fahrkolonne

vermisst

MAAS

geb. Neumann

Frau gestorben, Beschuß

MAINZ

Barbara

gestorben, Typhus

MAINZ

Maria

gestorben, Typhus

MEYERS

Nikolaus

Russland

vermisst

Unteroffizier

MEYERS

Philipp

17.08.1910

19.07.1943 b. Schewtschenko b. Isjum

Unteroffizier

MÜLLER

Karl

24.12.1910

00.03.1945 bei Prekuhlen, Kurland

MÜLLER

Nikolaus

gestorben, Verwundung erhalten bei Stalingrad

REUTER

Reinhard

vermisst

Gefreiter

SCHACKMANN

Johann

28.10.1923

18.02.1944 H.K.L. Jablonetz

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sebesh überführt worden

SCHMITT

Matthias

Russland

vermisst

SIMON

vermisst

STOPTITSCH

Millco

28.01.1945

gestorben, Fliegerangriff

WAGNER

Peter

gestorben, Mine

WAGNER / BARZ

Peter

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: --.12.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten