Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Charlottenburg (Luisenfriedhof III – Private Gedenksteine), Berlin

PLZ 14059

Auf dem evangelischen Friedhof „Luisenfriedhof III“ am Fürstenbrunner Weg 67 wird auf vielen Grabsteinen an Gefallene und Opfer von Kriegshandlungen erinnert. Diese Inschriften sind die Quellen dieses Beitrags. An mehreren Grabsteinen wird an Angehörige erinnert, die möglicherweise Opfer des Zweiten Weltkrieges geworden sind, eine eindeutige Zuordnung fehlt jedoch. Diese Namen wurden gesondert aufgelistet.

Für die Liste der Bestatteten in den offiziellen Kriegsgräbern, siehe Beitrag: Charlottenburg (Luisenfriedhof III – Kriegsgräber).

Namen der Gefallenen:

Grabhinweise 1. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BRENGEL

Curt

1895

1918

möglich: Musketier Kurt Brengel, Todesdatum 11.04.1918, ruht auf der Kriegsgräberstätte in Rancourt, Block 5, Grab 76

CONRAD

Rudolf

05.05.1899

30.04.1918 bei Oranwete, Durchbruchsschlacht Armentieres - La Basée

„Zum Gedächtnis…gefallen.“

FABIG

Otto

08.09.1889

03.04.1918

HANNEMANN

Paul

29.06.1893

09.09.1915

Leutnant

HEMPEL

04.12.1890 Berlin

07.09.1915 Ljessanka

„Niemand hat größere Liebe denn die, daß er sein Leben läßt für seine Freunde.“

Kriegsfreiwilliger Gefreiter

JAEGER

Oskar

11.02.1896

28.10.1916

45. Kavallerie Abteilung

„Hier ruht in Gott…gestorben“

LUIS

Fritz

02.12.1890

08.06.1915 zu Nowaczyn in Galizien

Inhaber des Eisernen Kreuzes; Dulce et decorum est pro patria mori.

Kraftfahrer

SCHILLING

Walter

19.04.1898

27.11.1918 Haida - Pascha

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tarabya, Grab 121

WRUCK

Emil

06.04.1890

23.04.1917

*

ZANKERT

Willi

27.01.1894

03.1918

Deutsche Wehrmacht vor 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Bordfunker - Unteroffizier

THOMAS

Hans

12.02.1913

24.08.1937

Grab des Soldaten: „Hier ruht mein inniggeliebter Sohn und Bruder…“

Grabhinweise 2. Weltkrieg

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

ARNDT

Fritz

28.02.1911

15.01.1945

vermisst seit 01.01.1945 in Annopol / Hoschtscha / Slawuta / Tessow

Gefreiter

BOCHOW

Max

05.01.1909 Siedowswiese

02.12.1941 Feldlazarett m. 3/552 Tschudowo

sein Grab befindet sich noch in Tschudowo - Rußland

Stabsarzt

BRAUER

Bernhard

27.05.1910 Berlin - Friedenau

02.04.1943 bei Stalingrad; Kgf.Lg. Krassnoarmejsk

Dr. med.

BREY

Heinz

06.06.1918 Berlin

26.07.1944 6km östlich Dünaburg

*Beigesetzt in der Kriegsgräberstätte in Daugavpils (II. WK) in Lettland

BRÜHL

Walter

1942

BRÜHL

Werner

1943

BUCHAL

Gerhard

DRESSLER

Herbert

15.10.1907

02.1943

vermisst

ENDER

Fred

24.07.1889

16.04.1945 Kochstedt bei Dessau

Reg. – Rat; gefallen

EVERS

Siegfried

20.06.1923 Hamburg

11.09.1942 Stalingrad

*

Oberscharführer

FABIG

Joachim

09.02.1915 Charlottenburg

14.12.1943 Iskra

sein Grab befindet sich noch in Iskra / Radomyschl - Ukraine

FUNK

Rudolf

11.09.1883

03.1945

vermisst

GOTTFRIED (?)

Alfred

27.01.1895

16.02.1944

Nachname unklar

GÜNTHER

Horst

1945

gefallen

HENKEL

Heinz

22.06.1921

02.08.1941

*gefallen in Russland

HILLIGES

Ralf

1921

1943

Volkssturmmann

JANCZEWSKI

Horst von

27.12.1889

28.04.1945

*

JANSON

Fritz

19.07.1915

1942

*vermisst

JURK

Werner

15.01.1927

06.05.1945

*

KIESOW

Hans

20.10.1898

17.04.1945

*

Kanonier

KLÄGE

Heinz

08.01.1917 Berlin - Charlottenburg

08.09.1939 Feld. Laz. Ostrowiec

sein Grab befindet sich noch in Sandomierz - Polen

Gefreiter

KOBOW

Lothar

27.07.1924 Charlottenburg

19.09.1944 Punkas

*Beigesetzt in der Kriegsgräberstätte in Saldus (Frauenburg) in Lettland

Unteroffizier

KRAMM

Heinz

14.02.1920 Berlin

31.01.1945 auf Tansport nach Olsau (Olza)

sein Grab befindet sich noch in Gorzyce - Polen

KREISSIG

Heinz

08.01.1914

1945 Russland

vermisst

LAASE

Walter

1913

1942

*

LAMMERS

Arnold

23.05.1888

02.05.1945

vermisst; Stud. Rat

Unteroffizier

LAMMERS

Wolfgang

01.09.1919 Berlin - Schöneberg

01.03.1944 Russland; 1 km nordostw. Pawlowa

Ger. Ass.; Ostm., KV. II mit Schw., EK II; ruht auf der Kriegsgräberstätte in Sebesh, Block 7, Reihe 6, Grab 615

LORENZ

Erich

08.04.1915 Berlin-Charlottenburg

22.02.1944 Feldlaz. Simferopol

*

MILDE

Bernhard

17.12.1944

PREUSS

Joachim

22.03.1930

1945

vermisst

REICHELT

Siegfried

1945

RICHTER

Walter

24.12.1889 Berlin

24.07.1944 Falkow, Kreis Konskie

konnte im Rahmen von Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden, sein Name wird im Gedenkbuch des Sammelfriedhofes in Laurahütte / Siemianowice verzeichnet

Obergefreiter

SCHMIDT

Fredi Werner Albert

28.10.1919

19.09.1943

gestorben an einer in Italien erlittenen Verwundung; Reihe NOR, Grab 102

SCHMIDT

Rudi

in Russland

gefallen in Russland; Zwillingsbruder von Fredi Schmidt, geb. 28.10.1919

SCHULZ

Ernst

30.05.1921

02.11.1943

gefallen

SCHWARZ

Berthold

27.04.1914 Berlin-Charlottenburg

29.08.1943 Nowojamskoje

*

SCHWENDY

Georg

18.02.1904

02.1945

Grenadier

STAHLBERG

Karl

16.04.1906 Charlottenburg

25.08.1943 Lazarett Stalino

*gefallen; sein Grab befindet sich noch in Donezk - Ukraine

STEPHAN

Arno

18.07.1912

1944 im Osten

vermisst

THOM

Walter

1912

1945

möglich: Walter Thom, geboren 15.07.1912, vermisst in Kurland ab 01.03.1945

TRAUTNER

Gisela

09.01.1922

06.04.1945 Hildesheim

Bombenangriff; sie ruht auf der Kriegsgräberstätte in Hildesheim, Nordfriedhof, Block 5, Reihe 7, Grab 10

Wehrmachtshelfer

TRAUTNER

Sigurd

15.07.1925

1944

TRAUTNER

Viktoria

22.10.1894

1945 Russland

TÜRK

Karl

1919

1945

möglich: Karl Türk, geboren am 26.03.1919, vermisst seit 01.01.1945 in Ostpreussen

Grenadier

UTER

Willy (Wilhelm)

27.07.1913 München

1945

*

Leutnant

ZEHLKE

Hans

25.08.1922

13.04.1945

*Niederleis, Kreis Mistelbach, Niederösterreich

Stabsgefreiter

ZINKE

Kurt

14.06.1916 Berlin-Wilmersdorf

19.04.1944 Rela. Lemberg

*

Grabhinweise auf mögliche Kriegsopfer 2. Weltkrieg

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BENZ

Klaus - Peter

17.05.1925

07.10.1943

mögliches Kriegsopfer; „Hier ruht in Gott unser einziges Kind…“

FRIEDRICHSON

Günter

04.04.1911

20.04.1945 Mühlbach / Österreich

gestorben; mögliches Kriegsopfer

GOHLKE

Willy

23.06.1878

10.05.1945 in Kolleschowitz / Tschechei

mögliches Kriegsopfer

KOLB

Hans

19.10.1900

16.09.1946

mögliches Kriegsopfer

LOSS

Karl

03.10.1898

28.07.1945

mögliches Kriegsopfer

MACHT

Franz

1905

1947

mögliches Kriegsopfer

RENNER

Herbert

10.08.1912

13.04.1945

mögliches Kriegsopfer

Opfer der sowjetischen Besatzungsmacht nach 1945

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Oberstleutnant der Schutzpolizei

VOLLMAR

Erwin Wilhelm Ferd.

16.03.1890 Berlin

10.1945 im Russen KZ Landsberg / Warthe; Internierungslager Landsberg / Warthe

Ende Oktober 1945; ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Stare Czarnowo überführt worden

Ehemalige Soldaten und sonstige Militärpersonen

Foto

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

Kapitänleutnant a.D.

BOSÜNER

Harald

17.10.1913

28.12.1881

Major a.D.

HEUSER

Kurt

16.06.1897

10.04.1967

*

Kaiserl. Marine- Oberingenieur

KOLBOW

Paul

27.04.1879

02.01.1919

Major a.D.

MENSCH

Franz

02.09.1874

12.11.1943

Oberstleutnant a.D.

MENZEL

Hermann

25.02.1892

07.05.1972

*

Oberstleutnant

SPONER

Ernst

21.06.1896

16.12.1954

Hauptmann d.L.

WEGENER

Fritz

12.05.1855

31.05.1913

Fabrikbesitzer

in blauer Schrift Ergänzungen aus www.volksbund.de/graebersuche
*Ergänzt durch Daten von: anonym; 27.10.2018, 30.09.2019

Datum der Abschrift: 2014

Verantwortlich für diesen Beitrag: anonym
Foto © 2014 anonym

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten