Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Waldsachsen, Gemeinde Schonungen, Landkreis Schweinfurt, Bayern

PLZ 97453

Madonnen-Kapelle mit Steinbank, daneben zwei Gedenksteine.

Namen der Gefallenen:

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum

Bemerkungen

BARTHEL

Joh.

08.02.1917

BARTHEL

Siegfried

07.05.1915

FRATZ

Valentin

14.09.1914

HARTMANN

Val.

26.12.1915

KLÜPFEL

Christ.

13.05.1915

MARKERT

Alf.

23.05.1915

MARKERT

Josef

11.06.1916

MARKERT

Michael

03.03.1917

REUTHER

Ferdinand

18.09.1916

SAHLENDER

Willi

23.08.1917

SCHMITT

Theodor

30.07.1915

gestorben

SCHOTT

Ferdinand

14.10.1918

SCHULER

Otto

27.01.1915

SCHULER

Vinz.

25.06.1916

STENZINGER

Ludwig

14.05.1915

WAHLER

Karl

09.04.1917

WAHLER

Ludwig

04.09.1914

WEBER

Joh.

14.09.1914

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum & Ort

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Oberschütze

BARTHEL

Ludwig

24.10.1906

14.03.1944 Kiselewka

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kiew überführt worden

BARUSKI

Paul

vermisst

BAYER

Firmin

25.10.1941

Gefreiter

FAMBACH

Karl

13.02.1910

15.02.1945 Saegen b. Strehlen, Schles.

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Szczawin - Polen

GABES

Joseph

vermisst

Sold.

GADAMER

Emil

30.09.1924

00.09.1944 Greci

Gren.Rgt. 1075, 6. Kp.

vermisst

GADAMER

Willibald

27.05.1924

00.08.1943 Jelontschik Fluss / Mius Front

vermisst

GÖTZ

Rudolf

09.11.1943

HALLER

Adolf

vermisst

HARTMANN

Georg

11.04.1945

Opfer der Heimat

Gfr.

HARTUNG

Georg

21.03.19918

20.12.1942 Stalingrad

beweg. Kfz. Instandsetzungs Kp. 161

vermisst

HEIDER

Otto

vermisst

HELBIG

Ludwig

04.04.1944

Opfer der Heimat

Schütze

HORN

Rudolf

07.12.1923 Sennfeld

13.01.1943 Krasnodar, Kuban

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Krasnodar - Rußland

Gfr.

HÜMMER

Leonhard

25.09.1913

00.11.1942 Stalingrad

Pi. Btl. 389, 1. Kp.

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 35, Platte 2 verzeichnet

Pionier

HÜMPFNER

Lorenz

09.08.1924

11.01.1944 Gisowtschina 75 km südl. Shitomir

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Starij Ostropol - Ukraine

Gefreiter

KLÜPFEL

Bernhard

18.12.1911

20.03.1943 Djuki

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Duchowschtschina überführt worden

MERZ

Wolfgang

vermisst

Gren.

MÜLLER

Alfred

06.03.1906

00.07.1943 Kujbyschejew

Gren.Rgt. 579, 7. Kp.

vermisst

Olt.

ORTENBURG

Georg Graf zu

09.03.1921

30.01.1944 Niederlande

Jagd Geschwader 1, III. Gru.

vermisst

Leutnant

ORTENBURG

Joachim Graf zu

10.10.1918 Würzburg

01.09.1941 Derijewka

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kirowograd (UA): Endgrablage: Block 12 - Unter den Unbekannten

Hauptmann

ORTENBURG

Udo Graf zu

20.05.1915

11.06.1942 4 km nordw. Wjesseliy

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow überführt worden, 11.12.1941 Deutsches Kreuz in Gold als Oblt. der 5. Bttr., Art.Rgt. 16

SAALMÜLLER

Johann

31.03.1944

Opfer der Heimat

SCHLEYER

Adam

11.04.1945

Opfer der Heimat

Feldwebel

SCHOTT

Richard

08.07.1920

22.11.1943 sw. Scherstin

SCHULER

Gustav

05.06.1944

gestorben

SCHULER

Lorenz

27.12.1941

Gefreiter

SEUFERT

Albin

23.05.1923

23.10.1943 ostw. Kistinki

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Salla. Endgrablage: Block 1 Reihe 7 Grab 374

Pz.-Schütze

STENZINGER

Engelbert

30.11.1909

00.03.1945 Naumburg

Gren.Rgt. 575, Rgts. Stab

vermisst

Gefreiter

STÖHR

Theodor

07.01.1909

10.06.1940

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Noyers-Pont-Maugis. Endgrablage: Block 1 Grab 1493

Grenadier

WAHLER

Ferdinand

04.01.1908

05.01.1945 Ungarn

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Budaörs überführt worden

Obergefreiter

WAHLER

Karl

07.02.1922

14.09.1944 bei Toki südw. Krosno

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Przemysl. Endgrablage: Block B Reihe 21 Grab 761

In Grün aus Quelle: Die Träger des Deutschen Kreuzes in Gold, Horst Schreibert, 1983 Podzun Pallas
Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: --.09.2013

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2013 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten