Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Daubach, Westerwaldkreis, Rheinland-Pfalz

PLZ 561412

Quelle: Daubach im Wandel der Zeit 1343 - 1993, Hermann-Josef Hucke, 1993

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

CONRADI

Ferdinand

04.05.1915

DIETRICH

Johann

07.11.1918

gestorben

KLUG

Adolf

30.09.1918

NEUROTH

Joseph

14.09.1914

vermisst

NEUROTH

Kaspar

09.03.1916

STAHLHOFEN

Johann

11.07.1917

TRUMM

Johann

12.08.1915

WOLF

Peter

09.06.1915

ZIRVAS

Joh. Math.

11.08.1918

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BACH

Josef

01.03.1945

vermisst

BECKER

Alfons

15.04.1945

vermisst

JUNG

Walter

24.01.1945

vermisst

Obergefreiter

LEMMEL

Hermann

05.02.1915 Köln

12.07.1942 H.V.Pl. Sanko. 1/263 Barsuki b. Wyschneje

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden

MÜLLER

Josef

24.10.1943

vermisst

NINK

Jakob

13.03.1945

Kanonier

NINK

Josef

04.06.1922

30.07.1942 Woltschansk, Armee Feldlaz. 3/542

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Charkow. Endgrablage: Block 10 Reihe 64 Grab 7670

NINK

Klemens

13.03.1945

Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche

Datum der Abschrift: 00.12.2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten