Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Beirut, Libanon

Deutsch-evangelischer Friedhof Beirut
Hier liegen deutsche und k u. k. Gefallene aus der Kampagne 1918. Diese Soldaten starben entweder im deutschen Lazarett in Bhamdun, oder dem Kriegslazarett IV (oder Kriegsgefangenenlazarett bzw. Clearing Hospital Beirut). Die Information wurde zur Verfügung gestellt durch Dr. Norbert Schwake, Autor des Werks “Deutsche Soldatengräber in Israel”, Aschendorff Verlag (2008)

These are German and K.u.K. military burials from the 1918 campaign. They were soldiers that died either in the German Lazarett in Bhamdun, or the Kriegslazarett IV (bzw. Kriegsgefangenen-Lazarett, resp. Clearing Hospital Beirut) Damaskus.
The information was donated by Dr. Norbert Schwake of Nazareth Illit. He is the author of the work “Deutsche Soldatengräber in Israel”,
Aschendorff Verlag (2008)

Namen der Toten

Dienstgrad

Name

Voprname

Datum & Ort der Geburt

Datum & Ort des Todes

Einheit

Bemerkungen

Kanonier

DAXGABLER

Benedikt

21.12.1918

K.u.K. Gebirgs-Kanonen-Batt.

Malaria tropica, eingeliefert 17.10.18. Heimatadresse: Frau Maria D., Rotholz, Post Jenbach, Tirol.

Musketier

DOMBROWSKI

Wilhelm

18.01.1919 Beirut

Infanterie - Regiment 146, 1. Kompanie

Typhus, eingeliefert 29.10.18. Heimatadresse: Berta D., Gr. Tanerse, Krs Neidenburg

Reservist

FRANKE

Max

10.01.1919 Beirut

Infanterie-Regiment 146, 1. Kompanie

Granatenverletzung rechter Fuß, chronische Ruhr, eingeliefert 1.10.18. Heimatadresse: Kurt Kienert, Berlin, Chantionstr. 21

Musketier

GLATZ

Johann

25.12.1919 [1918]

Infanterie-Regiment 146, 4.Kompanie

Ruhr, eingeliefert 1.10.18. Heimatadresse: Berta G., Breslau, Höffzerstr. 78

Vizefeldwebel

HERMANN

Franz

31.12.1918

Infanterie-Regiment 146, Stab.

Schussbruch am rechten Oberschenkel, Sepsis, Amputation am 18.12.18 (in Beirut!) Heimatadresse: Justin H., Scharnike in Pr.

Musketier

ROSTOCK

Otto

22.12.1918

Infanterie-Regiment 146, 10.Kompanie

Nagelbettvereiterung rechter Zeigefinger, Sepsis, eingeliefert 16.11.18. Heimatadresse: Maria R. Braunsberg, Fleischerstr. 3

Kraffahrer

SCHINDLER

Richard

18.12.1918

Armee-Kraftwagen-Kolonne 710

Ruhr, eingeliefert 1.10.18. Heimatadresse: Agnes Sch. Ettlingen i.B.,Hildestr.17

Kraffahrer

TILSE

Karl

18.12.1918

Armee-Kraftwagen-Kolonne 710

Beckenschußbruch. eingeliefert 7.10.18. .18. Heimatadresse: Karl T., Wittenberg, Röhlstr. 18

Musketier

ZOVAROVSKI

Stanilaus

22.03.1895 Deutschenthal, Kr. Strasburg, Westpreußen

03.06.1918

Inf. Batl. 703, 1. Kompanie.

eingezogen 5.5.15. katholisch, Landwirt, ledig. Vater tot, Mutter: Anna geb. Stenski, in Deutschenthal. Eingeliefert am 28.5.18 von Feldlazarett 219 (Rayak) wegen Malaria. Gestorben am 3.6.18, 5:40 nachmittags, an Malaria mit Coma. Beerdigt am 4.6.18 auf dem deutsch-evangelischen Friedhof Beirut

Datum der Abschrift: 11. März 2018

Verantwortlich für diesen Beitrag: (Submitted by): Eric Feinstein

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten