Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher














Onlineprojekt Gefallenendenkmäler - von Ahnenforschern für Ahnenforscher

 

 


 

 

Hoheim, Stadt Kitzingen, Landkreis Kitzingen, Bayern

PLZ 97318

Am Aufgang zur Kirche steht eine verputzte Steinsäule mit einer Nische in der sich ein Bildnis des Hl. Georgs befindet. An der Säule und an der Mauer dahinter sind Namensplatten aus Stein befestigt.

Inschriften:

Die dankbarer Gemeinde Hoheim
Ihren für das Vaterland gefallenen Helden

Namen der Gefallenen:

1866 1870

Name

Vorname

Todesdatum

LINK

Mich.

1866

TROTTER

Phil.

1870

1. Weltkrieg

Name

Vorname

Todesdatum & Ort

Bemerkungen

BUCKEL

G.

15.09.1916 Somme

DEPPISCH

Friedr.

15.10.1914 Voges.

GEIER

Ant.

25.05.1918 Frankr.

GEIER

August

08.08.1918 Frankr.

vermisst

HOFFMANN

Aug.

10.10.1916 Laz. Frankfurt

HOFFMANN

Jos.

27.11.1916 Rumänien

LEMSER

Adam

12.03.1915 Frankr.

vermisst

LEMSER

Andreas

30.004.1916 Frankr.

MAYER

Johann

01.12.1918 in Kitzingen

RICKEL

Franz

25.09.1914 Frankr.

SCHEURING

Gg.

09.09.1916 Somme

vermisst

SEUFERT

K.

20.09.1916 Flandern

2. Weltkrieg

Dienstgrad

Name

Vorname

Geburtsdatum

Todesdatum & Ort

Einheit

Bemerkungen

BERNET

Adelkunde

23.02.1945 i. Kitz.

ERB

Franz

20.01.1943 I. Osten

Gfr.

ERB

Johann

22.02.1909

28.12.1942 Stalingrad i. Osten

Gren.Rgt. 545, 4. Kp.

vermisst Soldatenfriedhof in Rossoschka, Name ist auf dem Würfel , Platte verzeichnet

ERB

Jos.

27.05.1943 i. Osten

Kan.

HARTMANN

Georg

07.06.1908

20.01.1945 i. Posen

Sturmgesch. Abt. 500 Posen

vermisst

HARTMANN

Mich.

22.06.1944 i. Rumän.

vermisst

Obergefreiter

HARTMANN

Mich.

21.05.1907

15.01.1945 i. Mirow 15.02.1945

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Mallnow, Gemeindefriedhof. Endgrablage: Reihe 2 Grab 6

HARTMANN

Willi

20.01.1943 i. Osten

vermisst

Ojg.

HECKELMANN

Adolf

21.11.1919

23.02.1944 i. Osten

Lw. Jg.Rgt. 43, II. Btl.

vermisst

HECKELMANN

Alois

11.03.1945 i. Laz. Iphofen

HEINKEL

Franz

13.11.1943 i. Osten

vermisst

Uffz.

MEUSER

Eduard

15.01.1918

31.08.1943 i. Osten Taganrog

Pi. Btl. 17 Stab

vermisst

Gefreiter

MÜLLER

Karl

25.07.1913

05.07.1942 b. Bol Iwanowka i. Osten

vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kursk - Besedino überführt worden

MÜLLER

Vitus

18.09.1944 i. Jugosl.

vermisst

REDER

Mich.

26.12.1944 i. Rastatt

vermisst

RÜTHLEIN

Joh.

22.08.1944 i. Rumänien

vermisst

Ogfr.

RÜTHLEIN

Michael

30.12.1910

21.06.1944 Witebsk i. Osten

Fla. Btl. 615, 2.-4. Kp.

vermisst

Funker

STADTELMEYER

Martin

12.01.1925

22.01.1945 bei Göböljaras i. Ung.

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Veszprem. Endgrablage: Block 2 Reihe 14 Grab 457

Kanonier

TAUSCHER

Georg

20.12.1941 Deschenitz

12.11.1941 1 km östl. Str. Bardia-Capuzzo 5 km südl. Bardia i. Afrika

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Tobruk

TAUSCHER

Hans

04.02.1943 i. Osten

vermisst

Stabsfeldwebel

WEID

Lorenz

23.01.1905 Reichholzheim

12.07.1946 Nod-sur-Seine i. Frankreich

ruht auf der Kriegsgräberstätte in Andilly. Endgrablage: Block 10 Reihe 1 Grab 45

Gefreiter

WILLANZHEIMER

Josef

23.04.1924

26.08.1944 H.V.Pl. Lisia Gora d. Sanko 1/59 i. Osten

Grab derzeit noch an folgendem Ort: Lisia Gora - Polen

Angaben in Rot aus: Deutsches Rotes Kreuz Suchdienst Vermisstenbildlisten
Ergänzungen in Blau: Daten aus www.volksbund.de/graebersuche.html

Datum der Abschrift: 26.07.2012

Verantwortlich für diesen Beitrag: Klaus Becker
Foto © 2012 Klaus Becker

 

Fragen und Kommentare zu dieser Webseite bitte an:  webmaster@denkmalprojekt.org.
Copyright © 2003-2012 Thilo C. Agthe.  All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten