Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Münsingen-Buttenhausen, Landkreis Reutlingen, Baden-Württemberg

PLZ 72525

Beim Sportplatz stehen die beiden Denkmale für die aus der Gemeinde stammenden gefallenen, verstorbenen und vermissten Soldaten der zwei Weltkriege. Das Denkmal aus fränkischem Muschelkalk für die Toten des Ersten Weltkriegs kam durch freiwillige Spenden der Einwohner zustande. Der Entwurf stammte von dem Bildhauer Karl Wolter aus Reutlingen, der auch die Ausführung übernahm. Am 28. Mai 1922 fand dann die Einweihung statt. Auf dem Mittelteil stehen die Inschrift und 24 Namen, an den beiden Reliefpfeilern befinden sich die Darstellungen des Mutes (linker Pfeiler) und der Treue (rechter Pfeiler).

Inschriften:

1914 1918
Dem Andenken unserer tapferen Söhne
1914 – 1918
Den Heldentod fürs Vaterland starben
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ADLER

Eugen

03.10.1916 a. d. Somme

gefallen

Grenadier

BERNHEIMER

Manfred

26.01.1894 Buttenhausen

24.07.1915 in der Champagne

Pr.Gren.R.Nr.110, 11.Kp.

gefallen (Bauch, durch A.G.), Kaufmann, ledig, wohnh. Mannheim

Ldst.mann

BINDER

Karl

07.07.1893 Buttenhausen

11.04.1917 Boukeoou bei Arras

W.I.R.Nr.124, 9.Kp.

gefallen (durch G.G., Kopf), Holzdreher, ledig, WSMVM Kriegsgräberstätte Rumaucourt, Frankreich, Block 1, Grab 300

BINDER

Wilhelm

24.08.1916 Herne, Laz.

verwundet, gestorben

Grenadier

BOSCH

Jakob

Buttenhausen

08.05.1915 Grandpre

W.Gren.R.Nr.123, 6.Kp.

gefallen Tod inf. Verwundung

Reservist

FAILENSCHMID

Johannes

05.04.1888 Buttenhausen

12.08.1915 Ypern Werviq

W.I.R.Nr.126, 5.Kp.

gefallen Tod inf. Verwundung Wagner, verh.

Ldst.mann

FEIGENHEIMER

Sigmund

22.05.1884 Buttenhausen

21.06.1917 Bad Tölz

Ab 01.07.1916: Im. L.I.R.Nr.13

gestorben Viehhändler, verh., 2 Kinder, w. Bad Tölz, bestattet Stuttgart, Pragfriedhof, jüd. Teil

Musketier

FELDMANN

Siegfried

13.02.1896 Buttenhausen

01.12.1917 Cambrai Villers-Guislain

Pr.R.I.R.Nr.65, 1.MG-Kp.

gefallen (durch G.G., li. Unterarm und Mund), Kaufmann w. Saarwellingen Kriegsgräberstätte Cambrai, Frankr., Block 10, Grab 456

FLAD

Karl

Buttenhausen

01.08.1916 Manocourt

W.Gren.R.Nr.123, 6.Kp.

gefallen Tod inf. Verwundung

Unteroffizier

HEIMBERGER

Heinrich

07.05.1895 Buttenhausen

01.11.1918 Vouzieres

W.I.R.Nr.476, 10.Kp.

gefallen (Aussage eines Kameraden), Müller, ledig, EK II, WSMVM, Verw.abz. schwarz

Musketier

HIRRLE

Jakob

08.11.1899

17.11.1918 Tegel, Laz.

gestorben Kriegsgräberstätte Berlin-Neukölln, Garnisonfriedhof Feld K, Reihe 13, Grab 35

Ers.reserv.

HIRRLE

Jakob Gottlob

19.11.1887 Buttenhausen

29.01.1915 Binarville

W.I.R.Nr.127, 11.Kp.

gefallen (durch G.G., Brustschuss), Gipsergeselle, verh., 2 Kinder

Musketier

LEDERER

Hermann

27.07.1891 Diersburg

21.08.1914 Wahrichstal

Bad.I.R.Nr.169, 6.Kp.

gefallen, vermisst, für tot erklärt, Name auf dem Ehrenmal in Diersburg

LEDERER

Josef

11.03.xx Diersburg ?

03.03.1918 Narewa

gefallen

Überzähl. Gefreiter

LEVI

Moritz Isaak

03.04.1884 Buttenhausen

26.08.1917 Schaap-Balle (Balir)

W.I.R.Nr.180, 8.Kp.

gefallen (durch A.G., Kopfschuss), Schneider, ledig, Kriegsgräberstätte Hooglede, Belgien, Grab 3224

Ldst.mann

LEVI

Samuel

09.04.1872 Buttenhausen

24.09.1916 München, Lazarett Res.laz. D

Ldst.I.Ers.Btl. München I B 16

gestorben Tod inf. Krankheit (u. a. Blutvergiftung), Kaufmann, verh., 3 Kinder, w. München

MAYER

Johannes

21.09.1914 Monteaueon

gefallen

Ldw.mann

MÜNZING

Karl August

21.08.1878 Buttenhausen

04.09.1914 05.09.1914 Colmar Münster, Spital

Ldw.I.R.Nr.121, 8.Kp.

gefallen Tod inf. Verwundung (Bauch u. Oberschenkel), Kutscher, verh., 3 Kinder Kriegsgräberstätte Munster, Frankreich, „Kameradengrab“

Ers.reserv.

RUPP

Christian

28.09.1886 Buttenhausen

07.08.1916 Combles

W.I.R.Nr.127, 11.Kp.

gefallen (durch Verschüttung), Pferdebauer, verh., 1 Kind Kriegsgräberstätte Fricourt, Frankreich, Block 3, Grab 595

SCHNURNBERGER

Hermann

14.11.1900 Buttenhausen

00.01.00 Ulm, Lazarett

W.Fußart.R.Nr.13, Ers.Btl., 1.Rekr. depot

gestorben

Wehrmann

SCHULTHEISS

Johann Georg

14.10.1885 Buttenhausen, Winzingen

11.11.1914 Ypern Comines

Bayr.R.I.R.Nr.8, 5.Kp.

gefallen Tod inf. Verwundung (durch G.G., Brustschuss), Schreiner, ledig, w. Pirmasens

Ers.reserv.

STOOSS

August

02.08.1885 Buttenhausen

20.05.1917 23.05.1917 Candry Caudry?

gefallen Kriegsgräberstätte Selvigny, Frankr., Block 2, Grab 176

Fahrer

STOOSS

Karl

21.08.1892 Buttenhausen

10.12.1916 Sonthofen

Bayr.Gebirgs-Art. (Sonthofen) Ers.Abt.

gestorben Tod inf. Unglück: tot b. d. Straße aufgefund., Kutscher, ledig, bestattet in Buttenhausen

Torp.masch. maat

STOTZ

Wilhelm

Buttenhausen

14.11.1914 05.11.1914 Nordsee Wesermündg

Gr.Torpedoboot „S 13“, II.Torp.Div., 7.Kp.

gefallen (Untergang des Bootes, 9 Tote)

Musketier

WALTER

August

30.04.1893 Buttenhausen

20.06.1915 Argonnen

W.I.R.Nr.120, 7.Kp.

gefallen Maurer, ledig, w. Kochstetten

Datum der Abschrift: 08.08.2009 / 24.08.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Martin Weigert / Ergänzungen: Alfred Hottenträger
Foto © 2018 Alfred Hottenträger

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten