Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Mainbernheim, Landkreis Kitzingen, Bayern

PLZ 97350

1. Weltkrieg: Auf einem Steinsockel steht ein deutscher Soldat der eine Handgranate werfen will und dabei noch eine Fahne mit bayrischen Wappen trägt. Zu Füßen des Soldaten befindet sich ein Gerippe das ein Messer hält.
Auf dem Friedhof sind in einem Quergang an der Außenmauer eine Gedenktafel (1870-71), eine Inschriftentafel sowie Kacheln mit den Namen der Opfer angebracht.

Inschriften:

Gedächtnistafel für die Angehörigen der Stadtgemeinde Mainbernheim, welche in den Jahren 1870-1871 im Kriege gegen Frankreich als Angehörige des Bayrischen Heeres den Tod für König und Vaterland fanden.
Die dankbare Stadtgemeinde
Ihren im Weltkrieg
1914-18 gefallenen
Heldensöhnen
ZUR STÄNDIGEN ERINNERUNG IN LIEBE UND DANKBARKEIT AN UNSERE, IN ZWEI WELTKRIEGEN GEFALLENEN UND VERMISSTEN.

Namen der Gefallenen:

1870/71

Dienstgrad

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

Soldat

GECKLER

Johann Karl

zu Epernay

5. Compagnie des kgl. 14. Infanterieregiments

Gestorben im Etappenlazarett

LUTZ

Johann Andreas

07.09.1870 Freising

2. Compagnie des 8ten Jägerbattaillons

Gestorben im Krankenhaus

1. Weltkrieg

Name

Vorname

ADLER

Johann

BRÜHLER

Kaspar

BÜCHLEIN

Konrad

BÜCHLEIN

Leonhard

BURLEIN

Hans

CHRISTGAU

Georg

EBHART

Erhard

ENZENBERGER

Friedrich

GAUBITZ

Nikolaus

GÖTZ

Georg

GRÖTSCH

Georg Rheinhard

GRÖTSCH

Johann Georg

HAHN

Christian

HAUTSCH

Wilhelm

HENKEL

Georg

HERBST

Johann

HERBST

Johann

HUMMEL

Max

JÄGER

August

KAMLEITER

Bernhard

KAUTSCH

Kaspar

KOAS

Christian

KRAUS

Michael

LINDNER

Georg

LUNTZ

Philipp

LUTZ

Georg

LUX

Heinrich

MARSTALLER

Andreas

MEYER

Andreas

MORSTEIN

Philipp

MÜLLER

Adam

MÜLLER

Georg

MÜLLER

Hans

MÜLLER

Michael

OEHLER

Michael

PARZEFALL

Johann

PORR

Ludwig

RASP

Martin

RÖDER

Ludwig

RUHL

Georg

RUSZ

Leonhard

SCHECKENBACH

Johann

SCHERER

Johann

SEILER

Georg

SPIEGEL

Stefan

STEGER

Leonhard

STÜRMER

Georg

WEIDT

Johann

WEIDT

Karl Johann

WEIGAND

Bernhard

WOLF

Friedrich

ZIMMERMANN

Leonhard

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

ALT

Karl

BAUMRIESS

Hans

vermisst

BRAUN

Ludwig

Gefreiter

BRÜHLER

Georg

25.09.1919

23.06.1941 1 km Doby, 15 km nordw. Rawa-Ruska

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Potylicz / Potelitsch. Endgrablage: Block 10

San. Fw.

BRÜHLER

Hans

13.10.1906

00.01.1943 Stalingrad

Nachschub Kp. 389

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel 10, Platte 5 verzeichnet

Jäger

BRÜHLER

Kurt

30.06.1924

16.03.1943 Abinskaja südwestl. Krasnodar, Kuban

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Apscheronsk überführt worden

BRUNNER

Johann

BUCHINGER

Rudolf

BÜHLER

Karl

DIETZ

Friedrich

Gfr.

DIETZ

Lorenz

21.05.1925

00.08.1944 Jassy

Pz. Gren.Div. Nachr. Abt. 10, 2. Kp.

vermisst

DORSCH

Mina

DÜLL

Heinrich

EBERHARDT

Andreas

vermisst

EBERLEIN

Leonhard

vermisst

ERRAS

Johann

vermisst

FINZEL

Kuno

Sold.

GAUBITZ

Georg Nikolaus

18.07.1922

00.01.1943 Stalingrad

Kraftwagen Werkstattzug 113

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel , Platte verzeichnet

Unteroffizier

GEYER

Wilhelm

24.08.1919

28.03.1946 Kgf.Lg. 6409 Samschani 45 km nördl. Kowel

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Samschany - Ukraine

Gefreiter

GIMPERLEIN

Kaspar

080.9.1912

12.07.1941 6 km ostw. Stary-Bychow am Dnjepr

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Schatkowo überführt worden

GÖTZ

Kurt

GÖTZ

Willi

Fw.

GRÖSCH

Hans

10.04.1913

00.11.1943 Mittelabschn.

Gren.Rgt. 330, 2. Kp.

vermisst

GRÖTSCH

Hans

02.03.1900

00.10.1945 russ. Kgf.- Feldlaz. 57385

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Wegorzyno - Polen

GUTZ

Fritz

vermisst

San. Gfr.

HAAG

Wilhelm

20.01.1910

00.08.1942 Kaukasus

Jäg.Rgt. 204, 1. Kp.

vermisst

Gefreiter

HAGELSTEIN

Georg

25.03.1910

24.09.1941 Landenge v. Perekop, Landenge Krim, Preo- Braschenka

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Perekop / Krim - Ukraine

HARTIG

Georg

HARTIG

Johann

HARTL

Emil

vermisst

HASSELBERGER

Franz

HENTSCHEL

Herbert

vermisst

HERRMANN

Friedrich

vermisst

HILGERS

Johann

HOFMANN

Egidius

HÜGELSCHÄFER

Georg

HUTTERER

Wolfgang

vermisst

JÄCKIG

Hermann

vermisst

JANICH

Kurt

JANOUSCH

Johann

vermisst

KAHL

Pauline

KALUSCHE

Martin

Unteroffizier

KAUTSCH

Johann

15.01.1911

22.08.1943 Dolgenkaja

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Charkow überführt worden

Sturmmann

KEIL

Johann Michael

10.03.1925

23.01.1945 Rudeni

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Saldus (Frauenburg). Endgrablage: Block L Reihe 20 Grab 382

KEIL

Martin

vermisst

Gefreiter

KEIL

Michael

25.04.1912

29.03.1942 Kudrowo

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Korpowo. Endgrablage: Block 32 Reihe 12 Grab 847

KESSLER

August

KILIAN

Georg

Obergefreiter

KILIAN

Hans

01.11.1906

05.08.1946 Krgs. Laz. Galitsch

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Galitsch - Russland

Obergefreiter

KIRCHNER

Rudolf

30.04.1918

16.09.1942 Woronesh

ruht auf der vom Volksbund hergerichteten Kriegsgräberstätte in Jemantscha bei Woronesh

Sold.

KLEIN

Andreas

28.11.1901

00.12.1942 Stalingrad

Straßenbau Btl. 521, 4. Kp.

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel , Platte verzeichnet

KOCOUREK

Anton

vermisst

KÖHLER

Friedrich

Stgfr.

KOLB

Josef

19.02.1910

00.01.1945 Radom

Art.Rgt. 17, I. Abt.

vermisst

KORSA

Alois

vermisst

Obergefreiter

KRÄMER

Friedrich

10.05.1911

13.05.1944 Constanta Feldlaz. 4/592 m.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Constanza. Endgrablage: Reihe 9 Grab 412

KRAUSS

Georg

vermisst

KRÄUTNER

Johann

KUNZ

Karl

KUNZ

Richard

vermisst

LANGER

Kurt

vermisst

LANGER

Oswald

vermisst

Unteroffizier

LINDNER

Erich

17.01.1914

15.05.1943 Vorg. Laz. Feldlaz. 4/522 Naryschkino

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Naryschkino / Orel - Russland

LINDNER

Hans

LINDNER

Hans

LOSERT

Alfred

LOSERT

Josef

MADER

Erich

MAIER

Franz

Obergefreiter

MAIER

Georg

21.04.1920

22.02.1944 b. Schtschibrin

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lutschin / Rogatschew - Belarus

Sold.

MAIER

Leonhard

07.01.1923

00.06.1942 Wjasma

Gren.Rgt. 351, III. Btl.

vermisst

MAIER

Michael

MAIER

Walter

MAYER

Hermann

MEIER

Hans

vermisst

MEYER

Sebastian

MORSTEIN

Dora

Gefreiter

MORSTEIN

Friedrich

22.01.1925

13.04.1944 b. Ssianka, Galizien

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Monastyriska - Ukraine

MÜCK

Karl

MÜLLER

Konrad

NEUBAUER

Rudolf

NEUBERT

Karl

Gfr.

ORF

Hans

15.06.1926

00.08.1941 Chotowa

Gren. Brig. 1136, II. Btl.

vermisst

PÖLLATH

Hans

Ogfr.

RASP

Christian

03.10.1906

00.12.1944 Kroatien

Jg.Div. Nachschub Trupp 104, Kdr. Fahrkol.

vermisst

Ogfr.

REIS

Friedrich

01.04.1920

00.12.1942 Stalingrad

Gren.Rgt. 29, 14. (Fla.) Kp.

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel , Platte verzeichnet

REISCHL

Josef

RESETKA

Alois

Gefreiter

REUTER

Ernst

31.05.1925

13.09.1944 Dabrowka

Obergefreiter

REUTER

Karl

06.05.1920

30.12.1944 i.d. Kgf.im Raum Bokowo Antrazit

vermisst Grab derzeit noch an folgendem Ort: Bokowo - Ukraine

RIESS

Philipp

RÖSCH-SAFFRAN

Siegfried

vermisst

RÜCKERT

Fritz

SAND

Erwin

SCHATZ

Stefan

Sold.

SCHEMM

Fritz

22.09.1910

00.12.1942 Stalingrad

Pz.Jäg. Abt. 305, 2. Radf. Schwdr.

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel , Platte verzeichnet

Gefreiter

SCHEMM

Georg

10.08.1922

19.08.1943 Gowlatschewka

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Petrowskoje / Kaluga - Russland

SCHERER

Karl

SCHIMPF

Albert

SCHMIDT

Albert

Gefreiter

SCHMIDT

Georg

05.11.1911

24.10.1941 südwestl. Juschunj

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Sewastopol - Gontscharnoje überführt worden

SCHOBERT

Anton

SCHÖPPL

Kurt

SIEDLER

Georg

STEGER

Hans

STEGER

Leonhard

TIETZE

Oswald

ULRICH

Johannes

Gefreiter

UNGER

Friedrich

13.07.1916

09.05.1940 Bergen

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bergen-Solheim. Endgrablage: Block 3 Reihe 6 Grab 9

Gefreiter

WEBER

Michael

14.10.1912

06.09.1941 Maksim, 3 km westl.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Kiew. Endgrablage: Block 1 Reihe 29 Grab 1128

Gefreiter

WEIGAND

Richard

06.11.1924

15.12.1943 Halije, Höhe 1150

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Rogatica - Bosnien-Herzegowina

WOLF

Friedrich

vermisst

WÜRL

Johann

Ogfr.

ZEHNER

Martin

17.10.1911

00.12.1942 Stalingrad

Art.Rgt. 87, 1. Bttr.

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel , Platte verzeichnet

Obergefreiter

ZEPTER

Georg Johann

06.04.1906

14.02.1945 Nähe Kehrbach

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly. Endgrablage: Block 16 Reihe 8 Grab 542

Gefreiter

ZEPTER

Lorenz

11.07.1907

22.01.1942 Krgslaz. 2/609 Minsk

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Minsk - Belarus

ZIMMERMANN

Otto Friedrich

vermisst

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: 24.11.2012

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2012 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten