Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Mosen, Gemeinde Wünschendorf, Landkreis Greiz, Thüringen

PLZ 07570

Zwei Tafeln in der 2004 nach Generalsanierung neu geweihten ev.-luth. Dorfkirche St. Nicolai.

Inschriften:


1870 - 1871
Für das Vaterland
zogen in den Kampf
Aus Mosen:
(Namen)
Auf dem Felde der Ehre ist
geblieben
(Name)

Zum Gedenken
1939 – 45
(Namen)

Namen der Gefallenen:

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Musketier

PAUL

G. Hermann

Mosen

06.01.1871 b.la Fourche

5. Thür. IR Nr.94, 6. Kp.

In VL 199: Gottfried Hermann PAUL, Schuß in den Kopf. Auf dem 94er Denkmal in Weimar: Gottfried

Kriegsteilnehmer 1870/71

Name

Vorname

GÜTHER

E. Richard

HEIM

B. Franz

OERTEL

E. Karl

SCHMÖLLER

F. Karl

SCHREIBER

J. Bernhard

SEILER

F. Louis

SEILER

H. Eduard

2. Weltkrieg

Name

Vorname

Bemerkung

BERGNER

Otto

BLEIL

Rudi

BRÄUNLICH

Werner

DRESSEL

Rudi

FUCHS

Helmut

GUBITZ

Helmut

HACK

Ludwig

HELM

Hugo

JACOB

Rolf

Name steht separat unter der Liste

KESSLER

Fritz

KRAUSE

Werner

LELISE

Erich

MITTENZWEI

Walter

PIPPING

Kurt

REICHARDT

Max

SCHÄDLICH

Carl Alfred

Name steht separat unter der Liste

SCHREIBER

Gerhard

SCHUMANN

Erich

SEIDEL

Herbert

URBAN

Hans

WEISER

Herbert

ZIPFEL

Rudolf

Der Ort gehörte bis 1912 zum Herzogtum Sachsen-Meiningen. Die Ortsgrenze war damit gleichzeitig die Landesgrenze zu Sachsen-Weimar-Eisenach.

Kursive Angaben aus Verlustliste 199.

Datum der Abschrift: 09.09.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Stefan Böhme
Foto © 2018 Stefan Böhme

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten