Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Kalbe (Milde), Altmarkkreis Salzwedel, Sachsen-Anhalt

PLZ 39624

Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkriegs; auf Stufen ruhender, mit Inschriften und Zierelementen versehener roter Sandsteinblock, die Spitze bildet ein Eisernes Kreuz, mit zusätzlich eingelassener Tafel für die Opfer des 2. Weltkriegs; in der Kirche ein Schrein für die Gefallenen des 1. Weltkriegs, Gedenktafel 1813-1815, Schaukasten Kriegsteilnehmer 1864-1871; auf dem Friedhof Soldatengräber, Zwangsarbeitergräber, Gedenken auf Familiengräbern

Inschriften:

Denkmal:
1914-1918.
Den im Weltkriege Gefallenen!
Die Stadt Calbe/Milde.
Sie starben als Schützer der Grenzen des deutschen Reiches, als Schirmer des eigenen Herdes, in Siegeshoffnung für ihr geliebtes Vaterland. Ehre und unauslöschlicher Dank diesen treuen Helden

Denkmal Plakette 2. Weltkrieg:
1939 –1945.
Zum Gedenken der Gefallenen und Opfer des
II. Weltkrieges

Schrein 1. Weltkrieg:
Unsern Helden.
1914-1918.
Unseren gefallenen Söhnen.
Die Kirchengemeinde.
(Namen)
Sei getreu bis an den Tod.

Tafel 1813-1815:

Aus diesem Kirchspiel starben für König und Vaterland

Schaukasten Kriegsteilnehmer:
Dem Andenken der Krieger 1864/66, 1870/71

Namen der Gefallenen:

1813-1815:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gemeiner

BOTTMAR

Christian

Calbe/M.

24.10.1813 im Laz. Potsdam

1.Kurmärk. Lw.I.R.

bei Dennewitz verw.

Gemeiner

KÜKELMANN

Christoph

Calbe/M.

16.06.1815 bei Fleures

Lützowsches Freicorps

LAESCH

Heinr. Friedr. Christ.

Calbe/M.

18.06.1815 b. Belle Alliance

2. Brandenb. I.R.

Gemeiner

LAESCH

Joh. Friedrich

Calbe/M.

16.06.1815 bei Ligny

1. Elb. Lw.I.R.

Gemeiner

LAESCH

Johann

Calbe/M.

10.06.1815 bei Wavre

I.R. 31

Gemeiner

LESCHCKE

Johann

Calbe/M.

19.06.1815 bei Wavre

I.R. 31

Gemeiner

PAESCH

Joh. Friedr.

Calbe/M.

07.11.1815 in Namur

1.Elb. Landw. I.R.

bei Ligny verw.

Gemeiner

STEFFENS

Christoph

Calbe/M.

16.06.1815 bei Ligny gef.

1.Elb Landw. Inf. Regt.

Gemeiner

WALLMANN

Wilhelm

Calbe/M.

03.07.1815 Im Lazarett Souain ?

1.Kurmärk. Lw.I.R.

bei Belle Alliance verw.

1864-1871 (Kriegsteilnehmer)

Name

Vorname

BAECK

W.

BAHRS

A.

BETHGE

L.

DANNEHL

D.

DANNEHL

Ed.

DANNEHL

H.

DANNEHL

J.

EGGEBRECHT

A.

EGGEBRECHT

C.

ENGEL

A.

ENGEL

G.

FOLMER

F.

GENTHE

F.

GRAMKAU

W.

HAGEN

F.

HECHLER

T.

HÜBNER

W.

KAHLE

F.

KAMIETH

F.

KAMMANN

E.

KAMMRADT

Ch.

KREHL

F.

KRÜGER

F.

KÜSTER

H.

LERM

L.

LÜBECK

G.

LÜBECK

H.

LÜCKE

H.

LÜHMANN

H.

MERTENS

J.

MÜLLER

G.

MÜLLER

H.

MÜLLER

R

NIEBUHR

G.

PARISIUS

H.

PAUL

F.

RICHTER

R.

RÖHL

W.

SCHULZ

W.

SCHULZE

F.

SCHULZE

Fr.

STEINIG

F.

TANGERMANN

J.

THURMANN

A.

VOLLMER

F.

WAGNER

A.

WAGNER

F.

WIENECKE

H.

WULKOW

W.

1. Weltkrieg:

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Gefr. d. R.

ARENDT

Max

13.01.1894

30.09.1916 Courecelette

8./I.R.26

BEIER

Ernst

18.09.1914

nicht in Ehrenliste

Sergant

BETHGE

Otto

15.11.1883

25.05.1916 Podurbis a. d. Dubissa

9./R.I.R. 26

Musketier

BÖLLSTORF

Albert

22.12.1895

26.11.1916 Mieraumont, a. d. Somme

1./Füs.R. 73

BULLE

Otto

05.12.1916

Musketier

DANNEHL

Willi

01.03.1891

26.09.1917 Molenaurelstoek, Flandern

4./R.I.R.44

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark - Belgien

Musketier

EBELING

Erich

27.12.1898

23.05.1918 Frankreich

I.R. Bernburg

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Verlinghem - Frankreich

Gefreiter

ERXLEBEN

August

08.12.1898

07.10.1918 Argonnerwald

3./I.R.470

Kirche Name ERXSLEBEN

Fahrer

ERXLEBEN

Wilhelm

19.09.1889

19.04.1918 Montdidier

F.A.R.501

Kirche Name ERXSLEBEN

Dragoner

ERXLEBEN

Willi

05.08.1891

17.08.1915 Colm, Russland

7./Drag. R.5

Kirche Name ERXSLEBEN

Bootsm. Maat

FLÜGEL

Willi

27.01.1889

31.10.1918 Berlin

S.M.S. Nassau, u.Braunschweig

bestattet in Kalbe, Grab nicht erhalten

Gefreiter

GIESE

Fritz

28.01.1878

05.07.1915 Bolny, Russland

11./I.R.158

Infanterist

GRAMKOW

Willi

15.07.1892

13.03.1915 Zwienim, Karpathen verm.

I.R.22

Gefreiter

GROLLOPP

Willi

21 Jahre

20.11.1918Res. Laz. 4 in Aachen

10./R.I.R.226

Landsturm-Mann

HABERLAND

Robert

25.05.1918

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Aussonce - Frankreich

Wehrmann

HAGER

Hermann

1889

27.03.1915 Marcheville

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maizeray - Frankreich

Gefreiter

HALLMANN

Wilhelm

12.05.1893

25.12.1914 Wierzchoslawice

6./R.I.R. 217

HALLUSCHKI

Friedrich

31.12.1914

Musketier

HARDGE

Hermann

03.09.1892

24.09.1916 bei Peronne, Frankreich

6./I.R.87, 6.K.

Kanonier

HERPER

Bernhard

06.03.1893

09.11.1916 a. d. Somme, Frankr.

3.Garde F.A.R.

Musketier

HERPER

Gustav

26.11.1898

02.12.1917 Paschendale

9./I.R. 94

Musketier, Ldst.

HERPER

Willi

21.08.1897

10.06.1918 im Wald Belleau

12./I.R.461

Leutnant

HERRMANN

Otto

28.09.1917

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark – Belgien

Sergeant

JEDER

Otto

08.11.1883

02.11.1918 Laz. Jüterbog

1./2.Garde F.A.R.

bestattet in Kalbe, Grab nicht erhalten

Sergeant

KAMIETH

Wilhelm

30.09.1915 Frankreich

Eisenb.Regt. Betriebsabtl. Schöneberg

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Neuville-St.Vaast - Frankreich

Leutnant

KEUDEL

Karl

22.06.1875

19.09.1914 St. Quentin

Etappen Kraftw. Kol. 50

Musketier

KRICHELDORF

Bernhard

07.12.1896

15.09.1915 Bartosze

2./I.R.84

Unteroffizier

LEHMANN

Walter

10.02.1891

08.06.1916 Frankreich

2./R.I.R.218

Unteroffizier

LEMME

Richard

07.03.1896

13.06.1918 zw. Ressous u. Marquelise

9./R.I.R.76

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vignemont – Frankr.

Unteroffizier

LOTSCH

Martin

01.10.1884

24.12.1914 Saulx

12./L.I.R.66

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Maizeray – Frankr.

Ers. Res.

LÜBKE

Hermann Friedrich

17.10.1887

20.01.1915 Kamion

9./R.I.R. 229

Todesdatum auch 26.01.1915

Musketier

LÜDECKE

Gustav

06.11.1895

29.06.1916 Laz. Ludwigsburg, Würtenberg

2./R.I.R.158

Gefreiter

LÜTTGE

Wilhelm

38 Jahre

08.11.1918 auf der Viktoriahöh, Frankreich

7./F.A.R. 403

Reservist

LÜTTKE

Karl

06.07.1889

26.08.1914 Le Chateau

I.R.66

Landstrm.

MERTENS

Walter

21.10.1884

29.12.1916 nordwestl. Valoelde

12./R.I.R. 26

bestattet auf den Friedhof Boldul, Rumänien

Gefreiter

MOLDENHAUER

Erich

26.04.188

07.10.1916 b. Bapaume, Frankreich

I.R.66

Füsilier

MUTHMANN

Otto

23.12.1914 an der Zura, Russland

I.R.35

Musketier

NAHRSTEDT

Fritz

21 Jahre

05.07.1916 Mylsk

6./R.I.R. 227

Infanterist

NAHRSTEDT

Hermann

28.03.1888

13.12.1915 Frankreich

9./I.R.66

Reservist

NAHRSTEDT

Wilhelm

15.11.1881

23.10.1914 Laz. Genth

3./R.I.R.26

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vladslo - Belgien

Musketier

NIEWERTH

Albert

12.12.1894

15.08.1915 Woznicki

7./R.I.R. 225

Vize-Feldwebel

PETERS

Friedrich

19.01.1884

07.09.1914 in Etrepy

I.R.81

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Connantre - Frankreich

Ers.Res.

PIEL

Bernhard, Fritz

20.08.1885

18.09.1915 Russland

Ers.Res.

PIEL

Martin

10.11.1880

14.04.1918 Frankreich

Gefreiter

PIEPER

Hermann

17.04.1888

27.04.1918 Damry - Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bray-sur-Somme - Frankreich

Musketier

RIEBAU

Otto

1894

03.06.1915 Kalvarja, Russland

10./I.R.153

Unteroffizier

RIESE

Paul

31.08.1891

29.06.1916 in Septsarges

10./I.R.94

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Consenvoye - Frankreich

Musketier

ROSENAU

Albert

16.06.1887

27.05.1916 Feld.Laz. 2, Brieulles

8./R.I.R.27

SCHERWINKA

Traugott

20.11.1917

Musketier

SCHMIDT

Walter

1897

17.03.1917 Amhy les la Bassee

4./I.R.393

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bauvin - Frankreich

Infanterist

SCHNEIDER

Oskar

16.04.1894

28.09.1915 St. Maria-Py, Champagne

5./I.R.84

Reservist Landsturmm.

SCHNEIDER

Wilhelm

06.06.1888

08.10.1915 Loos

5./I.R.153

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Alt-Grünwald - Lettland

Kranken-Träger

SCHRÖDER

Fritz

10.05.1887

17.07.1916 Martinpuich - Frankreich

San.K.4

Gemeindefriedhof Visser b. Bapaume, Frankreich

Musketier

SCHROLL

Andreas

05.12.1880

21.08.1915 Wielkie

1./R.I.R.27

Unteroffizier

SCHULZ

Wilhelm

30.11.1885

08.03.1916 Aisne

8./L.I.R.87

Unteroffizier

SCHULZE

Gustav

28.06.1870

21.04.1918 Garnisionslaz. Magdeburg

1./Armier. Batl. 162

bestattet in Magdeburg

Schütze

SCHULZE

Richard

19.01.1898

10.06.1918 Elincourt

2./Garde Res. Schützen Batl.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Vignemont - Frankreich

Vize-Feldwebel

SCHULZE

Wilhelm

22 Jahre

26.09.1916 Miraumont

7./I.R.153

SCHWAMANN

Christian

28.09.1915

Unteroffizier

SCHWIEGER

Hermann

05.09.1886

19.07.1915 Pzin

L.I.R.46

Matrose

SCHWIEGER

Reinhold

14.12.1880

24.01.1915 Doggerbank, Nordsee

Kreuzer Blücher

nur in Ehrenliste

Leutnant d. Res.

SENFF

Erich

21.07.1886

25.09.1915 La Bassee

2./R.I.R.91

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salomé - Frankreich

Wehrmann

SIEBERT

Wilhelm

28 Jahre

07.11.1914 Poelkapelle

4./R.I.R.26

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Langemark - Belgien

Gefreiter

THIEDE

August

12.09.1894

22.12.1916 in Höhe Cuenlesa, Rumänien

R.I.R.21

Infanterist

VOIGTLÄNDER

Otto

09.09.1873

11.11.1914 Pintherville, Frankreich

3./L.I.R.36

Musketier

WEDE

Otto

28.09.1893

12.06.1917 Frankreich verm.

2./R.I.R. 225

Ers.Res.

WILLMANN

Otto

23.05.1886

10.12.1916 Feld Laz., Bolintines-din-Vele - Rumänien

7./R.I.R.26

Musketier

WINKELMANN

Erich

27.05.1918 Berry au Bac

9./R.I.R.66

Unteroffizier

WISWEDEL

Wilhelm

06.12.1898

24.04.1918 Anmainse

6./R.I.R.193

Ob. Matrose

ZIEMANN

Hermann

15.12.1893

17.10.1914 Hoek v. Holland

Torpedoboot 115

untergegangen

Gefreiter

ZITZEWITZ

Franz

12.08.1918 Frankreich

3./R.I.R.26

2. Weltkrieg (Gedenken auf Familiengräbern)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

GLASER

Kurt

1928

1945 vermisst

GRAHN

Erich

GRAHN

Martin

HARDGE

Otto

17.06.1923

26.06.1944 in Italien

HERPER

Wilhelm

02.08.1921

12.08.1943

Obergefreiter

KINDT

Rudolf

27.07.1915 Calbe

13.01.1943 im Kampfraum Stalingrad

im Gedenkbuch der Kriegsgräberstätte Rossoschka – Russland verzeichnet

MÜLLER

Gustav

Gefreiter

MÜLLER

Helmut

25.01.1921 Calbe

15.11.1941 bei Trutejewo

Kriegsgrab bei Dorochowo / Moshajsk - Rußland

MÜLLER

Wilhelm

SCHULZE

Hans

02.01.1925

11.04.1945

2. Weltkrieg (Deutsche Soldatengräber)

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Unteroffizier

BECK

Siegfried

21.01.1912

09.05.1945

St. Gefr.

CHRISTENSEN

Hans-Georg

18.06.1920

14.04.1945

4. Fallsch. Jäg. Ers. Batl. Stendal

HEINEMANN

Otto

19.01.1880

27.05.1945

Pol. Meister

HOLLENBERG

Ludwig

29.09.1903

17.04.1945

Gefreiter

KÜPFER

Erwin

10.08.1903

19.05.1945

Unteroffizier

PASS

Johannes

16.10.1908

14.04.1945

Stabskomp. Komm. Reich

Obergefreiter

SCHAARSCHMIDT

Heinz

18.07.1913

08.05.1945

Obergefreiter

SCHÄFER

Paul

17.07.1915

11.04.1945

Pz. A.R. 146

SCHILLING

Ernst

04.12.1911

12.04.1945

Soldat

WALTER

Josef

06.07.1902

26.06.1945

WALTHER

Günter

1927

1945

2. Weltkrieg (Zwangsarbeiter Gräber)

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

DREMLJUK

Natali Dmitrijewna

29.05.1925

30.08.1944

aus Kiew, „auf tragische Weise umgekommen“

POCHLOTKA

Johann

19.12.1922

28.05.1945

Pole

SAWITZKI

Wladislaus

1901

25.04.1945

Pole

WOZNIAK

Kasimir

08.10.1935

21.04.1945

Pole

Für die Gefallenen des 1. Weltkriegs wurde ein Denkmal an der Kreuzung der Alten Bahnhofstraße mit der heutigen Ernst-Thälmann-Straße errichtet. In der Kirche wurde zusätzlich ein außergewöhnlicher geschnitzter Schrein für diese Gefallenen angefertigt. Im zugeklappten Zustand sieht man ein Schwert und eine Fackel und die Inschrift „Unsern Helden“. Im aufgeklappten Zustand sieht man die Namen und darüber einen Soldatenkopf mit Stahlhelm und weitere Inschriften. Es werden exakt die gleichen Namen und Daten wie auf dem Denkmal aufgelistet. Für die Gefallenen des 1. Weltkriegs mussten die Bürgermeister aller Orte in Sachsen Anhalt auch Ehrenlisten für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge anlegen. Vom Altkreis Salzwedel sind diese Listen im Kreisarchiv erhalten. Diese enthalten viele zusätzliche Daten und einige weitere Namen auf. Im Schaukasten für die Veteranen der Kriege 1864-1871 waren früher Orden und Medaillen angeheftet. Heute sind nur noch die Namensschilder und Bändchen erhalten. Im Ort ist kein Gedenken an Gefallenen des Krieges 1813-1815 erhalten. Im LHA Magdeburg sind Akten von 1816 erhalten die Listen von Gefallenen dieses Krieges enthalten. In diesen sind die oben stehenden Namen notiert. Wahrscheinlich wird es deshalb auch eine Gedenktafel gegeben haben, da laut königlich preußischer Anordnung solche Tafeln für Gefallene geschaffen werden mussten. Die Kriegsopfer sind an zwei Stellen auf dem Friedhof bestattet. An einer Stelle liegen zwei deutsche Soldaten und an einer anderen Stelle die restlichen deutschen Soldaten und drei Zwangsarbeiter und ein Zwangsarbeiter Kind.

Zusätzliche Informationen in Blau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge: www.volksbund.de/graebersuche


Datum der Abschrift: 14.07.2009; 01.11.2015; 01.04.2018

Beitrag von: K. Binder (Denkmal); R. Krukenberg (kriegsopfergedenken.de) (Kirche, Friedhof, VdK Daten)
Foto © K. Binder; R. Krukenberg

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten